Osprey Farpoint 55 Test

with 2 Kommentare

In diesem Osprey Farpoint 55 Test möchte ich dir meinen Backpacker Rucksack ausführlich vorstellen. Denn er verfügt über einige Eigenschaften die man sonst bei keinem anderen Trekkingrucksack findet. Welche das sind und warum ich mir den Rucksack noch einmal kaufen würde, erfährst du im Nachfolgenden.

Ich gehe in dem Osprey Farpoint 55 Test auf die Qualität, die Verarbeitung und die Materialbeschaffenheit ein. Außerdem erfährst du wie man ihn am besten benutzt und packt. Ich will dir so einen möglichst umfangreichen Überblick über den Rucksack geben. Das soll dir letztendlich bei deiner Kaufentscheidung helfen.

Wie habe ich den Backpacker Rucksack getestet?

Den Backpacker Rucksack habe ich auf unserer Bali Rundreise zum ersten Mal ausführlich getestet. Denn ich finde, dass man am besten über ein Produkt schreiben kann, wenn man es mehrere Wochen benutzt hat. Man lernt in dieser Zeit die guten und die schlechten Seiten von dem Rucksack am besten kennen.

Daher werde ich dir in diesem Osprey Farpoint 55 Test von meinen Erfahrungen ausführlich berichten. Auf dem nachfolgenden Bild siehst du mich mit dem Osprey Farpoint 55 in Canggu auf Bali. Hier habe ihn nämlich zum ersten mal richtig benutzen können:

Osprey Farpoint 55 Test Backpacking Bali
Ich mit dem Osprey Farpoint 55

Auf Bali konnte ich genau sehen wie er sich in der Praxis verhält und welche positiven wie auch negative Eigenschaften er hat.

Denn auf so einer Reise wird er zum Teil bis auf das Äußere strapaziert und muss den Belastungen am Flughafen, auf dem Schiff und auf der Straße standhalten. Hier siehst du mich und den Osprey auf unserer Bootstour von den Gilis:

Osprey Farpoint 55 Test Bali Bootssteg
Der Osprey Farpoint 55 lässt sich gut handhaben – auch auf Reisen mit dem Schiff

Natürlich habe ich ihn mir nach der Reise auch nochmal genau im Detail angeschaut. Alle meine Erkenntnisse aus der Bali Reise und der Begutachtung sind schlussendlich in den Osprey Farpoint 55 Test geflossen.

Am Ende wirst du in der Lage sein dir ein ganz eigenes Bild von dem Rucksack machen zu können. Außerdem findest du zum Schluss nochmal alle wichtigen Eigenschaften in der grafischen Übersicht für dich zusammengefasst.

Wie wird der Osprey Farpoint 55 geliefert?

Der Osprey Rucksack Farpoint 55 wird in einem normalen Amazon Karton geliefert. Außerdem ist der Rucksack nochmal zusätzlich mit einer Plastikfolie verschweißt.

Dadurch wird er beim Transport vor Außeneinflüssen geschützt. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du ihn im gefüllten Zustand sehen:

Osprey Farpoint 55 Test seitliche Ansicht
Der Backpacker Rucksack in der seitlichen Ansicht (mit Tagesrucksack)

Alles in allem verlief die Lieferung von dem Backpacker Rucksack wirklich unproblematisch und reibungslos.

Ausstattungsmerkmale, Qualität & Verarbeitung

Wenn man sich den Osprey Farpoint 55 von vorne anschaut dann fällt auf, dass er über zahlreiche Schnallen verfügt die zusätzlich zur Kompression benutzt werden können. So kann man ihn insgesamt noch kompakter machen als er ohnehin schon ist.

Die Schnallen sind zusätzlich mit einer Verlängerung des Außenmaterials ausgestattet. Dadurch werden zusätzlich die Reißverschlüsse abgedeckt. Das Innere ist dadurch verstärkt vor Außeneinflüssen wie Regen geschützt. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du ihn von vorne sowie die Abdeckung der Reißverschlüsse sehen (die Abdeckung der Verschlüsse ist der Teil an dem das „Farpoint 55 Logo“ zu sehen ist:

Osprey Farpoint 55 Test Gesamtansicht Front mit Riemen
Der Osprey Farpoint 55 im komplett verpackten Zustand (ohne Tagesrucksack)

Das Material wirkt insgesamt sehr hochwertig und stabil. Selbst wenn man mal etwas ruppiger damit umgeht musst du dir in der Regel keine Sorgen machen. Ich habe ihn jetzt schon mehrfach als Gepäck am Flughafen aufgegeben und nie konnte ich Schaden an dem Osprey Farpoint 55 feststellen. Dafür sorgt auch die integrierte Schutzhülle für die Schultergurte. Aber dazu später mehr.

Du kannst den kompletten Backpacker Rucksack mit oder ohne den integrierten Tagesrucksack benutzen. Auf dem nachfolgenden Bild siehst du ihn in der seitlichen Ansicht ohne den Tagesrucksack. Auf den Tagesrucksack gehe ich später noch ausführlicher ein:

Osprey Farpoint 55 Test Reiserucksack seitliche Ansicht
Der Osprey Farpoint 55 kann auch als Reisetasche benutzt werden

Ohne den tagesrucksack ist er natürlich nicht so tief als mit dem Rucksack. Insgesamt wirkt er handlich und kompakt.

Die Rückseite sowie die Schultergurte

Auf der Rückseite verfügt er über eine verstärkte Polsterung. Auch sind hier die gepolsterten Schulterriemen angebracht. Diese lassen sich über die Schlaufen auf der Unterseite an die entsprechende Körpergröße problemlos anpassen. Am besten ist es für dich wenn du ihn im gepackten Zustand einstellst. Denn dadurch kriegst du ein besseres Gefühl für die Gewichtsverlagerung.

An der Oberseite vom Osprey Farpoint 55 befindet sich außerdem ein gepolsterter Tragegriff. Dieser liegt angenehm in den Händen und schneidet nicht in die Haut hinein. So kann man ihn auch über kurze Wegstrecken transportieren ohne, dass man den kompletten Trekkingrucksack direkt wieder aufziehen muss.

Auf dem nachfolgenden Bild kannst du die Rückseite sowie sämtliche Schnallen, Schlaufen und Gurte vom Osprey Farpoint 55 sehen:

Osprey Farpoint 55 Rücken
So sieht der Osprey Farpoint 55 auf der Rückseite aus

Außerdem verfügt er noch über Hüftgurte. Diese sind ebenfalls gepolstert und mit Mesh-Netzen überzogen. Durch die Mesh-Netze schwitz man an den Stelle nicht so stark, selbst wenn man den Rucksack über einen längeren Zeitraum trägt. Die Hüftgurte wirken insgesamt weich und bequem. Auch die Nähte wirken sauber verarbeitet.

Ich konnte diesbezüglich keine Verarbeitungsfehler oder „abstehende Nähte“ feststellen. Die Hüftgurte lassen sich zusätzlich über eine Schnalle miteinander verbinden. Dadurch wird beim Tragen die größte Last von den Schultern auf die Hüften übertragen. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du den linken Hüftgurt noch besser sehen:

Osprey Farpoint 55 Test Hüftgurt
Die Hüftgurte wirken insgesamt sehr stabil

Der Unterboden wurde zudem zusätzlich verstärkt. Dadurch kann er auch mal auf steinigerem Untergrund abgestellt werden, ohne, dass der Boden direkt Schaden nimmt oder Löcher bekommt. Auch hier an Boden befinden sich wieder Kompressionsgurte die dazu dienen den kompletten Backpacker Rucksack kleiner zu machen. Nachfolgend kannst du dir ein noch besseres Bild machen:

Osprey Farpoint 55 Test Boden
Der Boden wurde besonders verstärkt

Insgesamt macht er hinsichtlich der Qualität und Verarbeitung einen hochwertigen Eindruck.

Wie wird der Backpacker Rucksack gepackt?

Du hast mehrere Möglichkeiten den Rucksack zu verpacken. Am Wichtigsten ist für dich höchstwahrscheinlich das Hauptfach (so war es zumindest bei mir). Hier passen zahlreiche T-Shirts Jeans und Pullover rein. Ich empfehle die Klamotten zu rollen da du so noch etwas mehr Platz sparst. Aber du kannst sie auch einfach falten wie auf dem nachfolgenden Bild zu sehen. Sorge dafür, dass du die schweren Klamotten (Jeans, Schuhe etc.) immer nach unten legst. Das wirkt sich später positiv auf die Gewichtsverteilung aus und der Backpacker Rucksack lässt sich angenehmer tragen.

Osprey Farpoint 55 Test T-Shirts Jeans
Mit 55 Litern bietet der Backpacker Rucksack ausreichend Platz für T-Shirts und Hosen

Im großen Hauptfach befinden sich zusätzlich noch kleine Mesh-Taschen. Hier kannst du deinen Pass oder auch Unterwäsche bzw. Socken unterbringen. Nur am Flughafen würde ich den Pass auf jeden Fall immer mit in das Handgepäck nehmen.

Mit den Fächern die sich außerdem noch über einen Reißverschluss abschließen lassen, kannst du deine Kleidung nochmal zusätzlich separieren. Auch lassen sich die Zusatztaschen über einen separaten Reißverschluss trennen. Hier kannst du dir einen besseren Eindruck von den Zusatztaschen verschaffen:

Osprey Farpoint 55 Test Passfach
Wer auf Nummer sicher gehen will kann seine Pässe auch im großen Hauptfach verstauen

Alles in allem habe ich nie Probleme gehabt meine Klamotten ausreichend zu verstauen. Im Gegenteil, ich hatte immer noch etwas Platz in meinem Backpacker Rucksack. Für Personen die nicht ganz soviel Gepäck mitnehmen wollen ist dieser auf jeden Fall optimal.

Wem die 55 Liter zu klein sind, der findet auf unaufschiebbar außerdem den Osprey Farpoint 70 Test von Christian. Dieser hat statt 55 Liter sogar 70 Liter Stauvolumen. Vor allem große Personen wie Christian können so sehr gut ihre oftmals größeren Klamotten unterbringen. Mir persönlich reicht aber die kleinere Version voll und ganz aus.

Auch als Reisetasche einsetzbar

Was mir beim Osprey Farpoint 55 besonders gut gefallen hat ist, dass du die Rückseite (also die Seite wo die Schultergurte sind) verschließen kannst. Dafür befindet sich unten eine Abdeckung die sich ausrollen und dann über einen Reißverschluss verschließen lässt. Das hat vor allem an Flughäfen den Vorteil, dass die Gurte, Schnallen und Bänder nicht ständig stören und sich im Gepäckband „verfangen“ können. Auch ist dadurch die Aufgabe des Gepäckstücks als Reisetasche am Check-In Schalter wesentlich unkomplizierter.

Du hast dadurch auf der Rückseite am Rucksack eine glatte Oberfläche wie bei einer typischen Reisetasche. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du die Abdeckung genauer sehen:

Osprey Farpoint 55 Test verschlossene Reisetasche
Dank der Abdeckung kann der Osprey Farpoint 55 auch als Reisetasche verwendet werden

Auch der Reißverschluss für die Abdeckung wirkt hochwertig und stabil. Bei mir hat er sich auf meinen Reisen nicht einmal gelöst. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du den Reißverschluss der Abdeckung nochmal genauer sehen. Auch dieser ist robust und insgesamt sehr stabil:

Osprey Farpoint 55 Test Tragegriff
Die Abdeckung auf der Rückseite lässt sich über einen Reißverschluss verschließen

Über den zusätzlichen Transportgriff an der Seite lässt er sich entspannt tragen. Der Griff ist sowohl seitlich als auch an der Oberseite gepolstert. Selbst wenn der Rucksack mal etwas schwerer ist, ist der Transport in der Regel kein Problem.

Osprey Farpoint 55 Test Tragen
Der Osprey Farpoint 55 lässt sich auch per Hand bequem tragen

Mir persönlich gefällt die Option sehr gut, dass man ihn als Reisetasche umfunktionieren kann. Denn dadurch ist die Aufgabe des Gepäckstücks am Flughafen wesentlich entspannter.

Der Tagesrucksack

Zusätzlich befindet sich an dem Osprey Farpoint 55 noch ein kleiner Tagesrucksack. Gerade wenn man mal einen Tagesausflug machen will und nicht direkt den großen Backpacker Rucksack mitschleppen möchte, ist diese Option wirklich genial. Auf dem nachfolgenden Bild siehst du mich mit dem Osprey Tagesrucksack. Er ist handlich, klein, kompakt und die wichtigsten Gegenstände passen in ihn hinein.

Osprey Farpoint 55 Test Backpacker Tagesrucksack Boot Bali
Ich mit dem Tagesrucksack vom Osprey Farpoint 55

Im Inneren von dem Tagesrucksack befindet außerdem eine Laptoptasche. Insbesondere wenn man als digitaler Nomade unterwegs ist, ist diese Eigenschaft besonders wichtig. Denn hier ist er sicher und gut geschützt. Das Laptopfach lässt sich zusätzlich über eine Schnalle verschließen. Dadurch kann man nicht einfach den Rucksack aufmachen, in ihn hineinfassen und den Laptop herausziehen. Das verschafft nochmal zusätzlich etwas Sicherheit. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du das Laptopfach am besten sehen:

Osprey Farpoint 55 Test Laptopfach offen
Der Osprey Farpoint 55 bietet im Tagesrucksack eine Laptoptasche für digitale Nomaden

Außerdem gibt es in dem Tagesrucksack noch ein separates Fach welches sich über einen integrierten Reißverschluss wieder verschließen lässt. Das Fach ist perfekt, wenn man Pässe oder seinen Schlüssel verstauen will. Da es sich um ein Mesh-Netz handelt kann man schon von außen sehen was sich in dem Fach befindet. Über einen kleinen roten Clip kann zusätzlich der Schlüssel befestigt werden. Dadurch kann er nicht so einfach herausfallen oder entwendet werden. Alle Eigenschaften siehst du auf dem nachfolgenden Bild:

Osprey Farpoint 55 Test Tagesrucksack Passfach
Im Tagesrucksack befindet sich noch ein Passfach

Über den Reißverschluss an der Seite lässt sich der Tagesrucksack mit dem eigentlichen Hauptrucksack verbinden. Das Ganze geht relativ unkompliziert und mit wenigen Handgriffen in der Regel erledigt.

Osprey Farpoint 55 Test Farpoint Fay Logo
Hier das Farpoint Day Logo und der integrierte Reißverschluss

Der Tagesrucksack lässt sich über den Reißverschluss an dem eigentlichen „Hauptrucksack“ befestigen. Dadurch hat man stets genug Stauraum und man bleibt dennoch beim Reisen flexibel. So sieht er anschließend von der Seite im gepackten Zustand aus:

Osprey Farpoint 55 Test Gesamtansicht
Der Farpoint 55von der seitlichen Ansicht

Alles in allem ist der Tagesrucksack mit der integrierten Laptoptasche eine echte Erleichterung für mich persänlich. Denn so hat man immer die Möglichkeit noch auf einen kleinen Rucksack auszuweichen. Schwere Klamotten wie Jeans etc. können dann einfach im Hotelzimmer bleiben.

Ist der Osprey Farpoint 55 auch für das Handgepäck geeignet?

Im Prinzip ist er mit seinen Abmessungen von 65 x 32 x 32 cm ein paar Zentimeter zu groß für das Handgepäck. Die Maße für Handgepäck bei unserer Lieblings-Airline Emirates liegen bspw. bei 55 x 38 x 20 cm. Dennoch haben wir es schon mal geschafft, den Osprey Farpoint 55 mit ins Flugzeug zu nehmen. Deine Chancen erhöhen sich natürlich, wenn du diesen nicht ganz zu vollpackst. 😉

Wer sich unsicher ist, sollte einfach die wichtigsten Gegenstände in den Tagesrucksack packen und den großen Rucksack am Check-In Schalter aufgeben. Soviel zeit spart man dann am Gepäckband hinterher doch nicht.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Nachfolgend noch die wichtigsten Daten und Fakten für dich im Überblick:

  • Marke: Osprey
  • Größen: S/M & M/L
  • Farben: Caribbean blue (Blau), Jasper Red (Rot), Volcanic Grey (Grau
  • Schultergurt: Ja
  • Laptopfach: Ja
  • Beckengurt verstellbar: Ja
  • Brustgurt verstellbar: Ja
  • Preis: mittelpreisig

Fazit zum Osprey Farpoint 55 Test

Ich kann den Osprey Farpoint 55 empfehlen, wenn du flexibel sein möchtest. Er bietet ausreichend Stauraum für viele Wochen Reisen. Außerdem verfügt er über einen integrierten Tagesrucksack. Dieser ist meiner Meinung nach für Ausflüge ideal. Gerade wenn man viel unterwegs ist, aber dennoch für mehrere Wochen in einem Hotelzimmer bleibt.

Besonders gut hat mir auch die Tatsache gefallen, dass man ihn zu einer Reisetasche „umfunktionieren“ kann. Dadurch umgeht man die Hürden am Check-In Schalter. Allerdings habe ich es auch schon geschafft, den kompletten Backpacker Rucksack als Handgepäck aufzugeben.

Ich würde mir den Rucksack daher auf jeden Fall noch einmal kaufen. Weitere Informationen zum Osprey Rucksack Farpoint 55 findest du auch hier.

Wie sind Deine Erfahrungen bislang mit dem Backpacker Rucksack? Freue mich über Kommentare.

Osprey Farpoint 55 Test

Osprey Farpoint 55 Test
92.4

Qualität und Verarbeitung

9/10

    Tragekomfort

    9/10

      Materialbeschaffenheit

      9/10

        Flexibilität & Extras

        9/10

          Preis- / Leistungsverhältnis

          10/10

            Vorteile

            • Mit integriertem Tagesrucksack
            • Auch als Reisetasche benutzbar
            • Geht auch als Handgepäck durch
            • Nicht so teuer
            • Sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis

            Nachteile

            • Vielleicht könnte das Hauptfach noch die eine oder andere Zusatztasche aufweisen
            [Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
            Opt In Image
            Unser neues Buch
            Lerne ortsunabhängig zu arbeiten und Geld zu verdienen!

            Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

            • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
            • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
            • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
            • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
            • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
            • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

            Lass dir von uns zeigen wie es geht!

            Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

            DKB Cash

            2 Antworten

            1. Sophie
              | Antworten

              Hi Jenny,

              ich habe mit dem Osprey Farpoint 55 auch sehr gute Erfahrung gemacht. Obwohl ich mittlerweile auf die nächst kleinere Variante (Osprey Farpoint 40) umgestiegen bin. Dieser ist noch besser für das Handgepäck, bietet aber leider keinen Tagesrucksack. Minimalismus geht halt vor. 😉

              LG

              Sophie

              • Jenny
                Jenny
                | Antworten

                Hi Sophie,

                danke für dein Feedback. Ich habe auch schon über die 40 Liter Variante nachgedacht. Aber erstmal bin ich mit diesem Modell ganz zufrieden.

                LG

                Jenny

            Deine Gedanken zu diesem Thema