// Keine Kommentare
Anzeige

Das SECRID Cardprotector Kartenetui ist seit 2017 unser ständiger (Reise-) Begleiter. Denn wir haben schon vor unserer Reise nach einer Möglichkeit gesucht Kreditkarten möglichst sicher aufzubewahren. Aber gleichzeitig war uns wichtig alle an einem Ort zu haben. Das sollte unnötiges “Kartenchaos” vermeiden, gut aussehen und uns auf Reisen zusätzlich Sicherheit bieten.

Denn es gibt mittlerweile Betrüger die sich von deiner Kreditkarte Geld abheben ohne, dass du dafür deinen PIN eingeben musst. Dafür gibt es spezielle Scanner die funktionieren, wenn der zu überweisende Betrag unter 20 Euro liegt. Häufig bemerkt man das Abbuchungsvorgang nicht da dieser kontaktlos übertragen wird.

Die Auswahl an passenden Kartenetuis war damals nicht groß. Und deshalb haben wir uns kurzerhand für die kleine Firma SECRID aus Holland entschieden. Das Design vom Cardprotector ist so einzigartig und glelungen, dass es sogar mit dem Red-Dot Design-Preis ausgezeichnet wurde.

Wir wollen dir die moderne Geldbörse von SECRID hier gerne vorstellen und die wichtigsten Fragen dazu beantworten.

 

Opt In Image
Reiseschnäppchen Newsletter + 35 Euro AirBnB Reiseguthaben

Trage dich in unseren Reiseschnäppchen Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort von uns 35 Euro AirBnB Reiseguthaben für deine nächste Reise.

  • Sofortiger Zugang zum Reiseguthaben
  • Für alle Reiseländer nutzbar (Deutschland, Kroatien, Spanien, Indonesien, Thailand, etc.)
  • Erhalte einen 25 Euro Zuschuss für die erste Übernachtung, die du über AirBnB buchst
  • Das Reiseguthaben kann auch später eingesetzt werden

Aufbau vom SECRID Wallet

Das AnzeigeSECRID Kartenetui (Cardprotector) ist sehr simpel aufgebaut. Im Prinzip handelt es sich um eine rechteckige Aluminium-Hülle, in der bis zu 6 Karten platziert werden können.

Die Größe ist dabei so gewählt worden, dass wirklich kein Millimeter verschwendet wird. Und dementsprechend stabil sitzen die Kreditkarten auch im Kartenetui. Sie können also nicht versehentlich herausrutschen. Bei uns hat sich jedenfalls, auch wenn keine Vollauslastung besteht, noch keine Karte versehentlich gelöst.

Kartenetui mit RFID-Schutz Aluminium Titanium
Der SECRID Cardprotector, wenn er ausgefahren ist

Die Größe liegt bei ca. 62,5 x 102 x 8 mm. Insgesamt kommt das SECRID Kartenetui / Wallet auf ein Leergewicht von ca. 47 g. Es ist damit sehr handlich und leicht. Alltagstauglichkeit. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du sehen wie die komplette Hülle im leeren Zustand aussieht:

leer Kartenetui
So sieht der Cardprotector aus, wenn er leer ist

Durch das Aluminium ist es wirklich leicht und fällt überhaupt nicht auf im Verhältnis zu den Karten. Sie fühlt sich also nicht übermäßig schwer wenn man sie im “Alltag” einfach in der Hosentasche transportiert.

Bedienung

Bedient wird das Kartenetui über einen kleinen Hebel auf der Unterseite. Diesen kannst du auf dem nachfolgenden Bild sehr gut sehen:

Hebel Unterseite SECRID Cardprotector
Der SECRID Cardholder wird über einen kleinen Hebel an der Unterseite bedient

Es handelt sich dabei um eine kleine Vorrichtung aus Plastik mit dem du (sobald du ihn ziehst), die Karten ausfahren kannst. Dieser lässt sich mit einem einfach Handgriff einfach “kippen” und schon kommen die Karten sauber angeordnet “herausgefahren”.

Kartenetui mit RFID Hand Vergleich
Der direkte Vergleich zur eigenen Hand

Seit 2017 hatten wir keinerlei Schwierigkeiten mit dem Hebel. Auch ist er nicht abgebrochen oder dergleichen. Der Hebel klemmt allerdings bzw. lässt sich nicht bedienen, wenn mehr als die zugelassenen 6 Karten versucht werden in die Hülle zu quetschen. Dann lässt sich der Hebel nur noch sehr schwerfällig bedienen (bzw. funktioniert überhaupt nicht mehr.

Im schlimmsten Fall kann dies auch zu einem Abbruch des Hebels führen, wenn man es übertreibt.

 

Qualität & Sicherheit

Die Qualität vom SECRID Cardprotector hat uns von Anfang an überzeugt. Der Cardprotector ist extrem stabil. Außerdem halten auch wenige Karten in dem Kartenetui ohne versehentlich “herauszurutschen”.

Auch mit einem kräftigen Ruck sind uns die Karten (handelsübliche Karten wie Kredtikarten der DKB und der Führerschein) im Etui nicht “entgleitet”. Wir nutzen jeder ein Kartenetui und unterscheiden diese farblich (Silber & Titanium):

SECRID Cardprotector mit RFID Schutz doppelt
Wir nutzen 2 verschiedene Farben um sie besser unterscheiden zu können

Da es sich um gebürstetes Aluminium handelt macht die gesamte Verarbeitung auch einen wertigen Eindruck. Die Titanium Version wird jetzt seit 2017 genutzt und hat mittlerweile auch einige Gebrauchsspuren wie Kratzer.

Außerdem sorgt das Aluminium dafür, dass keine RFID-Mobilfunkverbindungen (RFID / NFC-Schutz vor Cyber Kriminalität) zur Karte aufgebaut werden können. Unbemerktes Geldabheben ist mit der Karte dadurch nahezu unmöglich.

 

Alltagstauglichkeit

Im Alltag ist es sehr angenehm damit zu arbeiten. Man zieht einfach das komplette Kartenetui mit allen Karten aus der Tasche und kann über den integrierten Hebel sofort auf alle Karten zugreifen.

Da sie gefächert erscheinen kannst auch sofort auf die Karte zugreifen die du gerade benötigst. Und, wen sie nicht mehr benötigst, schiebst du sie einfach alle wieder zurück in den SECRID-Cardprotector.

Durch die Aluminium-Oberfläche kann dir das gesamte Kartenetui auch nicht so einfach aus der Hand gleiten.

 

Vorteile vom Wallet

Für uns ist der größte Vorteil, dass uns bislang noch niemand Geld von unserem Konto über einen RFID-Scanner abgehoben hat. Und das trotz der Tatsache, dass wir das ganze Jahr über unterwegs sind und ständig auch in Menschenversammlungen unterwegs sind (Konzerte, Veranstaltungen, Wochenmärkte etc.). Auch das Vorhalten einer Kreditkarte in dem Kartenetui vor einem Bezahlterminal (bspw. an der Tankstelle) hat nicht funktioniert.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass alle Karten immer an einem Ort zu finden sind, ohne, dass sie großartig mehr Platz in der Hosentasche oder im Rucksack einnehmen. Ds liegt vor allem an den sparsamen Abmessungen. Das macht da Kartenetui ausgesprochen alltagstauglich.

Auch haben die Karten insgesamt einen guten Halt in dem Cardprotector. So können dir bspw. an der Kasse nicht versehentlich alle Karten herausfallen. Wenn dir etwas versehentlich aus der Hand gleitet, dann das gesamte Kartenetui. Und dieses schützt die empfindlichen Karten nochmal zusätzlich vor einem Aufprall.

Die Karten können darüber hinaus auch nicht einfach zerkratzen solange sie in dem Kartenetui sind. Denn im Inneren ist der SECRID Cardprotector zum Teil mit Filz ausgestattet.

 

Nachteile

Was vielleicht nicht ganz optimal ist, ist Anzeigeder etwas höhere Preis für das Design-Objekt. Aber wir finden es gerechtfertigt, wenn man die Wertigkeit, das Material und die Qualität in betracht zieht. Es ist insgesamt zwar etwas teurer (als bspw. eine Alternative zu SECRID) aber wir haben uns sogar zweimal dafür entschieden da wir so überzeugt von dem Produkt waren.

Außerdem können nur maximal 6 Karten integriert werden. Wir haben es allerdings als Anlass genommen uns etwas zu “entschlacken” und uns nur auf die wesentlichsten und wichtigsten Karten fokussiert. Dadurch müssen wir wenige rmit uns rumschleppen und im endeffekt haben wir noch nie etwas vermisst. Hierzu zählen Führerschein, Kreditkarten und der Personalausweis (wenn wir in Deutschland sind auch noch die AnzeigeGirokarte der DKB mit integrierten Kreditkarte um kostenlos weltweit Bargeld im In- und Ausland abheben zu können).

Anzeige

 

FAQ

Nachfolgend die häufigsten gestellten Fragen und unsere Antworten zum SECRID Cardprotector.

Was ist SECRID eigentlich?

Bei SECRID handelt es sich um eine Marke aus Holland die minimalistische Aufbewahrungsmöglichkeiten für Karten, Geldscheine und Münzen anbietet. Dabei liegt der Fokus darauf so platzsparend wie möglich gebaut zu werden. Es handelt sich dabei um einen Spezialisten in diesem Bereich.

SECRID Cardprotector mit RFID-Schutz doppelt
Die Ansicht übereinander mit ausgefahrenen Karten

Die Geldbörsen (Wallets) umfassen derzeit den Cardprotector, das Moneyband, den Cardslide, das Miniwallet, das Slimwallet und das Twinwallet.

Normale Geldbörsen werden nicht hergestellt. Und in diesem Bericht stellen wir dir den SECRID Cardprotector vor.

In welchen Ländern haben wir das SECRID Kartenetui bereits genutzt?

Wir waren schon in zahlreichen Ländern mit dem SECRID Kartenetui und wurden hier nie beklaut bzw. bestohlen. Nachfolgend eine Auflistung von einigen der Länder wo der Cardprotector bereits zum Einsatz kam:

In allen Ländern wurde nie Geld aufgrund eines Betrügers abgehoben. Und das trotz der Tatsache, dass der SECRID Cardholder immer dabei war. Egal ob wir am Strand waren, im Restaurant gegessen haben, das Kino besuchten oder auf dem Wochenmarkt eingekauft hatten.

Wie viele Karten können in dem Kartenetui verstaut werden?

Insgesamt passen in den SECRID Cardprotector mit RFID-Schutz 4 gestanzte oder 6 nicht-gestanzte Kreditkarten. Mit dem Begriff “Stanzung” ist die Ausprägung von Zahlen und Buchstaben gemeint.

Auf dem nachfolgenden Bild kannst du das Volumen sehen. Im vorderen sind 5 Karten verstaut, im hinteren Kartenetui sind es 6:

Kreditkarten SECRID Cardprotector
Beide Kreditkartenhalter nebeneinander

Ausschlaggebend für den tatsächlichen Platz ist immer ob auf den Karten Prägungen vorhanden sind oder nicht. Es wird zwar eng, aber wir haben auch schon 6 Karten mit vorhandenen Prägungen in das Kartenetui bekommen. Hier muss man allerdings vorsichtig sein.

Wohin bei SECRID mit dem Kleingeld? Gibt es ein Münzfach?

In dem Cardprotector von SECRID gibt es kein Münzfach. Aber das ist auch gar nicht notwendig.

Ich (Christian) persönlich nutze schon seit Jahren dieselben Anzeigekurzen Hosen von Surplus. Und diese haben links und rechts über den “normalen” Taschen einen kleinen Reisverschluss mit zwei Zusatztaschen. Und hierein kommt Kleingeld, wenn mal etwas anfällt. Auch das komplette SECRID Kartenetui passt hierein.

Surplus Raw Vintage Royal Shorts kurze Hose
Hier kannst du die stabilen Reißverschlüsse der Hosen sehen – und hierein verstauen wir unser Kleingeld

Wir versuchen aber ohnehin soviel Kleingeld wir möglich zu vermeiden. Und daher zahlen wir bei jeder Gelegenheit mit Kreditkarte im In- und Ausland.

Aber, wenn mal Kleingeld anfällt, kann man dieses dort sehr gut verstauen ohne, dass man in die Gefahr läuft, dass es einem aus der Tasche fällt.

Wer keine Lust auf klimperndes Kleingeld hat kann auch das lautlose Anzeige Slim Wallets Münzfach verwenden. Diese ist eine schöne Ergänzung zum Cardprotector von SECRID.

Wo kann man das Original von SECRID kaufen?

Das Original von SECRID kannst du bspw. Anzeigebei Amazon online kaufen. Hier gibt es auch verschiedene Farben. Wir haben uns damals für “Silver” und “Titanium” entschieden. So konnten wir die beiden Cardprotector besser unterscheiden und wir (Jenny und Christian) kommen mit unseren Karten nicht durcheinander. Das Wallet eignet sich sowohl für Damen und auch für Herren.

Nachfolgend unser silberfarbenes Kartenetui:

Seitliche Ansicht SECRID Cardprotector
Den SECRID-Cardprotector bekommst du bspw. bei Amazon

Wir haben ihn bislang immer bei Amazon bestellt da hier die Lieferzeit kurz ist und man das Kartenetui im Fall der Fälle auch problemlos umtauschen kann (mussten wir bislang allerdings nicht). Außerdem profitierst du von der ständigen Verfügbarkeit der SECRID Karten.

Gibt es eine gute SECRID Alternative für das Wallet?

Zugegeben, wir nutzen ausschließlich das Original (als Ersatz Brieftasche zur Aufbewahrung der Kreditkarten) und wir waren von Anfang an zufrieden. Aber mittlerweile gibt es auch Alternativen, die von der Bauweise ähnlich sind.

Dabei handelt es sich bspw. um das AnzeigeCSL – RFID Blocker Kartenetui. Es ist insgesamt etwas günstiger und besteht auch aus Aluminium. Außerdem verspricht es einen RFID-Schutz vor unerwünschtem Mobilfunkverbindungen.

Wer also etwas Geld sparen will, kann auch diese Version kaufen. Wir bleiben aber beim Original.

Welche Farben gibt es vom Cardprotector?

Folgende Farben und Ausführungen gibt es:

Black Blue, Bordeaux, Brown, Brushed Silver, Green, Lime, Red, Sand, Rust, Silver, Titanium, Violet, Laser Logo Black, Laser Logo Blue, Laser Logo Brushed Black, Laser Logo Brushed Silver, Laser Logo Green, Laser Magnolia Black, Laser Magnolia Bordeaux, Laser Provence Green, Laser Provence Violet, Laser Tartan Brown, Laser Tartan Green, Laser Tartan Rust, Laser Zigzag Titanium, Laser Structure Black, Laser Structure Titanium, Powder Concrete, Powder Moss, Powder Nightblue.

Bestellen kannst du die einzelnen Farben Anzeigehier. Auf secrid.com kannst du sie zwar nicht bestellen, aber auch anschauen.

Wie wird der Cardprotector hergestellt?

Das SECRID-Produkt wird in einer kleinen Manufaktur in Holland hergestellt. Dabei wird viel Wert auf Qualität und die Umwelt gelegt

Sehr interessant ist diesbezüglich das nachfolgende Herstellervideo. Hier wird gezeigt wie das SECRID Kartenetui hergestellt und verarbeitet wird. Das Video geht gerade mal 1:43 Min und ist wirklich schön gemacht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Opt In Image
Unser E-Book, um ortsunabhängig Geld zu verdienen

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • nach Wegen suchst, um ortsunabhängig Geld zu verdienen
  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Wir verraten dir unsere besten Tipps, die wir seit 2014 mit unserem ortsunabhängigen Online Business gesammelt haben.

 

 

 

Fazit zum SECRID Cardprotector

Bislang ist unser SECRID Cardprotector in der Verwendung noch nicht kaputt gegangen. Aber wir würden uns jederzeit wieder einen holen sollte er mal widererwartend den Geist aufgeben. Denn das minimalistische Design und der Schutz-Faktor vor Betrügern die einfach Geld abheben, sprechen für sich. Damit fühlen wir uns einfach sicherer, wenn wir auf Reisen (oder auch zuhause in Deutschland) unterwegs sind. Und das macht den ganzen Alltag wesentlich entspannter.

Was hast du für Erfahrungen mit dem SECRID Kartenetui gemacht? Wir freuen uns über deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Nachfolgend noch unsere persönliche Einschätzung und unsere Punktevergabe.

SECRID Cardprotector

9.5

Aufbau

10.0/10

Bedienung

8.5/10

Qualität

9.2/10

Alltagstauglichkeit

10.0/10

Preis- / Leistungsverhältnis

9.7/10

Vorteile

  • Stabiler Halt der Karten
  • Gekröntes & ausgezeichnetes Design
  • Keine unbemerkten Abbuchungen festgestellt
  • Sehr gut für den Alltag zu gebrauchen
  • Tolles Preis- / Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Platz für "nur" 6 Karten
  • Höherer Preis
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35€ Airbnb Reiseguthaben


Im "Reiseschnäppchen Newsletter" kostenlos für dich:

35€ Airbnb Reiseguthaben
In allen Ländern nutzbar
Auch später einsetzbar
Lerne ortsunabhängig Geld zu verdienen
Im "Digitalen Nomaden Newsletter" kostenlos für dich:

2 Std. Online Seminar
E-Book für Einsteiger
7-tlg. E-Mail Kurs