Sport auf Reisen

with 2 Kommentare

Gerade wenn man viel reist, dann ist Sport auf Reisen sehr gut um wieder etwas ausgeglichener zu werden. Lange Sitzzeiten im Flugzeug führen häufig dazu, dass wir uns nicht entspannt sowie nicht mehr wohl fühlen.

Daher möchten wir euch in diesem Artikel 10 Tipps mit auf den Weg geben wie du am besten Sport und Reisen miteinander kombinieren kannst.

1. Tipp: Bodyweight Training

Eine der für mich wichtigsten sportlichen Aktivitäten sind auf jeden Fall Bodyweight Übungen. Mit diesen kannst du nahezu jede Muskelgruppe am Körper intensiv trainieren. Hierzu zählen bspw. die Brustmuskeln, die Armmuskeln, die Beinmuskeln und auch die Po-Muskeln. Darüber hinaus brauchst nur sehr wenig Platz und keine Trainingsgeräte. Auch ein Fitnessstudio wird nicht benötigt.

Denn du trainierst vollständig mit dem eigenen Körpergewicht. Für den Anfang eignen sich bspw. Sit-Ups, Liegestütze und Klimmzüge. Das Schöne an dem Bodyweight Training ist, dass du dir im Prinzip auch deinen eigenen individuellen Trainingsplan für deine Reise zusammenstellen kannst.

Bspw. kannst du dienstags Brust, Trizeps und Schultern trainieren. Donnerstags Bizeps, Bauch und Schultern und sonntags Bauch, Beine und Rücken. So hast du alle Muskelpartien pro Woche abgedeckt.

Verschiedene Übungen findest du zum Beispiel hier.

2. Tipp: Surfen

Gerade, wenn man in Ländern wie Indonesien (Bali, Lombok) oder auch Thailand unterwegs ist, bietet es sich an regelmäßig surfen zu gehen. Du verbrauchst beim Surfen nicht nur jede Menge Kalorien, sondern du schulst auch deine Koordinationsfähigkeit.

Auch wird deine Kondition dadurch gefördert und hältst später länger beim Treppensteigen durch. Denn neben dem eigentlichen surfen musst du auch immer wieder schwimmen um die perfekte Welle zu bekommen.

Sport auf Reisen surfen
Beim Surfen verbrennt mal sehr viele Kalorien

Wir surfen auf Reisen immer sehr gerne, leihen uns aber direkt vor Ort das Surfbrett aus. Das spart Platz beim Reisegepäck und schont den Backpacker Rucksack. 😉

 

3. Tipp: Laufen / Joggen

Gerade wenn die Reise mal etwas stressiger ist, kann die dritte Alternative, das Laufen, ein sehr guter Ausgleich sein. Denn durch das Joggen werden Stresshormone abgebaut. Am besten ist es, wenn du passende Laufschuhe anziehst und auf der Straße läufst. Dadurch hast du in der Regel den besten Untergrund und kannst viele Kilometer zurücklegen.

Eine Alternative ist außerdem am Strand zu laufen. Allerdings sollte dieser feste genug sein damit ein entspanntes Laufen möglich ist. Denn ansonsten knickst du im Sand ein und könntest dich verletzen.

Wenn das Laufen aufgrund der Temperaturen draußen nicht möglich ist, dann bietet es sich auch an ein Fitnessstudio zu besuchen. Hier findest du meistens Crosstrainer und Laufbänder in den klimatisierten Räumen.

Denn lange Laufstrecken im Ausland zu finden kann im Ausland manchmal schwieriger sein als man zunächst denkt.

4. Tipp: Krafttraining

Eine weitere Möglichkeit um Sport und Reisen miteinander zu kombinieren ist das Krafttraining. Hierfür benötigst du allerdings verschiedene Trainingsgeräte und Hanteln um die Übungen ausführen zu können.

Gerade in Thailand kannst du schon für wenige Euros pro Tag trainieren gehen. Anders als in Deutschland zahlst du keine feste Mitgliedschaft, sondern nur dann wenn dir danach ist. Dadurch bleibst du vollkommen flexibel und kannst selber bestimmen wann du trainieren gehst. Auch hier kannst du nach deinem eigenen individuellen Trainingsplan trainieren.

Teile dir das Training am besten auf mehrere Tage pro Woche ein. So lässt du keine Muskelgruppe aus und kannst sehr effizient trainieren. Allerdings solltest du dich von einem Trainer beraten lassen sofern du noch die mit Gewichten oder Trainingsgeräten trainiert hast.

5. Tipp: Schwimmen

Wer reist und dabei viel am Wasser ist (ob am Pool oder am Meer spielt hierbei keine Rolle) kann auch einfach regelmäßig schwimmen gehen. Denn Schwimmen ist eine der wenigen Sportarten bei dem nahezu jede Muskelgruppe beansprucht wird.

Allerdings solltest du das Schwimmen auch wirklich ernst nehmen und nicht schon nach 3 Minuten wieder aufhören. Dann wirst du nämlich feststellen, dass das Schwimmen durchaus sehr anstrengend werden kann.

Sport und Reisen schwimmen
Wer Lust hat kann auch einfach regelmäßig schwimmen gehen

Häufig merkt man dann sogar zum ersten Mal, dass man im Wasser schwitzt. Du kannst darüber hinaus verschiedene Schwimmtechniken miteinander kombinieren. Hierzu zählen bspw. Kraulen, Rückenschwimmen, Delfinschwimmen und Schmetterlingsschwimmen. Dadurch werden nochmal zusätzlich verschiedene Muskelgruppen beansprucht.

Wenn du es richtig intensiv machst, wirst du in der Regel am nächsten Tag auch Muskelkater spüren.

6. Tipp: Schlingentrainer

Eine weitere Möglichkeit um Reisen und Sport miteinander zu kombinieren ist das Training mit einem Schlingentrainer. Dabei brauchst du nicht mal einen teuren Schlingentrainer von TRX (über 200 Euro). Eine einfache Version von Sportastisch reicht hier in der Regel vollkommen aus. Hinsichtlich der Aufmachung unterscheiden sie sich ohnehin nicht sonderlich.

Einen Schlingentrainer hakst du bspw. in der Tür ein und kannst anschließend über die Bänder verschiedene Übungen an ihm durchführen. Hierzu zählen bspw. Übungen für die Arme, den Bauch, den Rücken, die Brust oder auch die Schulter. Im Prinzip sind die Bänder extrem flexibel einsetzbar.

Nachfolgend siehst unseren Schlingentrainer den wir für die Reise bereits verpackt haben:

 

Reisen und Sport Schlingentrainer
Der Schlingentrainer nimmt nicht viel Platz beim Reisen ein

Über die Griffe an den Schlingen kannst du die unterschiedlichsten Übungen über dein eigenes Körpergewicht durchführen.

Auch lassen sich die Füße in den Bändern „einhaken“ und du kannst bspw. die Liegestütze über die Schlingen sehr stark intensivieren. Denn du musst während der Übung zusätzlich die Körperbalance in den Schlingen halten.

Reisen und Sport Schlingentrainer Training
Der Schlingentrainer liegt angenehm in der Hand

Der Schlingentrainer ist eine sehr gute Ergänzung zu den Bodyweight Übungen. Gerade wenn man Sport auf Reisen machen will ist das eine sehr gute Kombination.

Außerdem zahlt man für den Trainer nur einmal und anschließend kannst du ihn immer wieder benutzen. Aufgrund der kompakten Größe ist er auch für das Reisen geeignet.

7. Tipp: Yoga

Eine weitere Möglichkeit Sport auf Reisen zu machen ist zum Beispiel beim Yoga. Für viele (Frauen) ist das der richtige körperliche Ausgleich. Vor allem in Kombination mit Meditation kann das zu einer großen Entspannung führen.

Vielen hilft dies auch die Reisen stärker genießen zu können. Wir empfehlen hierfür die Reiseyogamatte von Jade Yoga. Diese wiegt gerade mal 68 g und kann dadurch sehr gut mit auf Reisen genommen werden.

Das Schöne an Yoga ist, dass man nur sehr wenig Platz benötigt um die einzelnen Übungen praktizieren zu können. Mittlerweile gibt es auch eine größere Auswahl an Apps für das Smartphone wo einem die verschiedenen Yoga Übungen gezeigt und erklärt werden.

Aber es gibt natürlich auch in anderen Ländern spezielle Yoga Studios wo du dich mit Gleichgesinnten vernetzen kannst.

8. Tipp: Zumba

Eine weitere gute Alternative für Sport auf Reisen ist Zumba. Vor allem viele Frauen haben daran Spaß. Je nach Reiseziel gibt es nämlich gesonderte Studios in denen nur Zumba getanzt wird. Man kann sich dann vorher für die Kurse anmelden und dann einfach mittanzen.

Gerade in Thailand sind die Zumba Kurse wirklich günstig und eignen sich als perfekten körperlichen Ausgleich. Gerade in der Gruppe kann man so schnell neue Leute kennenlernen die das gleiche Interesse haben.

Natürlich kannst du auch Zumba in deinem Hotelzimmer tanzen, aber meistens ist dafür ohnehin zu wenig Platz vorhanden. Erkundige dich daher unbedingt vorher ob es an deinem Reiseziel auch wirklich Zumba-Kurse gibt.

9. Tipp: Kajak / Kanu fahren

Kajak bzw. Kanu fahren kann auf Dauer auch ziemlich anstrengend. Vor allem, wenn man es über mehrere Stunden richtig intensiv macht. Insbesondere die Bauch-, Schulter-, Arm-, Rücken- und Brustmuskulatur wird dabei beansprucht.

Auf dem nachfolgenden Bild kannst du uns auf einem See im Dschungel von Mexiko sehen. In dem See gab es sogar Krokodile. Daher sollte man mit dem Schwimmen eher vorsichtig sein. 😀

Reisen und Sport Kanu fahren
Auch gemeinsam Kanu fahren verbrennt Kalorien

Natürlich eignet sich das Kanu fahren eher weniger für die Beinmuskulatur, aber es kann dennoch ein guter Ausgleich zu verschiedenen Bodyweight- und Fitnessübungen sein. Meistens kann man sich das Kanu bereits für wenig Geld für einen kompletten Tag leihen.

10. Tipp: Schnorcheln / Tauchen – Reisen und Sport

Wer Sport auf Reisen machen will, der kann auch einfach regelmäßig tauchen oder schnorcheln. Sowohl beim Schnorcheln als auch beim Tauchen werden nahezu alle Muskelgruppen beansprucht.

Zusätzlich siehst du die Unterwasserwelt. Tauchen oder auch Schnorcheln lässt sich sehr gut mit dem Schwimmen kombinieren. Perfekt also, wenn man etwas Abwechslung braucht. Wir nutzen regelmäßig das TUSA Schnorchelset mit dem wir bislang gute Erfahrung machen konnten.

Reisen und Sport schnorcheln tauchen
Schnorcheln und Tauchen kann auf Dauer ganz schön anstrengend werden

Zum Schnorcheln nutzen wir zusätzlich meistens unsere GoPro um die nächsten Videos zu drehen. So kannst du Arbeit und Sport miteinander kombinieren.

 

Bonus Sport und Reisen Tipp: Quad fahren

Auch das Quad fahren kann ganz anstrengend sein, wenn man Sport auf Reisen machen will. Gerade, wenn man in der Wüste über mehrere Stunden auf einem Quad sitzt kommt man ganz schön ins Schwitzen. Es handelt sich zwar nicht direkt um eine Sportart, aber dennoch kann es anstrengend sein und macht zusätzlich noch Spaß.

Auf dem nachfolgenden Bild kannst du Jenny in der Wüste von Dubai sehen:

Reisen und Sport Quad fahren
Jenny auf ihrem Quad in Dubai

Das Quad fahren kann man meiner Meinung nach sehr gut als Ergänzung zu den Fitness- oder Bodyweight Übungen machen.

Fazit zum Sport auf Reisen

Wir glauben, dass man Reisen und Sport sehr gut miteinander kombinieren kann. Am einfachsten ist es für dich wahrscheinlich, wenn du dich für eine Sportart entscheidest die du auch bequem von deinem Apartment oder Hotelzimmer aus machen kannst. So hast du den Sport schnell erledigt und kannst anschließend dein Reiseziel genießen.

Auch wer bislang keinen Sport gemacht hat, der kann auf Reisen ruhig damit anfangen. Aber echte Resultate stellen sich erst ein, wenn man regelmäßig dranbleibt.

Wir hoffen, dass dir unser Artikel gefallen hat. 🙂

Was machst du für Sport auf Reisen? Wenn du noch weitere Tipps hast, schreibe uns dazu gerne in die Kommentare. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar noch am selben Tag.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Opt In Image
Unser neues Buch
Lerne ortsunabhängig zu arbeiten und Geld zu verdienen!

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Lass dir von uns zeigen wie es geht!

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

2 Antworten

  1. Chrissi
    | Antworten

    Hi Christian,

    als Ergänzung zu deinem Artikel: Ich kitesurfe / windsurfe sehr gerne. Sehr gute Spots gibt es bspw. in Portgual oder auch in Ägypten. 🙂

    LG

    Chrissi

    • Christian
      Christian
      | Antworten

      Hi Chrissi,

      danke für deinen Beitrag. Kitesurfen ist auch eine coole Idee. Danke dafür. 🙂

      LG

      Christian

Deine Gedanken zu diesem Thema