Kostenlos Geld abheben im Ausland – 7 Anbieter im Kreditkarten Vergleich

// 2 Kommentare

Weltweit kostenlos Geld abheben im Ausland ist nicht so einfach – vor allem ohne Kreditkarten Vergleich. Denn oftmals verstecken sich die echten Kosten im „Kleingedruckten“ der Kreditkartenbedingungen. So wird bei vielen Anbietern, nämlich erst hinterher ersichtlich, dass doch Kosten für die jeweilige Transaktion angefallen sind. Das ist für die Kunden natürlich mehr als ärgerlich, wenn auf der nächsten Kreditkartenabrechnung dann doch unerwartete Kosten zu finden sind. Gegen die angefallenen Kosten lässt sich dann auch nicht mehr viel mache.

In diesem großen Kreditkarten Vergleich findest du daher 7 Anbieter bei denen du nicht nur weltweit im Ausland kostenlos Geld abheben, sondern auch kostenlos bezahlen kannst. Außerdem entfällt bei allen Anbietern die Jahresgebühr. So überraschen dich nicht hinterher versteckte Kosten, die manchmal sogar richtig weh tun können.

Außerdem haben wir für dich noch weitere Vergleiche integriert mit denen Kreditkarten für das Ausland ohne Schufa, Kreditkarten für das Ausland mit zusätzlicher Krankenversicherung bzw. Reiseversicherung sowie kostenlose Kreditkarten für das Ausland ohne Girokonto bekommst.

Das Kernelement ist aber der nachfolgende Vergleich.

Inhaltsverzeichnis

7 Anbieter im Ausland Kreditkarten Vergleich

Nachfolgend findest du im Ausland Kreditkarten Vergleich 7 Anbieter bei denen keine Kosten Bezahlen anfallen. Zudem kannst du damit kostenlos Geld abheben im Ausland. Auch entfällt die Jahresgebühr bei diesen Anbietern. Die vielen Produktdetails sollen dir bei deiner Abschlussentscheidung helfen. Bedenke, dass sich die Angaben aus dem Kreditkarten Vergleich ständig automatisch aktualisieren.

Wenn du weitere Details benötigst, findest du diese direkt auf den jeweiligen Produktdetailseiten der Anbieter. Klicke dazu einfach auf den Button „zur Bank“ oder öffne das Kontextmenü „Produktdetails“. Hier findest du viele Zusatzinformationen.

Diese Konten und Kreditkarten eignen sich übrigens auch für Studenten, Schüler und zum Work and Travel. Zum großen Teil kannst du auch kontaktlos mit den Karten bezahlen. Vergleiche sie einfach untereinander. Wir nutzen übrigens schon seit Jahren die DKB Cash Kreditkarte da hier der effektive Jahreszins am niedrigsten ist.

Kreditkarten Vergleich für das Ausland ohne Schufa

Ja, es gibt Kreditkarten für das Ausland ohne, dass ein Schufa Eintrag überprüft wird. Das ist vor allem für alle interessant die in der Vergangenheit negative Schufa-Einträge bekommen haben und jetzt Schwierigkeiten haben eine Kreditkarte zu bekommen

Es handelt sich dabei um Prepaid Kreditkarten. Das heißt, dass du nur auf Geld zugreifen kannst, welches du vorher darauf eingezahlt hast. In dem nachfolgenden Kreditkarten Vergleich stehen dir verschiedene Karten zur Auswahl die genau diese Funktion erfüllen. Diese kannst du relativ problemlos und unkompliziert abschließen:

Kreditkarten Vergleich für das Ausland mit zusätzlicher Krankenversicherung bzw. Reiseversicherung

Die nachfolgenden Kreditkarten aus dem Kreditkarten Vergleich für das Ausland bieten zusätzlich noch eine Krankenversicherung bzw. eine Reiseversicherung an. Das schöne ist, dass diese auch komplett ohne Jahresgebühr auskommen. Außerdem kannst du damit kostenlos Geld abheben im Ausland. Und auch das Bezahlen im Ausland ist nicht mit Transaktionsgebühren gekoppelt. So hast du viele Features mit nur einer einzigen Kreditkarte.

Wie ratsam ist die Versicherung bei einer Kreditkarte für das Ausland?

Wir empfehlen dir eine separate Reiseversicherung bzw. eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, wenn du vorhast zu verreisen oder einen Urlaub planst. Denn häufig haben die Versicherung, welche mit einer Kreditkarte gekoppelt sind nicht den besten Versicherungsschutz. Wir haben hier mehrere Auslandskrankenversicherungen miteinander verglichen.

Kreditkarten Vergleich für das Ausland ohne Girokonto

Ja es gibt auch kostenlose Kreditkarten für das Ausland ohne Girokonto. In dem nachfolgenden Kreditkarten Vergleich findest du alle Kreditkarten, die du komplett ohne Girokonto bekommst. Auch bei diesen Kreditkarten haben wir voreingestellt, dass es hier keine Jahresgebühr anfällt, dass du weltweit kostenlos Geld abheben im Ausland kannst und, dass du weltweit kostenlos ausstehende Rechnungen bezahlen kannst. Denn oftmals braucht man ein zusätzliches Girokonto überhaupt nicht.


 

FAQ – Fragen und Antworten zur Kreditkarte im Ausland

Nachfolgend noch Fragen und Antworten zu dem Einsatz von Auslandskreditkarten und wie du damit kostenlos Geld abheben im Ausland kannst bzw. wie du diese Karten nutzen kannst. Außerdem klären wir verschiedene Aspekte in Bezug auf die Kosten und die Sicherheit. Das soll dir helfen einen besseren Überblick zu bekommen und die wichtigen Fragen für dich zu beantworten.

Allgemein

In diesem Abschnitt findest du die wichtigsten Fragen und Antworten für den Einsatz deiner Auslands-Kreditkarte im Allgemeinen.

Ist eine Kreditkarte im Ausland wirklich notwendig?

Heutzutage kommt man um eine Kreditkarte im Ausland eigentlich nicht mehr herum. Denn sie erleichtert dir extrem das Reisen. Vor allem dann, wenn man kein Bargeld mehr zur Verfügung hat oder nicht immer Bargeld mit sich herumschleppen möchte. Du kommst damit nicht nur an fast jedem Automaten in der Regel kostenlos an Bargeld, sondern du kannst auch (kostenlos) bezahlen.

Das gilt nicht nur für Shops und Restaurants, sondern auch Buchungen die du im Internet durchführst (um dir bspw. einen Ausflug zu sichern). Vor allem in Zeiten wo keine Transaktionsgebühren mehr für Abbuchungen berechnet werden (die hier vorgestellten Kreditkaten (weiter oben) im Kreditkarten Vergleich erheben sogar nicht mal eine Jahresgebühr).

Auch lassen sich Flugbuchungen bequem und sicher online buchen. Ein weiter wichtiger Punk ist außerdem das Thema EC-Karten. Denn gerade, wenn man viel im Ausland ist, werden EC-Karten nämlich nicht akzeptiert oder, nur mit einem hohen Transaktionsaufschlag.

Daher ist eine Kreditkarte im Ausland unserer Meinung mittlerweile notwendig.

Ist es besser mit Bargeld oder Kreditkarte ins Ausland zu gehen?

Unserer Meinung nach solltest du eine Mischung aus beidem nutzen. Es ist immer gut etwas Bargeld dabei zu haben. Aber es ist auch sehr wichtig eine Kreditkarte zu besitzen und auf diese zurückgreifen zu können. Denn gerade bei größeren Ausgaben (wie bspw. die Buchung einer Raftingtour auf Bali) kann eine Kreditkarte sehr nützlich sind.

Denn so bist du nicht darauf angewiesen viel Bargeld mitzunehmen und kannst aber dennoch jederzeit bezahlen (natürlich nur, wenn der Anbieter Kreditkartenzahlungen zulässt).

Außerdem kommst du damit ja auch an Geldautomaten (ATM im Ausland) an Bargeld und kannst so deine Barreserven wieder „aufstocken“. Dennoch solltest du auch immer etwas Bargeld mitnehmen. Denn viele Geschäfte (auch Restaurants) bieten im Ausland teilweise keine Kreditkartenzahlung an. Auch für Trinkgelder ist Bargeld immer etwas einfacher. Dennoch solltest du natürlich nicht zu viel Bargeld mitnehmen, da natürlich auch im Ausland die Chance besteht, dass dieses gestohlen wird.

Unser Tipp: nehme am besten soviel Bargeld mit wie du dich selbst noch wohl fühlst. Wähle einen Betrag, der dich nicht vollkommen ruinieren würde, sollte er abhandenkommen. Vergesse dabei aber nicht, dass du ja theoretisch auch jederzeit mit deiner Kreditkarte Bargeld abheben kannst.

Ein gesundes Mittelmaß ist hierbei entscheidend.

Sollte man ohne Kreditkarte ins Ausland auf Reisen gehen oder in den Urlaub fahren?

Wer heutzutage noch auf eine Kreditkarte im Ausland für eine Reise oder den Urlaub verzichtet, der macht sich das Leben nur selbst schwer. Du kommst nämlich nicht nur schneller kostengünstig bis kostenlos an Bargeld, sondern du kannst auch problemlos damit bei den meisten Shops und Restaurants bezahlen. So bist du nicht darauf angewiesen immer viel Bargeld mitzunehmen.

Auch in Notfällen kannst du bspw. schnell einen Arzt bezahlen, der sofort mit der Behandlung starten kann. In Mexiko gab es in unserem Hotel bspw. einen Arzt, den du nur sehen konntest, wenn du ihn vorher bezahlt hast. Wenn dann nicht ausreichend Bargeld zur Verfügung steht, hast du nicht nur gesundheitliche Probleme, sondern auch ein Geldproblem. Eine Kreditkarte (die mittlerweile sogar komplett kostenlos sind – siehe unser Kreditkarten Vergleich), kann dir so das Leben erheblich vereinfachen.

Unserer Meinung nach solltest du daher auf jeden Fall mit einer Kreditkarte ins Ausland auf Reisen gehen bzw. in den Urlaub fahren.

Sollte man im Ausland eine Kreditkarte oder EC-Karte verwenden?

Wer ins Ausland reist, hat verschiedene elektronische Zahlungsoptionen zur Auswahl. Hierzu zählen vor allem die Zahlung per EC-Karte oder die Verwendung einer Kreditkarte.

Gerade im europäischen Ausland kannst du aber in der Regel problemlos mit einer EC-Karte bezahlen und auch Geld abheben. Allerdings belaufen sich hier die Gebühren häufig auf 2,50 bis 10 Euro pro Transaktion. Wir empfehlen dir daher eine Kreditkarte, mit der du Kostenlos Geld abheben im Ausland kannst.

Die hier im Kreditkarten Vergleich vorgestellten Kreditkarten sind alle kostenlos. Denn du zahlst weder für die Abhebung noch für die Zahlung eine Gebühr. Außerdem entfällt bei allen hier vorgestellten Kreditkarten die Jahresgebühr.

Wenn du ins Ausland gehst, dann ist aus der Kostensicht eine kostenlose Kreditkarte auf jeden Fall der EC-Karte vorzuziehen.

Welche Kreditkarte nutzen wir? Unsere eigenen Erfahrungen

Wir nutzen selbst die DKB Kreditkarte. Wir haben mit ihr bislang sehr gute Erfahrung gemacht da sie uns im Ausland bislang noch nicht im Stich gelassen hat. Auch die Sicherheitsmaßnahmen die du dir hier anschauen kannst, haben uns überzeugt. Sie ist nicht nur komplett kostenlos, sondern sie ist auch an ein umfangreiches Cashback-System angeschlossen.

Das bedeutet, je nachdem wo du einkaufst (bspw. Booking.com, Otto etc.) bekommst du bis zu 20% des Kaufpreises zurückerstattet. Außerdem erhältst du auch noch ein kostenloses Girokonto dazu. Dieses kannst du für deine Kreditkarte als Referenzkonto verwenden.

Wichtig und entscheidend ist, dass du dir im Ausland einen Automaten mit Visa- oder ATM-Logo suchst, damit keine unnötigen Kosten entstehen. Wichtig ist, dass du immer mehr als 50 Euro abhebst (sonst kann es zu Problemen kommen) und du am besten Guthaben auf deiner Kreditkarte hast. Dann kriegst du im Ausland so gut wie immer Geld. Und das schöne ist, dass es auch noch kostenlos ist.

Mehr dazu erfährst du auch in unserem DKB Cash Test.

Wie kannst du eine Kreditkarte für das Ausland beantragen bzw. bestellen?

Am einfachsten ist es in der Regel für dich, wenn du den Vertrag zu deiner Kreditkarte online abschließt. Heutzutage musst du dafür nicht mehr zur Bank gehen. Online wirst du nämlich schrittweise durch den Prozess geführt. In der Regel benötigst du nur deine Personaldaten. Auch die Authentifizierung (also die Feststellung, dass es sich wirklich um deine Person handelt), findet online statt.

Bei der DKB haben wir bspw. in unserem Erfahrungsbericht über das Vorgehen berichtet. Du kannst deine Kreditkarte, die du für das Ausland benutzen kannst in der Regel schon nach wenigen Tagen in den Händen halten um sie dann mit auf deine Auslandsreise zu nehmen.

Kann man eine Kreditkarte aus dem Ausland beantragen bzw. bestellen?

Eine Kreditkarte aus dem Ausland beantragen ist möglich, aber du solltest deinen Wohnsitz dann in dem jeweiligen Land haben. Der Grund ist eigentlich nachvollziehbar: Im Falle eines Zahlungsausfalls ist es für die Bank schwierig länderüberschreitend die Forderungen einzuholen.

Kann ich meine Kreditkarte auch ins Ausland schicken lassen?

Im Verlustfall werden Kreditkarten normalerweise von dem jeweiligen Kreditinstitut als Notfallkarte ins Ausland versendet. Hierfür gibt es in der Regel einen Notfall-Service. Du musst dich dann bei deinem Kreditinstitut melden damit die alles Weitere in die Wege leiten.

Sofern du deinen Wohnsitz im Ausland hast, werden diese auch bei einem Neuantrag ins Ausland geschickt. Du musst dafür aber deine steuerliche Ansässigkeit und die dazugehörige Steuer-Identifikationsnummer (TIN) mit beim Antrag angeben.

Wie kann ich eine Kreditkarte im Ausland aktivieren bzw. freischalten?

In der Regel gibt es zwei Methoden die eigene Kreditkarte im Ausland freizuschalten. Welche Methode Anwendung findet, entscheidet dabei das Kreditinstitut. Normalerweise bekommst du deinen PIN, getrennt von deiner Karte nach Hause zu deinem Wohnsitz geschickt. Deine Kreditkarte ist jetzt noch nicht aktiviert und muss erst aktiviert werden. Dies erfolgt häufig über das Telefon. Dafür benötigt du deinen PIN und die von deinem Kreditkartenanbieter bereitgestellte Telefonnummer. Diese rufst du an und gibst anschließend deinen PIN ein. Die Aktivierung erfolgt dann automatisch.

Die Zweite Aktivierungsmöglichkeit erfolgt über das das Internet. Auch hier rufst du eine spezielle Seite, auf der du deinen PIN eingeben musst, auf. Sobald dies geschehen ist, ist diese in der Regel aktiviert und du kannst deine Kreditkarte nutzen. Wichtig und entscheidend ist, dass du sowohl über deinen PIN als auch deine Kreditkarte verfügst um diese freizuschalten. Wenn das der Fall ist steht einer Aktivierung deiner Kreditkarte auch im Ausland normalerweise nichts mehr im Wege.

Muss ich meine Bank vor meiner Auslandsreise informieren?

Manchmal sperren Banken die Kreditkartennutzung im Ausland für bestimmte Länder. Das soll den Kunden vor Betrügern schützen. Daher ist es ratsam vorher mit der Bank zu sprechen ob das jeweilige Land evtl. für Kreditkartenzahlungen gesperrt ist.

Das wäre sehr ärgerlich denn dann steht man plötzlich ohne Geld da. Daher ist es immer ratsam etwas Bargeld mitzunehmen um nicht von unvorhersehbaren Ereignissen überrascht zu werden. Dieses sollte man nach Möglichkeit aber dann getrennt voneinander aufbewahren.

Wir persönlich haben bislang noch nie vor unseren Reisen mit der DKB sprechen müssen. Und es hat trotzdem immer funktioniert.

Welche Kreditkarte für das Ausland ist die Beste?

Für uns persönlich ist die DKB Kreditkarte die Beste. Die Gründe sind vielfältig. Nachfolgende die aus unserer Sicht stärksten Argumente.

  • In diesem Kreditkarten Vergleich hat sie den niedrigsten effektiven Jahreszins
  • Kostenlos Geld abheben im Ausland (außer evtl. Auslandsentgelte der Automatenbetreiber)
  • Keine Kosten beim Zahlen
  • Kostenloser Ersatz bei Verlust der Kreditkarte als Aktivkunde (auch, wenn man im Ausland ist)
  • keine Jahresgebühr
  • inklusive Girokonto (kostenlos)
  • Cashback beim Online-shoppen (d.h. du kriegst bis zu 20% vom Preis auf dein Konto zurückerstattet)
  • u.v.m.

Wir können diese Kreditkarte, insbesondere für das Ausland daher auf jeden Fall weiterempfehlen.

Welche Kreditkarte eignet sich für die EU?

Im Prinzip eignen sich alle Kreditkarten aus unserem Kreditkarten Vergleich für die EU. Hiermit kannst du dann kostenlos Geld bezahlen. Ach kannst du damit kostenlos Geld abheben im Ausland.

Was sollte ich hinsichtlich der Gültigkeit im Ausland beachten?

Jede Kreditkarte hat eine begrenzte Gültigkeit. Diese findest du immer auf der Kreditkarte und wird im Format MM/JJ (Monat / Jahr) angegeben. Sobald diese Zeit abgelaufen hast, verliert diese ihre Gültigkeit zum Ende des Monats und ist damit komplett wertlos.

Wenn das Ablaufdatum näher rückt wird eine neue Kreditkarte automatisch verschickt. Diese wird meistens zu Beginn des Monats versendet, in dem die Kreditkarte abläuft.

Vor einer Auslandreise ist es daher dringend erforderlich das Gültigkeitsdatum zu überprüfen. Denn, wenn dieses einmal abgelaufen ist, schlägt die Zahlung bzw. die Abhebung fehl. Wenn die Gültigkeit bald abläuft, ist es ratsam vorher Kontakt mit dem jeweiligen Kreditinstitut bzw. der jeweiligen Bank aufzunehmen.

Welche Vorteile hat eine Kreditkarte im Ausland?

Nachfolgend die wichtigsten Vorteile, wenn du eine Kreditkarte im Ausland benutzen möchtest:

  • die Kreditkarten werden weltweit akzeptiert
  • du bist komplett Unabhängigkeit von Bargeld
  • auch musst du nicht erst in eine Wechselstube gehen um dein Geld umzutauschen
  • du kannst fast überall bargeldlos bezahlen
  • außerdem bist du sehr flexibel und hast eine optimale Zahlungsmittelfunktion
  • du kannst auf viele Sonderleistungen Versicherungspakete, Reiseservice, Reiseversicherungen etc. zugreifen

Wenn du noch weitere Vorteile kennst, kannst du uns diese gerne in den Kommentaren schildern.

Kann man mit einer Kreditkarte im Ausland tanken?

Du kannst normalerweise mit jeder der hier im Kreditkarten Vergleich aufgeführten Kreditkarten im Ausland an einer Tankstelle tanken. Dafür tankst du zunächst, legst anschließend die Karte auf das Terminal, gibst hier deine PIN ein und bestätigst das Ganze. Damit ist der Tankvorgang abgeschlossen.

Wir haben selbst schon unzählige Male auf den kanarischen Inseln, auf Bali, auf Lombok oder in Thailand getankt. Und es kam mit der Kreditkarte nie zu Problemen.

Hat meine Kreditkarte im Ausland ein Limit bzw. wie hoch ist der Verfügungsrahmen?

Ja es gibt bei fast jeder Kreditkarte ein Limit. Das Limit bzw. deinen Verfügungsrahmen für deine Kreditkarte im Ausland hast du zum großen Teil selbst in der Hand. Denn es erstreckt sich in der Regel auf 2 Monatsgehälter. Denn Kreditkarten versprechen in der Regel unkompliziertes Zahlen auf der ganzen Welt. Unangenehm wird es allerdings, wenn man plötzlich im Ausland im Supermarkt steht und die Kreditkarte nicht funktioniert. Der Grund dafür kann sein, dass das Limit bzw. der Verfügungsrahmen überschritten wurde.

Wer sein Kreditkartenlimit erhöhen will, der sollte sich direkt an die jeweilige Bank wenden. Aber Achtung: Ein Limit auf der Kreditkarte dient häufig auch der Sicherheit. Das heißt, wenn du ein Höheres Limit hast, auch ein höheres Verlustrisiko in Kauf nimmst. Gerade vor einer längeren Reise ins Ausland sollte man überprüfen ob alle Kreditkartenrechnungen beglichen sind.

Denn dadurch hast du den vollen Rahmen zur Verfügung. Bedenke auch, dass Hotels häufig direkt einen großen Teil des Limits belegen. Hier sollte man vorsichtig sein und schauen, dass noch ausreichend Geld für die eigentliche Reise übrig bleibt. Unabhängig davon ist dein Limit, wenn du dir ein Guthaben auf deine Kreditkarte überweist. Das geht bspw. mit der DKB Kreditkarte.

Dasselbe Prinzip greift auch bei Prepaid-Kreditkarten. Dafür musst du außerdem keinen Schufa Eintrag vorweisen. Hier kannst du dann allerdings nicht ins Minus mit der Karte gehen.

Kann man wählen zwischen PIN und Unterschrift?

Für Zahlungen im In- und Ausland muss ab Juli 2017 über 20 Euro zwingend bei Zahlungen ein PIN eingegeben werden. Früher war es noch möglich dies per Unterschrift durchzuführen. Heutzutage ist dies leider nicht mehr möglich. Das dient natürlich zusätzlich der Sicherheit bei Verlust oder Diebstahl.

Das heißt, dass du in Zukunft immer einen PIN eingeben musst. Eine Kreditkarte ohne PIN bekommst du demnach überhaupt nicht mehr.

Kosten

Nachfolgend die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Kosten die mit einer Auslands-Kreditkarte anfallen können.

Ist das Bezahlen mit der Kreditkarte im Ausland kostenlos / umsonst oder fallen Kosten, Entgelte bzw. Gebühren an?

Wenn du dich für eine Kreditkarte aus unserem Kreditkarten Vergleich (oben) entscheidest, dann ist das Bezahlen mit der Kreditkarte für dich vollkommen kostenlos bzw. umsonst.

Kosten für die Transaktion fallen keine an (im Gegensatz bei vielen anderen Kreditkartenanbietern). Alle dort aufgeführten Kreditkarten sind hinsichtlich des Bezahlens. Auch kannst du damit kostenlos Geld abheben im Ausland. Zudem fallen keine Jahresgebühren an.

Welche Gebühren fallen an, wenn ich mit einer Kreditkarte im Ausland Geld abhebe?

Welche Gebühren mit einer Kreditkarte im Ausland anfallen hängt ganz von dem jeweiligen Kreditkartenanbieter ab. Bei allen in dem oben gezeigten Kreditkarten Vergleich fallen überhaupt keine Transaktionskosten bzw. Bearbeitungsgebühren an, wenn du Geld im Ausland abhebst. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass der Geldautomatenbetreiber im Ausland (in Thailand häufig der Fall) ein Auslandseinsatzentgelt verlangt.

Dieses wird dir aber auf dem jeweiligen Bildschirm angezeigt. Bei Bedarf kannst du die Abhebung natürlich abbrechen. Da die Gebühr immer gleich hoch ist lohnt es sich einen größeren Betrag abzuheben. Ansonsten fällt der gleiche Betrag bei jeder Abhebung immer wieder an.

Nutzung im Ausland

In diesem Abschnitt gehen wir auf Fragen zur allgemeinen Nutzung und damit auftretenden Schwierigkeiten sowie deren Lösung ein.

Wie kann ich mit einer Kreditkarte im Ausland bezahlen?

Um im Ausland mit deiner Kreditkarte zu bezahlen gehst du einfach in den jeweiligen Shop oder in Restaurant und fragst ob man dort auch mit Kreditkarte bezahlen kann. Wenn dies der Fall ist, kannst du zur Bezahlung deine Karte in ein Lesegerät stecken.

Anschließend musst du deinen PIN eingeben um die Zahlung zu autorisieren. Dadurch sollte es normalerweise problemlos funktionieren.

Bei Zahlungen unter 20 Euro ist es sogar möglich ohne PIN die Zahlung zu tätigen. Dafür musst du die Kreditkarte nur auf das Lesegerät legen. Die Zahlung erfolgt anschließend automatisch.

In welcher Währung bezahlt man?

Man bezahlt immer in der jeweiligen Landeswährung. Zur Umrechnung der Fremdwährung in die eigene Währung (bspw. Euro) wird in der Regel immer der tagesaktuelle Kurs herangezogen. Den jeweiligen Kurs findest du dann auf deiner Kreditkartenabrechnung:

Kreditkarten Vergleich - Währung Kurs
Es wird immer zum jeweiligen Währungskurs abgerechnet

Bekommt man Geld aus dem Automaten in Euro oder Fremdwährung? Findet die Umrechnung automatisch statt?

Ja, dein Geld kommt aus dem Automaten in der jeweiligen Währung des Landes. Welche Währung aus dem Automaten im Ausland bekommst, hängt ganz davon ab in welchem Land du dich befindest. In Thailand sind es bspw. Baht (THB). In Indonesien (Bali / Lombok) hingegen indonesische Rupiah (IDR).

Kreditkarten Vergleich - Fremdwährung Umrechnung 100 zt
Kreditkarten Vergleich: Aus dem Automaten kommt automatisch die jeweilige Fremdwährung

Dabei wird die Währung voll automatisch zum tagesaktuellen Kurs umgerechnet.

Zu welchem Kurs bekommt man sein Geld im Ausland?

Die Umrechnung findet immer zum tagesaktuellen Währungskurs statt. Meistens sind diese von der hauseigenen Bank sogar besser als in den jeweiligen Wechselstuben. Daher lohnt es sich für dich oftmals mit Kreditkarte zu bezahlen anstatt das Geld vor Ort umzutauschen.

Wie kann ich die Kreditkarte nutzen bzw. wie kann ich mit einer Kreditkarte kostenlos Geld abheben im Ausland und Barabhebungen vornehmen?

Nutzen kannst du deine Kreditkarte um Geld im Ausland abzuheben relativ einfach. Um Geld abzugeben suchst du dir einfach einen Geldautomaten mit VISA, Mastercard oder ATM Logo und schiebst anschließend deine Kreditkarte in den jeweiligen Kreditkartenschlitz hinein. Nun wirst du nach deinem PIN gefragt und wie viel du gerne abheben möchtest.

Ggfs. kann (bspw. in Thailand) noch ein Auslandseinsatzentgelt berechnet werden. Dieses wird dir aber dann angezeigt und du hast jederzeit die Möglichkeit den Vorgang abzubrechen.

DKB Kreditkarte kostenlos Geld abheben im Ausland
Unser Kreditkarten Vergleich: Mit der DKB Kreditkarte kannst du im Ausland kostenlos Geld abheben

Anschließend wird dir das Geld ausgezahlt. Wenn alles passt, wird dir dann das Geld aus dem Automaten zur Verfügung gestellt. Hinterher kannst du in deinem Online Banking die jeweilige Transaktion sehen:

DKB Cash Test Bargeldabhebungen Indonesien
Eine typische Abhebung von Bargeld in einem indonesischen Supermarkt

Den jeweiligen Umrechnungskurs findest du natürlich auch auf deiner Kreditkartenabrechnung.

Wenn du hingegen in einem Shop bist, dann kannst du dort in der Regel, ähnlich wie in Deutschland, auch hier deine Produkte bzw. Dienstleistungen mit deiner Kreditkarte bezahlen. Dafür steckst du an der Kasse deine Kreditkarte in den jeweiligen Kreditkartenschlitz und gibst anschließend deine PIN-Nummer ein. Damit ist die Zahlung dann in der Regel erledigt.

Welche Kreditkarte im Ausland eignet sich besonders für Asien (insbesondere Thailand)?

Wir haben sehr gute Erfahrung mit der DKB Kreditkarte gemacht und diese sowohl in Indonesien als auch in Thailand über Monate hinweg eingesetzt. Achte darauf, dass der jeweilige Geldautomat ein ATM Logo hat.

Hier bekommst du dann in der Regel problemlos Geld ausgezahlt. Ansonsten bekommst du aber auch Geld mit den anderen im Kreditkarten Vergleich vorgestellten Kreditkarten. Diese eignen sich normalerweise genauso gut für Asien bzw. Thailand.

Warum funktioniert die Kreditkarte im Ausland nicht?

Es kann sein, dass deine Kreditkarte im Ausland an einem Automaten plötzlich nicht funktioniert. Wir hatten dieses Problem schon mehrfach. Ein Grund kann sein, dass das Guthaben auf der Kreditkarte nicht ausreichend hoch ist.

Wenn du also mehr kostenlos Geld abheben im Ausland willst als eigentlich verfügbar ist, dann kann es sein, dass der Automat dir die Auszahlung verweigert. Sorge daher immer für ausreichend viel Guthaben. Bei der DKB kannst du dir dein Geld bspw. problemlos von deinem Girokonto auf deine Kreditkarte überweisen. Hierfür benötigst im Online Banking Bereich du nicht mal eine TAN.

Der zweite Grund warum deine Kreditkarte im Ausland nicht funktioniert ist, dass du zu wenig versuchst abzuheben. Wenn du bei der DKB bspw., weniger als 50 Euro abheben möchtest, dann wird dir auch hierfür die Auszahlung verweigert. Hebe daher immer mindestens 50 Euro ab. Die DKB hat uns auf Nachfrage dazu Folgendes geschrieben:

4 DKB Cash Test Service Support finale Antwort
Die finale Antwort von der DKB am 17. August 2017 (Donnerstag)

Sollte es anschließend immer noch nicht funktionieren, solltest du deine Bank oder dein Kreditinstitut kontaktieren.

Warum wird meine Kreditkarte im Ausland abgelehnt?

Gerade im Ausland kann es hin und wieder mal dazu kommen, dass deine Kreditkarte abgelehnt wird. Die Gründe sind vielfältig. Ein Grund im Geschäft kann bspw. sein, dass das Lesegerät im Ausland einen technischen Verbindungsfehler hat und damit keine Verbindung zu den Transaktionsservern aufbauen kann.

Eine weitere Ursache kann sein, dass dein Chip oder dein Magnetstreifen beschädigt ist. Auch dann kann deine Kreditkarte abgelehnt werden. Manche Kartenherausgeber haben darüber hinaus landesspezifische Beschränkungen. Das bedeutet, dass nicht jedes Land akzeptiert wird. Auch akzeptieren nicht alle Betreiber jede Kreditkarte.

Wenn du die falsche Kreditkarte hast kann es auch passieren, dass diese nicht mit einer Fremdwährung belastet werden darf.

Unsere Kreditkarte von der DKB wurde allerdings noch nie abgelehnt – auch nicht bei Fremdwährungen.

Was tun, wenn meine Kreditkarte im Ausland nicht funktioniert bzw. kaputt / defekt ist und es zu Problemen kommt?

Wenn deine Kreditkarte im Ausland nicht funktioniert oder kaputt ist und es dadurch an den jeweiligen Geldautomaten zu Problemen kommt, kannst du natürlich jederzeit eine neue Kreditkarte beantragen. Diese kann bei der DKB allerdings nur an die aktuelle Adresse gesendet werden. Besser ist es daher, wenn du deine Karte als Verlust deklarierst und anschließend eine Notfallkarte bestellst. Diese wird dir auch ins Ausland geliefert.

Eine Notfallkarte kostet 180 Euro bei der DKB. Diese wird per Kurier innerhalb von 24 bis 48 Stunden zugestellt. Wenn du allerdings Aktivkunde bist (das heißt dein monatlicher Geldeingang beträgt 700 Euro) dann ist diese Notfallkarte komplett kostenlos.

Kann man im Ausland mit Kreditkarte kontaktlos bezahlen?

Mit den folgenden Kreditkarten aus dem Kreditkarten Vergleich kannst du komplett kontaktlos bezahlen:

  • DKB Cash Kreditkarte (auf das VISA kontaktlos Logo achten)
  • Santander Kreditkarte
  • Barclay Kreditkarte
  • Gebührenfrei Mastercard GOLD Kreditkarte

Diese findest du oben im Kreditkarten Vergleich mit allen weiteren Einzelheiten.

Kann ich meine Kreditkartenzahlung im Ausland stornieren und zurückbuchen lassen?

Ja, du kannst unrechtmäßige Kreditkartenzahlungen stornieren oder zurückbuchen lassen.

Für eine Rückbuchung musst du deine Bank kontaktieren, von der du deine Kreditkarte bekommen hast. Von dieser bekommst du nun ein Formular um die Rückbuchung zu aktivieren. Wenn du Online (über das Online Banking) auf deine Kreditkarte zugreifen kannst, dann kannst du den Widerspruch für deine Zahlung auch online einreichen.

Am besten hältst du auch direkt Nachweise (Kaufbelege, Korrespondenz mit dem Händler, polizeiliche Anzeige) als Kopie bereit. Dann sollte einer Rückbuchung nicht mehr viel im Wege stehen.

Sicherheit

Wenn man sich denn dann für eine Kreditkarte entschieden hat, sollte man natürlich einige Sicherheitsaspekte berücksichtigen. Wir haben uns in diesem Abschnitt komplett dem Sicherheitsaspekt einer Kreditkarte für das Ausland beschäftigt. Denn es gibt einige Möglichkeiten wie du dich vor Betrug schützen kannst.

Wie sicher ist die Nutzung von Kreditkarten im Ausland?

Der Betrug mit Geld- und Kreditkarten ist ein gewaltiges Geschäft. Dem Magazin Economist zufolge betrugen die weltweiten Schäden 2012 etwa 11,3 Milliarden Dollar. Im europäischen Raum betrug das Betrugsvolumen 2013 ca. 1,44 Milliarden Euro. Und in Deutschland gab es 2014 ca. 26.000 Fälle mit gestohlenen Kreditkarten oder Kreditkartendaten.

Der Betrug ist also nach wie vor für Betrüger eine große Einnahmequelle. Es gibt zahlreiche Methoden die Betrüger anwenden um an das eigene hart verdiente Geld zu gelangen.

Eine Methode davon sind manipulierte Lesegeräte oder Geldautomaten. Dabei werdenKameras installiert um die PIN-Eingabe auszuspähen, falsche Tastaturen verwendet oder die Kartenschlitze manipuliert.

Auch können mit Hilfe von POS-Geräten Daten von Kreditkarten ausgespäht und dadurch Kopien von Kreditkarten angefertigt werden. Natürlich gibt es auch die Chance, dass Diebe über gefälschte Online-Shops an die sensiblen Kreditkartendaten kommen oder mit Hilfe von einem Trojaner die Daten ausspähen.

Wichtig und entscheidend ist, dass man sich über die Gefahren bewusst ist und sich aktiv davor schützt.

Was gibt es für Standards im Punkt Sicherheit bei Kreditkarten?

Banken wie die DKB sind daher fortlaufend daran interessiert ihre Kunden zu vor Betrug zu schützen. So lassen sich hier bspw. der Anmeldename und die PIN individualisieren. So werden diese zwar zunächst von der DKB vergeben, diese lassen sich aber später individuell anpassen.

Auch das TAN-Verfahren wird zunehmend verbessert. So lässt sich bspw. über das TAN2go Verfahren über eine passwortgeschützte App die einmalig erstellte TAN über das Smartphone oder das Tablet abrufen. Ein weiterer Sicherheitsstandard für welches du dich entscheiden kannst ist, das Chip-TAN-Verfahren. Hier wird dir ein separates Gerät zur Verfügung gestellt mit dem du deine TAN generieren kannst. Allerdings ist dies gerade im Ausland etwas unpraktisch da du so noch zusätzliches „Gepäck“ mitnehmen musst.

Außerdem für einen sicheren Datentransfer deine Daten (bei der DKB) per SSL verschlüsselt. Dadurch wir über deinem Browser eine gesicherte Verbindung hergestellt die ein ungewolltes Lesen oder Manipulieren der Daten verhindert. Dein Browser stellt so eine gesicherte Verbindung her und sichert dadurch die eindeutige Identität. Bei den Banken und Kreditkartenfirmen erkennst du eine SSL Verbindung in der Adresszeile des Browsers durch ein https:// und kein http:// am Anfang der Adresse. Auch bei unaufschiebbar.de gibt es eine SSL Verschlüsselung:

unaufschiebbar SSL

Die DKB sperrt auch bspw. den Zugang zum Internet-Banking, wenn die PIN drei Mal falsch eingegeben worden ist. Das gleiche gilt natürlich auch für Kreditkarten, wenn dort die PIN dreimal falsch eingegeben worden ist.

Auch wirst du bei den meisten Banken automatisch ausgeloggt, wenn du für längere Zeit im Online Banking inaktiv warst.

Wie kann die Kreditkarte Ausland geschützt werden?

Damit unsere Daten auf der Kreditkarte nicht ausgespäht werden, nutzen wir den Secrid Cardprotector. Diese Kreditkartenhülle sieht nicht nur gut aus, sondern verhindert durch den RFID Blocker auch das Ausspähen deiner Daten.

Gerade, wenn man im Ausland viele Unternehmungen vornimmt und regelmäßig mit vielen fremden Menschen in Kontakt kommt, ist dies die beste Methode um nicht unbemerkt ausgespäht zu verhindert. Auch verhindert die Hülle, dass heimlich Transaktionen unter 20 Euro (und damit ohne PIN-Eingabe) durchgeführt werden. Und so sieht die Kreditkartenhülle aus:

Kreditkarten Vergleich DKB Secrid Cardprotector
Der Secrid Cardprotector mit RFID Schutz aus unserem Kreditkarten Vergleich

Gerade wer im Ausland Zahlungen im Internet per Kreditkarte durchführt, sollte eine virtuelle Tastatur verwenden. Denn Diebe könnten einen sogenannten Key-Logger auf deinem Reise Laptop installieren und dadurch die Tastenanschläge aufzeichnen. Mit einer virtuellen Tastatur kannst du eine PIN oder TAN dann über die Maus anstatt mit der Tastatur eingeben. Die DKB bietet eine solche virtuelle im Online-Banking Bereich an.

Darüber hinaus sollte man sich die Automaten an denen man kostenlos Geld abheben im Ausland möchte, immer genau anschauen. Denn es kann sehr schnell passieren, dass jemand versucht den PIN auszuspähen oder das Ganze mit einer Kamera versucht zu filmen. Achte daher immer darauf wer hinter dir steht und schaue dir den jeweiligen Automaten hinsichtlich geplanter Manipulationen ganz genau an.

Auch solltest du die PIN immer verdeckt eingeben (bspw. mit vorgehaltener Hand). Im Zweifel solltest du die Transaktion lieber abbrechen.

Außerdem solltest du TAN-Generator (egal ob Smartphone oder eigenes Gerät) und die Kreditkarte immer getrennt voneinander aufbewahren. Diese typischen Smartphone-Hüllen die auch als Karten-Fach dienen sind daher nicht zu empfehlen.

Ein weiterer wichtiger Tipp ist deine Karte niemals aus der Hand zu geben. Und wenn es doch sein muss solltest du die Kreditkarte immer genau beobachten.

Schaue dir auch regelmäßig deine Kontoauszüge an um Unregelmäßigkeiten festzustellen.

Was mache ich, wenn meine Kreditkarte im Ausland gestohlen worden ist oder ich diese verloren habe?

Sofern aller Vorsichtsmaßnahmen dennoch ein Betrug passiert ist und / oder deine Kreditkarte gestohlen worden ist, solltest du den Schaden möglichst begrenzen damit nicht dein komplettes Konto leergeräumt wird.

Du solltest deine Kreditkarte im Falle eines Diebstahls, Verlusts oder Betrugs dann über eine Sperrnummer schnellstmöglich sperren lassen.

Wie kann man eine Kreditkarte im Ausland sperren lassen? Gibt es einen Notruf?

Ja es gibt einen Notruf um deine Kreditkarte im Ausland zu sperren. Nachfolgend die wichtigsten Sperrnummern um deine Kreditkarte sofort zu sperren:

  • MasterCard: 0800 819 1040
  • Visa: 0800 811 8440
  • American Express: 069 97 97 1000
  • Diners Club: 01805 07 07 04
  • Alternativ die seit 2005 weltweit gültige kostenfreie Sperr-Notrufnummer für Deutsche: 116 116
  • Alternative bei Kartenverlust aus dem Ausland: ++49 116 116

Halte zum Sperren auf jeden Fall deine Kartennummer der VISA oder Mastercard bereit, damit du diese sofort durchgeben kannst.

Anschließend gilt es noch dein Bank- oder Kreditinstitut anzurufen um diese über den Vorfall zu unterrichten. Dies kannst du bei der DKB direkt im Internet-Banking-Portal mache:

Sofern du sicher bist, dass es sich um eine Straftat handelt musst du auch eine Anzeige bei der Polizei erstatten.

Wie kann ich meine Kreditkarte aus dem Ausland entsperren?

Sofern die Sperrung erfolgreich war ist, es fortan nicht mehr möglich mit der Kreditkarte bargeldlos zu bezahlen oder Geld abzuheben. Die Entsperrung kann aber leider nicht über die gebührenfreie Nummer aus dem Ausland ++49 116 116 erfolgen. Du musst dich dafür direkt an dein Kreditinstitut oder deine Bank wenden. Bei einem Verlust sorgt diese auch dafür, dass du unverzüglich eine neue Kreditkarte bekommst.

Was machen, wenn die Kreditkarte im Ausland weg ist – wie bekomme ich eine Ersatz Kreditkarte bzw. eine Ersatzkarte?

Wenn die Kreditkarte im Ausland verschwindet oder gestohlen wird, muss in der Regel eine Ersatz-Kreditkarte her. Die meisten Banken und Kreditinstitute bieten einen solchen Service in der Regel an. Das heißt du bekommst deine Ersatz Kreditkarte in der Regel per Kurier innerhalb von 48 Stunden (DKB). Und dabei spielt es weniger eine Rolle wo du dich gerade auf der Welt befindest. Bei anderen Kreditinstituten kann es aber auch länger dauern.

Für Aktiv-Kunden ist dieser Service kostenlos: Ansonsten zahlst du für eine Ersatz Kreditkarte je nach Kreditinstitut 180 Euro.

Wenn das Geld knapp werden sollte, gibt es häufig auch die Möglichkeiten Notfall-Geldpaket zu bestellen. Dieses ist bei der DKB als Aktiv-Kunde (Geldeingang monatlich bei mindestens 700 Euro) kostenlos. Ansonsten zahlt man dafür 150 Euro. Dieses bieten aber in der Regel auch andere Banken und Kreditinstitute an. Hierfür solltest du dich direkt mit deiner Bank oder deinem Kreditinstitut in Verbindung setzen.

Was mache ich, wenn meine Kreditkarte im Ausland eingezogen worden ist?

Wenn die eigene Kreditkarte im Ausland eingezogen worden ist, dann ist das erstmal schlecht. Denn die Herausgabe der Kreditkarte im Ausland ist nur Besitzern einer Kreditkarte einer einheimischen Bank möglich. Da die wenigsten allerdings Besitzer einer einheimischen Kreditkarte im Ausland sind ist der Zugriff auf die Karte über die Bank in der Regel nicht möglich.

Laut des internationalen Abkommen zwischen Visa und dem Automatenbetreiber muss die Kreditkarte nämlich aus Sicherheitsgründen vernichtet werden. Auch die eigene Bank kann in der Regel nicht viel tun. Daher ist es umso ratsamer immer zwei (getrennt voneinander aufbewahrte) Kreditkarten mitzuführen. Wenn Sie dennoch komplett weg sein sollte dann sollte eine Notfallkarte beantragt werden. Bei der DKB ist dafür diese Nummer 24 Stunden erreichbar:

  • +49 30 120 300 00

Du bekommst beim Verlust deiner Karte dann innerhalb von 48 Stunden eine komplett neue Karte. Wenn du Aktiv-Kunde bist (das heißt dein monatlicher Geldeingang beträgt mindestens 700 Euro) dann ist dieser Service sogar komplett kostenlos.

Was mache ich, wenn ich meinen PIN für die Kreditkarte im Ausland vergessen habe?

Wenn du deinen PIN für die Kreditkarte vergessen hast, solltest du deinen Kreditkarten-Anbieter unter der auf der Karte angegebenen Servicenummer anrufen. Andernfalls findest du diese auf der Webseite es jeweiligen Anbieters.

Anschließend solltest du das Problem schildern. Der Anbieter wird dann eine neue PIN für die bestehende Karte versenden oder die alte Karte sperren und dir gleichzeitig eine neue Karte und eine neue PIN zusenden. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass du in deinem Wohnort bist. Wenn du allerdings im Ausland bist, dann gibt es bei der DKB auch die Möglichkeit dir den PIN per E-Mail oder SMS zuschicken zu lassen.

Die Möglichkeit dazu findest du im Online Banking unter „PIN vergessen“.

Fazit: weltweit kostenlos Geld abheben im Ausland

Wer weltweit kostenlos Geld abheben im Ausland will, der kommt um einen Kreditkarten Vergleich nicht herum. Wir hoffen, dass dir unser Kreditkarten Vergleich helfen konnte. Mit den gezeigten Kreditkarten kannst du nicht nur kostenlos Geld abheben im Ausland, sondern auch kostenlos im Ausland bezahlen.

Wenn du noch weitere Kreditkarten empfehlen kannst oder Fragen zu den einzelnen Kreditkarten hast, dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Opt In Image
Unser neues Buch
Lerne ortsunabhängig zu arbeiten und Geld zu verdienen!

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Lass dir von uns zeigen wie es geht!

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

2 Responses

  1. Sandra
    | Antworten

    Hey,

    super Artikel. Ich persönlich hab mit der Santander sehr gute Erfahrung gemacht. Auch der Support hat uns immer schnell geholfen.
    LG

    • Christian
      | Antworten

      Hey Sandra,

      schön zu hören, dass du mit der Santander gute Erfahrung gemacht hast.

      LG Christian :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.