// Keine Kommentare
Anzeige

63,12 Euro: Das war der bisher höchste Tagesumsatz, den wir durch Werbeeinnahmen mit unseren YouTube Videos erzielt haben. Für die vergleichsweise kleine Reichweite, die wir über unseren unaufschiebbar YouTube Kanal generieren, ist das gar nicht mal schlecht. Richtige Experten im Thema „Mit YouTube Geld verdienen“ sind wir damit jedoch nicht. Daher haben wir zu diesem Thema Hilfe ins Boot geholt. Unser Gastautor Khoa arbeitet als Freelancer, bloggt selbst auf seiner Homepage und teilt seine Erfahrungen mit uns.

Gastbeitrag von Khoa – Du hast einen YouTube-Kanal und möchtest über diese reichweitenstarke Plattform online Geld verdienen? YouTube gehört weltweit mit rund 2 Milliarden Mitgliedern zu den reichweitenstärksten Social Media Plattformen. Über die Videoplattform erhält der Zuschauer eine unendliche Fülle an Medieninhalten, die nicht nur von Privatusern kommen, sondern auch von Unternehmen mit professionellen Filmteams hochgeladen werden.

Mit höherer Reichweite ergibt sich mehr Traffic und dementsprechend mehr Umsatz. YouTube bietet hierfür eine Vielzahl an Möglichkeiten, um mit eigenen Videos effektiv Geld im Internet zu verdienen. Welche Möglichkeiten es bei YouTube gibt, um deine Videos zu monetarisieren und wie viel du im Schnitt verdienen kannst, erfährst du hier in diesem Artikel.

Dabei wird der Fokus zum einen auf den direkten Verdienst über das Partnerprogramm gelegt. Zum anderen erhältst du einen Einblick in die Möglichkeiten des Affiliate Marketings zur Erhöhung deines Einkommens. Gerne gebe ich dir auch Tipps aus der Suchmaschinenoptimierung, wie du einen YouTube-Kanal aufbaust, worauf du beim Inhalt und bei der Ausgestaltung deines Channels achten solltest und welche technischen Feinheiten du beim Integrieren auf deiner Webseite beachten solltest.

Mit YouTube Geld verdienen Videos einbetten
Wenn du mit YouTube Geld verdienen möchtest, solltest du deine Videos pushen, so viel es geht. Die Einbettung der Videos auf deine eigene Webseite ist dabei eine gute Möglichkeit, um die Reichweite zu erhöhen. (Screenshot aus unserem Blog-Beitrag zu Corona auf Teneriffa)
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wie du ortsunabhängig Geld verdienst & digitaler Nomade wirst

Trage dich in unseren "Digitalen Nomaden Newsletter" ein und du erhältst:

  • Unser kostenloser Goodbye 9 to 5 Online Workshop
    ("Wie du dir ein 4-stelliges ortsunabhängiges Einkommen aufbaust, selbst wenn du schläfst und dabei die Welt bereist ohne, dass du Angst vor Einnahmenausfällen haben musst")
  • Unser kostenloses E-Book (der digitale Nomaden Einsteiger Guide)
  • Und unseren 7-tlg. E-Mail Kurs, um uneingeschränkt zu reisen & dem 9-5 Hamsterrad zu entkommen.

Übrigens können wir dir für die Ortsunabhängigkeit als digitaler Nomade auch unser Buch Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen empfehlen.

Und, wenn du weiter regelmäßig neue Inhalte zum Ortsunabhängigen Arbeiten haben willst, dann abonniere auch kostenlos unseren YouTube Channel für digitale Nomaden. Hier kriegst du vollkommen umsonst unsere besten Tipps und Tricks aus erster Hand!

Mit YouTube Geld verdienen – Allgemeine Infos

Mit YouTube kannst du bei regelmäßiger Aktivität nebenbei Geld verdienen. Natürlich spielen mehrere Faktoren eine Rolle, bis dein Verdienst auch ausreicht, um davon leben zu können. Dabei ist nicht die Anzahl der Abonnenten direkt für den Verdienst abhängig, sondern die gemessene Aktivität an Engagements wie beispielsweise in Form von Views in Kombination mit den Werbeeinblendungen.

Das simple Rechenmodell 1.000 Views = 1 Euro Verdienst kann zunächst als grober Vergleichsmaßstab herangezogen werden.

Im späteren Verlauf werde ich dir aber genau aufzeigen, wie solche Berechnungen genau kalkuliert werden. Für den Nebenverdienst kann man sich aber folgende Berechnung als Schätzung im Hinterkopf festhalten: Für 500 Euro brauchst du ca. 500.000 Views. Für 2.000 Euro brauchst du etwa 2 Millionen Views in diesem Zeitraum. Das sind gewaltige Summen, für die du eine entsprechend große Reichweite benötigst.

Aber ich möchte dir erst mal einige Beispiele geben, wie viel YouTuber im Monat in der Praxis verdienen können. Dein tatsächlicher Umsatz hängt dabei nicht nur von der Anzahl der Videoaufrufe ab. Um ein gutes Gefühl dafür zu entwickeln, welche Zahlen welche möglichen Umsätze generieren, schauen wir uns die Kanäle von einigen der berühmtesten Influencer in Deutschland an.

YouTube Einnahmen der größten Influencer in Deutschland

Als Beispiel führen wir Pamela Reif auf. Pamela Reif ist eine der angesagtesten Influencerinnen in Deutschland. Mit ihren Fitness Videos hat sie Stand April 2021 über 6,69 Millionen User erreicht. Ihre Videos kommen zum Teil auf über 40 Millionen Views. Ihr Verdienst mit YouTube allein sollte damit im mittleren bis höheren fünfstelligen Bereich pro Monat liegen.

Es sind dabei nicht nur die Aufrufe, an denen sie verdient. Als bekannte Influencerin verdient sie durch gesponserte Beiträge, Kooperationen und Werbekampagnen. Dafür sind Unternehmen bereit, eine hohe Summe für einen Post auf YouTube zu bezahlen.

Auf einem ähnlichen Level kommt Bianca Claßen mit ihrem YouTube Channel Bibis Beauty Palace mit fast 6 Millionen Abonnenten (Stand April 2021). Sie ist ein weiterer YouTube Star in Deutschland behandelt in ihren Videos verschiedenste Themen wie Mode, Kosmetik, Lifestyle und alltägliche Themen, die sie auf humorvolle und unterhaltsame Weise ihren Followern bietet. Das nachfolgende Video enthält eine Schätzung von Bibis Vermögen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zusammen mit Ihrem Ehemann Julian Claßen, der mit seinem Channel Julienco mit ca. 4 Millionen Abonnenten (Stand April 2021) ebenfalls sehr aktiv ist, sorgt die Influencerin für beste Unterhaltung und das kommt bei ihren Fans auch gut an.

Die YouTube Einnahmen klingen verlockend und es sieht alles recht simpel aus. In der Realität kommen aber nur die wenigsten Channels auf monatliche Einnahmen im fünfstelligen Betrag. Und die, die es schaffen, sind bekannte Gesichter und Influencer mir einer sehr großen Reichweite. Wenn du denkst, dass diese Channels viel Geld verdienen, dann schau doch mal in andere Länder. Dort sind die Möglichkeiten für den YouTube Verdienst noch höher.

Influencer außerhalb von Deutschland

In den USA ist Ryan Kajo der Top-Verdiener unter den YouTubern. Ryan ist ein 9-jähriges Kind, das in seinen Videos Spielsachen testet und bewertet. Sichtlich Spaß hat der junge YouTuber auf jeden Fall. Sein Channel hat über 29 Millionen Abonnenten (Stand April 2021) und er verdiente laut dem Wirtschaftsmagazins „Forbes“ knapp 30 Millionen US-Dollar im Jahr 2020. Sein Video „Huge Eggs Surprise Challenge with Inlatable was slide“ wurde mehr als 2 Milliarden Mal aufgerufen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesen Sphären bewegen sich die Top-Verdiener der YouTube Welt.

Aber ich hoffe, dass du schon mal ein Feingefühl dafür entwickelt hast, wie viel man in der YouTube Welt so verdient. Hier in Deutschland kommen nur die wenigsten YouTuber auf ein Gehalt, wovon man gut leben kann. Denn dafür müssten Monat für Monat Views in Millionenhöhe erreicht werden.

Schließlich verdient man nicht an den Abonnenten, sondern an verschiedenen Formen der Monetarisierung und dazu gehört die Anzeigenschaltung als einer der Hauptkanäle im Partnerprogramm. Und daneben gibt noch weitere Einnahmequellen, die im folgenden Abschnitt vorgestellt werden.

Möglichkeiten, um mit YouTube Geld zu verdienen

Wenn du es dir zum Ziel setzt, YouTube als wichtige Einnahmequelle zu etablieren, dann brauchst du viel Geduld und Disziplin. Der Verdienst über YouTube kann in zwei Bereiche kategorisiert werden. Zum einen erhältst du Einnahmen direkt über das YouTube Partnerprogramm. Darunter zählen folgende Programme:

  • Werbeeinnahmen mithilfe der eingeblendeten Anzeigen, die in der Regel nach dem CPM (Cost per Mille) für die Views abgerechnet werden
  • Mitgliedschaften bei speziellen Kanälen, die du eröffnest
  • Merchandising von eigenen Artikeln
  • Abo-Gebühr mit Abonnenten in deinem YouTube Premium Kanal
  • Hervorhebung von Nachrichten in Live-Chats

Zum anderen generierst du außerhalb des Programms Geld durch weitere kreative Möglichkeiten. Darunter fallen z.B. folgende:

Anzeige
  • Affiliate Marketing mit speziellen Links, um später die Umsätze dem Programm zuzuordnen
  • Leadgenerierung über deine Videos, um Kunden auf ein Produkt oder Service aufmerksam zu machen
  • Vom Werbepartner gesponserte bzw. vergütete Inhalte, bei denen du die Bezahlung individuell aushandelt
  • Spendenaufrufe für soziale Zwecke
  • Crowdfunding für dein Finanzierungsprojekt oder Vorhaben
  • Auch individuell ausgestaltete Kooperationen mit anderen YouTubern und Influencern können finanziell für dich attraktiv sein
Monetarisierung Möglichkeiten YouTube
Hier siehst du die drei Einnahmequellen, die den meisten YouTubern Geld einbringen

Das ist nur eine Auswahl von verschiedenen Möglichkeiten im Bereich Geld verdienen mit YouTube. Bei YouTube werden in Zukunft mit den Trends und den Gewohnheiten bestimmt noch weitere attraktive Quellen entstehen. Aber hier fokussieren wir uns erst mal auf die wichtigsten Kanäle, um mit YouTube langfristig und effizient Geld zu verdienen. Hier zeige ich dir mit dem YouTube Partnerprogramm als direkte Einnahmequelle sowie mit Affiliate Marketing zwei exemplarische Beispiele, um mit YouTube Geld zu verdienen.

Mit YouTube Geld verdienen durch Werbeeinnahmen

Eine der häufigsten Einnahmequellen für YouTuber ist der Geldverdienst über die eingeblendeten Anzeigen. Eine Anzeige kann ein Video sein, das vor dem Abspielen des Videos oder mitten im Videoaufruf eingeblendet wird. Es können aber auch Banner von Werbetreibenden sein, die für das Ausspielen bereit sind, einen bestimmten Betrag zu zahlen.

Der Verdienst richtet sich dabei nach verschiedensten Faktoren wie dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage, der Branche und Kategorie des Videos, den Zielgruppen, Regionen und Ländern. Dementsprechend variieren die Preise für Werbeeinblendungen. Als grobe Orientierung für den Verdienst kannst du aber wie zu Beginn erwähnt grob einkalkulieren, dass für 1.000 Videoaufrufe ungefähr 1 bis 2 Euro Verdienst rüberkommt. Bei mehreren Videos mit Millionen an Views gewinnt man über den Zeitverlauf viel Geld.

Werbeeinnahmen Faustformel Videos
Als Faustformel gilt: Mit 1.000 Videoaufrufen lassen sich normalerweise ca. 1 bis 2 Euro Werbeeinnahmen bei YouTube verdienen

Warum Werbeeinnahmen über YouTube Werbung generieren?

Du hast Spaß daran, Videos auf deine Art zu gestalten und möchtest mit deiner Leidenschaft nebenbei Geld verdienen? Das Partnerprogramm bietet dir die Option, über die Lebensdauer deiner Videos dauerhaft Geld zu verdienen ohne zusätzlichen Aufwand. Natürlich musst du deine Follower und Abonnenten immer wieder mit neuen Inhalten bei Laune halten, damit dein Verdienst auch dauerhaft garantiert wird und damit dich auch Werbeagenturen sponsern.

Doch in erster Linie ist es dein Kanal, auf dem du deine Kreativität ausleben kann. Davor ist es aber wichtig, dass du das System und die Funktionsweise der Plattformen mit ihren Vergütungen genau verstehst. Lerne im Folgenden mit CPM eine wichtige Kennzahl kennen, die dich als YouTuber begleiten wird.

CPM als zentrale Größe bei YouTube Anzeigen

Wenn du mit YouTube Geld verdienen willst, musst du dich mit den typischen Metriken auf Videoplattformen auseinandersetzen. So hast du ein Feingefühl dafür, wie viel Geld dein Kanal mit deinen Inhalten abwirft.

Cost-per-Mille (CPM) ist eine für das Partnerprogramm typische Kennzahl, mit der du als YouTuber deine Abrechnungen nachvollziehen kannst. Das ist grob erklärt der Preis, den ein Werbetreibender für 1.000 Werbe-Einblendungen zu zahlen bereit ist. Bei YouTube wird im Partnerprogramm in der Regel mit dem sogenannten CPM-Wert abgerechnet, der im klassischen Marketing als Tausend-Kontakt-Preis bekannt ist.

Das ist der Preis, den man bezahlt, um 1.000 Personen der gewünschten Zielgruppe zu erreichen. Übersetzt auf den YouTube-Verdienst bedeutet es, dass dir ein bestimmter Beitrag ausgezahlt wird, sobald du 1.000 Videoaufrufe generiert hast.

Der CPM wird im Vorfeld durch die Werbetreibenden bestimmt. Er besagt, wie viel sie für die Einblendung von 1.000 Videoaufrufen zu zahlen bereit sind. Während bei allgemeinen und breit gefächerten Themen wie Reisen, Fitness und Lifestyle die Fülle an YouTube Anbietern recht groß ist und dementsprechend der CPM Wert im Schnitt niedrig ist, fallen bei anderen spezifischen Themen wie Finanzen und B2B Themen unter Umständen höhere CPM-Werte an. Dies liegt daran, dass die Kanäle Zielgruppen ansprechen, bei denen im Falle einer erfolgreichen Kundenakquise ein höherer Umsatz erzielt werden kann.

Das nachfolgende Video zeigt dir, mit welchen Themen sich typischerweise viel Geld auf YouTube verdienen lässt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einschätzung des CPMs über Google Ads messen

In der Regel werden CPM-Gebote über Google Ads geschaltet. Um zu veranschaulichen, wie die Systematik hinter den Ads für YouTube aus Sicht der Werbetreibenden funktioniert, führe ich dich ein wenig in die Systematik von YouTube ein. Bei Google Ads kann man bekanntlich Suchanzeigen schalten, Bannerwerbungen kreieren, Shopping-Anzeigen aufsetzen oder aber auch Videos vermarkten. Es gibt verschiedene Zielvorhaben und innerhalb der Zielvorhaben kannst du den passenden Channel auswählen.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun

Beispiel: Du willst dein Produkt oder deine Services bekannt machen? Dann kannst du als Werbetreibender Markenbekanntheit und Reichweite auswählen und als eine der möglichen Kanäle wäre YouTube die Plattform, die infrage kommt.

Als Kampagnen-Untertypen hast du die Auswahl zwischen In-Stream-Anzeigen (überspringbare sowie nicht überspringbare Anzeigen), Bumper-Anzeigen als kurze Anzeigenformate, Outstream-Anzeigen für Mobilgeräte sowie die Anzeigensequenz zur Präsentation der Anzeigen in einer bestimmten Reihenfolge.

Wenn du Instream-Videoanzeigen erstellst, kannst du bei der Erstellung der Anzeige für verschiedene CPM-Werte eine erste Einschätzung zur Performance deiner Kampagne sehen. Basierend auf diesen Ausrichtungen erhältst du eine erste Einschätzung, was ein Werbetreibender im Schnitt in deiner Branche ungefähr bezahlt.

Wiedergabebasierter CPM als wichtige Kennzahl für deinen Kanal

Während der CPM-Wert ein allgemeiner Wert für Werbetreibende ist, ist der wiedergabebasierte CPM die zentrale Größe, mit der du dich intensiv beschäftigen wirst. Bei allgemeinen CPM-Werten zahlt der Werbetreibende den Betrag jedes Mal, wenn die Anzeige ausgespielt wird. So können in einem Videoaufruf 2 Anzeigen oder mehr angezeigt werden. Der wiedergabebasierte CPM basiert auf tatsächlichen Wiedergaben. Selbst wenn in einem Video 2 Anzeigen angezeigt werden, zählt es immer noch als eine Wiedergabe des Videos. Auf der Basis der Formel

Anzeige

Wiedergabebasierter CPM = (Einnahmen / Seitenaufrufe) * 1.000

kann der wiedergabebasierte CPM höher sein als der CPM-Wert, da die Seitenaufrufe die Anzahl der Anzeigen in dieser Formel ausblenden. Nach der Bereinigung der nicht monetarisierten Anzeigen (wie etwa durch Adblocker) hast du für deine Videos eine bestimmte Anzahl an bereinigten Aufrufen.

Von diesen Aufrufen kassiert YouTube einen Anteil (Stand 2021: 45%) und du erhältst einen bestimmten Anteil, der mit dem durchschnittlichen wiedergabebasierten CPM deine geschätzten Einnahmen ermittelt.

Wenn du genaue Zielvorstellungen hast, welche Einnahmen du im Monat generieren willst und der durchschnittliche CPM bekannt ist, kannst du mit folgender Formel die dafür benötigten Aufrufe als Ziel ermitteln:

Seitenaufrufe = (Einnahmen / wiedergabebasierten CPM) * 1.000

Je höher dein wiedergabebasierter CPM ist, desto weniger Seitenaufrufe benötigst du, um deine gewünschten Einnahmen zu generieren.

Anzeige
Global Citzen Explorer
Legale Internationalisierung & Steuern umgehen

Global Citizen Explorer

✓ Wo gibt es steuerfreie/optimierte Wohnsitze und welche Länder bieten mir noch volle Flexibilität, räumlich wie auch zeitlich?
✓ Welche Firmenkostruktionen & -standorte bieten mir optimale Voraussetzungen wieder Herr über mein Unternehmen zu werden?
✓ Wo gibt es die interessantesten Investmentmöglichkeiten, welche mir langfristig passives Einkommen einbringen?
✓ Mit welchen Strategien diversifiziere ich mein Vermögen & sichere es legal vor dem Zugriff Dritter?

Ab wann kann man mit YouTube Geld verdienen?

Um mit YouTube Videos Geld zu verdienen, ist die Anmeldung zum Partnerprogramm bei YouTube eine wichtige Voraussetzung. Damit YouTube weiterhin seriös bleibt und damit Missbrauchsfälle minimiert werden, hat YouTube höhere Hürden aufgesetzt. Dadurch kannst du nun nicht mehr sofort nach der Kontoeröffnung Geld mit deinen Videos verdienen.

Um deine Videos monetarisieren zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein (Stand April 2021):

  • Eine gültige Wiedergabezeit auf deinem Kanal von mehr als 4.000 Stunden in den letzten 12 Monaten
  • Mehr als 1.000 Abonnenten
  • Verknüpfung deines Kanals mit dem AdSense Konto
  • Das YouTube Partnerprogramm muss in deinem Land verfügbar sein (in Deutschland trifft dies beispielsweise zu)

Sind alle Bedingung erfüllt, kannst du dich hier mit dem Link für das Partnerprogramm bewerben. Außerdem hast du die Möglichkeit, eine Benachrichtigung zu erhalten, sobald alle Bedingungen erfüllt sind. Das sieht man direkt auf der Seite, auf der man sich für das Partnerprogramm bewirbt.

Wenn du mit deinem Kanal mehrere YouTube Accounts innehast, kannst du sie nicht alle einfach aufsummieren. Jeder YouTube Kanal wird gesondert betrachtet. Entscheide dich daher für deinen Wunschkanal, wo du am Anfang deinen Fokus setzen willst. Viele große YouTuber haben auch meist nur einen Kanal, auf dem sie besonders aktiv sind.

Wichtig ist zudem, dass du auf YouTube aktiv bleibst. Sofern du 6 Monate lang keine neuen Videos oder Beiträge auf dem Community-Tab veröffentlicht hast, kann YouTube das Partnerprogramm aufgrund von Inaktivität nämlich auch beenden.

Über Affiliate Marketing mit YouTube Geld verdienen

Beim Affiliate Marketing gibt es verschiedene Formen der Werbeausstattung. Als Affiliate kann man einen prozentualen Anteil an den Umsätzen generieren oder du erhältst für einen Lead einen vorher definierten Betrag. Bei YouTube kannst du deine Empfehlungs-Links (Affiliate-Links) z.B. in den Videos erwähnen und sie in die Videobeschreibung einfügen.

unaufschiebbar Tipp:

Über die Infokarten kannst du Affiliate-Links in deinen Videos auch direkt anklickbar machen. Da du jedoch nur zu verknüpften und genehmigten Webseiten verlinken kannst, sollte der Affiliate-Link über deine eigene Domain laufen. Wir nutzen hierfür das WordPress Plugin Pretty Links.

Ein häufig genutztes Affiliate Programm ist beispielsweise das Partnerprogramm von Amazon. Je nach Produktkategorie erhält man einen bestimmten prozentualen Anteil am Umsatz. Für Kleidung, Handtaschen und Schmuck winken schon mal Provisionen von mindestens 11%. Für Elektronik liegen die Provisionen hingegen bei 3% (Stand April 2021).

Lese-Tipp: Affiliate Marketing starten – 10 Wege, wie du damit Geld verdienst

Affiliate Marketing lässt sich aber auch auf eine Vielzahl an Produkten und Services übertragen. Reisen können vermittelt werden, Versicherungen, Software Programme, Tools oder auch ganze Services im B2B Bereich. Die Möglichkeiten sind hier sehr vielfältig.

Wichtige Kennzahlen für deinen Erfolg mit Affiliate Programmen

Willst du mit Affiliate Marketing erfolgreich sein, musst du dich allgemein mit einigen grundlegenden Metriken vertraut machen. Sie sind nötig, um den Erfolg zu messen und um weitere Handlungsempfehlungen abzuleiten. Nicht jedes Thema ist automatisch für YouTube gedacht und es gibt auch keinen Königsweg, der dich automatisch zum Ziel bringt.

Aber unterschätze nicht die Wirkung eines Videos, um deine Dienstleistungen und Services glaubhaft rüberzubringen. Mögliche Zweifel können damit bereinigt werden und die Entscheidung, ein Produkt zu kaufen oder eine Leistung zu beanspruchen, könnte bei einem YouTube Video noch erhöht werden.

Um deinen Erfolg über den YouTube Channel zu messen, empfehle ich folgende Erfolgsmetriken unter die Lupe zu nehmen:

  • Anzahl der Aufrufe der Landingpage Seite nach dem YouTube View als Refferal Traffic, wenn du deine Webseite mit deinem Video verknüpfst
  • Anzahl der Aufrufe auf die Affiliate Seite des Angebots
  • Conversion Rate der Zielvorhaben
  • Verweildauer und Absprungrate
  • Gesamtumsatz und durchschnittliche Werbekostenerstattung als prozentualer Anteil oder Anzahl der Leads
Affiliate Marketing YouTube Geld verdienen
Auch mit der Empfehlung von Produkten oder Dienstleistungen lässt sich mit YouTube Geld verdienen. Je höher deine Reichweite und das Vertrauen deiner Zuschauer ist, desto höhere Einnahmen lassen sich in der Regel erzielen.

Das Amazon Partnerprogramm als Beispiel

Als Beispiel betrachten wir die Vermarktung von Produkten über das Partnerprogramm von Amazon. Als absolute Kennzahl und Orientierungswert kann dabei der Aufruf der Amazon Seite in den Fokus gesetzt werden. Vergleicht man die Klicks und die bestellten Produkte, dann kann eine gute Conversion Rate im Bereich um die 10% betrachtet werden. Je mehr, desto besser.

Nimm an, du verkaufst Artikel mit einem Umsatz von 10.000 Euro im Monat. Die Vergütung richtet sich dabei nach der Produktkategorie. Aber grob geschätzt kannst du einen Anteil von 5 bis 10% als Orientierung hernehmen. Die Werbekostenerstattung läge hier im geschätzten Bereich unter 1.000 Euro zu diesem Zeitraum.

Das ist ein Beispiel aus der Praxis, wo die Zahlen solide sind: Bei klassischen Affiliate Seiten mit starkem E-Commerce Charakter kommen im Idealfall von 1.000 Aufrufen etwa 200 auf die Affiliate Seite, wenn alles top aufgebaut ist und der Inhalt die Leute überzeugt. Von diesen 200 Aufrufen kaufen 20 etwas ein. Dies entspricht also einer Konvertierungsrate von ca. 2%.

Der Gesamtumsatz variiert dabei je nach Produkt. Doch nehmen wir an, die Produkte generieren einen Umsatz von durchschnittlich 1.000 Euro. Dann verdienst du als Affiliate grob geschätzt eine Werbekostenerstattung im Bereich von 50 bis 100 Euro.

Wie kann ich auf YouTube mit Affiliate Links Geld verdienen?

Auf dem YouTube Kanal sind die Voraussetzungen andere. Die User suchen nicht unbedingt nach einem Produkt, um es direkt zu kaufen, sondern wollen sich in erster Linie informieren und inspirieren lassen. Doch wenn du es bei Influencern und Channels mit Kaufberatungscharakter schon festgestellt hast, sind solche Zahlen nicht unmöglich und dein Erfolg hängt wirklich davon ab, wie du dich präsentierst.

Als Orientierungswert kann der Klick auf die Affiliate Seite hilfreich sein. Affiliate Links können über klar identifizierbare Trackingcodes gemessen werden. Wenn du YouTube als separaten Kanal betrachtest, auf dem du deine Affiliate Links platzierst, kannst du speziell für YouTube mit klar identifizierbaren Tracking Tags arbeiten.

Für YouTube sind zwei verschiedene Überlegungen in den Fokus zu setzen:

  • Du lockst die User mit überzeugendem Inhalt auf deine Webseite mit dem Affiliate Link und bringst die User mit deinem überzeugenden Inhalt dazu, eine Conversion wie z.B. einen Kauf zu vollenden. Der Weg bis zum Zielabschluss ist länger. Aber je mehr Argumente du bringst, um den User zur Conversion zu bringen, umso erfolgreicher wirst du sein.
  • Die andere Option ist, dass du mit deinem YouTube Video die potenziellen Kunden überzeugt hast und sie ohne Umwege direkt zum Affiliate Link schickst. Du führst sie ohne Umwege direkt zur Affiliate Seite und dann ist es eine 50:50 Chance, ob es zum Zielabschluss kommt.

Hier empfehle ich dir, möglichst mehrere Optionen auszunutzen und die Möglichkeiten auszuschöpfen. Weitere Inspiration bietet zudem das nachfolgende Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

YouTube SEO als wichtiger Bestandteil für deinen Erfolg

Du musst kein Profi in der Suchmaschinenoptimierung sein. Aber es gibt einige wichtige Grundkenntnisse, die man sich aneignen sollte, damit deine YouTube Videos ohne bezahlte Werbung von Erfolg gekrönt sind. Egal ob Product-Placement, Selbstvermarktungsvideo, Event-Ankündigung oder deine persönliche Reise auf deine Trauminsel – ohne die wichtigsten Bestandteile in YouTube SEO wird dein Video schwer auffindbar sein. Alle Optimierungshinweise aufzulisten, wird hier nicht im Fokus stehen. Aber die wichtigsten Punkte können wir uns näher anschauen.

Wenn du die Struktur in YouTube SEO erkennst und die Zusammenhänge verstehst, die für bessere Rankings auf deinem Kanal sorgen, kannst du damit bei YouTube mehr Geld verdienen.

Arbeite mit gut ausgedachten Titeln für deine Videos

Der Google Algorithmus kann inzwischen mehr als nur HTML Text interpretieren. Aber die Suchmaschinen sind noch weit davon entfernt, Videoinhalte oder Bilder auszuwerten und für die Rankingbewertung auf der Videoplattform entsprechend zu platzieren. Für YouTube SEO werden Interaktionen in Form von Aufrufen, Abonnements, Likes, Kommentaren, Verweildauer, Klickrate und weitere Faktoren in diesem Feld berücksichtigt. Damit diese Engagements positiv beeinflusst werden, müssen die OnPage Faktoren, also die Optimierungen direkt auf der Plattform, für deinen Videoinhalt optimiert sein.

Die Wahl des Titels gehört auch bei YouTube zu den wichtigsten Optimierungspunkten. Wenn du beispielsweise ein Video von deinem letzten Trip in Vietnam machen willst und du sehenswertes Videomaterial hast, hast du schon mal eine gute Grundbasis. Jetzt geht es aber darum, dein Video erst mal mit einem guten Titel auszuschmücken.

Hier empfehle ich, nicht spontan aus dem Bauch heraus etwas zu überlegen, sondern systematisch vorzugehen. Hierfür eigenen sich normalerweise die Tools wie der Keyword Planner von Google oder die SEO Tools. Aber für schnelle Inspirationen gibt es noch eine andere Möglichkeit.

Die Tab Erweiterung „Keywords Everywhere“, die u.a. für Google Chrome und Firefox problemlos herunterzuladen ist, listet bei der Suche auf Google sofort alle relevanten Begriffe auf, die Suchvolumina haben. Wenn du bei Google nach relevanten Begriffen suchst, erhältst du am Seitenrand der Suchergebnisse relevante Begriffe.

Und natürlich lassen sich mehrere Begriffe im Titel deines Videos kombinieren wie z.B. „Vietnam schönste Strände – Nha Trang, Mui Ne“. Wenn auf YouTube der Begriff bzw. die Begriffskombinationen eingegeben werden, sieht man sehr schnell bei der Konkurrenz, ob sie auch Videos aufgebaut haben und ob hier Potenzial herrscht. Auf diese Weise hast du gute Chancen für dein Video zu ranken.

unaufschiebbar Tipp:

Oftmals funktionieren auch Titel, die neugierig machen, besonders gut. Wir haben ein Video z.B. einmal „Das würden wir nicht noch einmal machen!“ genannt und danach erst die Keywords eingefügt. Im Vergleich zu anderen Videos, die wir in dieser Zeit veröffentlicht haben, hat dieser Titel besonders gut funktioniert. Denn: Er hat Aufmerksamkeit und Interesse geweckt. Die Zuschauer wollten wissen, WAS genau wir nicht noch einmal machen würden.

Editiere deinen Inhalt mit sinnvollen Begriffen

Du hast bestimmt die eine oder andere unvergessliche Tour im Urlaub gemacht und möchtest in deinem Video möglichst viele Punkte integrieren? Das kannst du ruhig machen. Du solltest aber drauf achten, dass die Beschreibung nicht zum Roman wird, der viel Text enthält. Vielmehr solltest du sie optisch ansprechend gestalten.

Das bedeutet, dass die ersten Zeilen mit den Schlüsselbegriffen als Teasertext gut durchdacht sind. Genau wie die Überzeugungskraft der ersten 10 Sekunden beim Video ist auch hier die Überzeugungsarbeit bei der Beschreibung nicht zu unterschätzen. Der User sieht beim ersten Aufruf die ersten Zeilen. Bau dort einen weiterführenden Link ein und wecke die Neugier.

Gerne kannst du im Anschluss das Video mit einer ausführlichen Beschreibung noch näher editieren. Vergiss aber nicht, die User zur Interaktion aufzufordern, z.B. ähnliche Videos anschauen, zum Shop leiten oder einen fesselnden Text schreiben, der die User auf der Seite verweilen lässt.

Ein Tipp für dich, der aber kein Muss ist: Arbeite mit Emojis, Sonderzeichen und bunten Elementen. Selbst für eine Unternehmenspräsenz sind Sonderzeichen wie grüne Haken, Sterne oder auch Elemente wie ein Einkaufswagen oder die Mail als jeweilige Icons sehr hilfreich. Die User sind zum Großteil Gelegenheitssurfer und schauen sich verschiedenste Videos an.

Bleiben sie aber bei einem Video hängen, müssen sie weiter an den Kanal gebunden werden. Und das geht unter anderem über integrierte Links, Call-to-Actions oder durch Verweis auf andere relevante Videos.

Auch nicht zu vernachlässigen sind zusammengehörige Kanäle wie Facebook, Instagram, TikTok, Twitch, Reddit oder Pinterest. So bindest du den User auf verschiedenen Kanälen an dich und kannst ihn auch auf anderen Plattformen erreichen. Wenn du allgemeine News, Infos, Trends und Neuheiten vermittelst, kannst du die Kanäle auf jedem deiner Videos immer wieder neu einbinden und wirst auch immer daran erinnert, die anderen Kanäle nicht zu vernachlässigen.

Überlege dir deine hinterlegten Tags genau

Ein Bereich, der am meisten unterschätzt wird, aber auch Einfluss auf die Rankingposition deines Videos hat, ist die Wahl deiner Schlagwörter bzw. Tags. Wähle die Begriffe so, dass die wichtigsten Keywords zuerst benannt werden. Die Begriffe kannst du leider nicht in der Reihenfolge auf die Schnelle umsortieren. Deshalb empfehle ich dir, sie in einer Liste vorab zu erstellen und wenn sie endgültig festgelegt sind, kannst du sie problemlos hinzufügen.

Die YouTube Tags füttern den Algorithmus mit Informationen. Denn Videoinhalte an sich können von YouTube schwer ausgelesen, interpretiert und zur Bewertung herangezogen werden. Ein nützliches Tool ist hierbei der Google Ads Keyword Planner. Aber auch der Tags YouTube Planner unterstützt dich bei der schnellen Suche nach den passenden Begriffen.

Um passende Tags zu finden, kannst du dich zudem auch an der Konkurrenz orientieren. Wie du analysierst, welche Tags die Konkurrenz genutzt hat, erfährst du im nachfolgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Halte deine User mit Playlists, Infokarten und ähnlichen Elementen auf dem Kanal

Deinen Usern gefällt dein Video? Dann sollen sie im Anschluss daran nicht gleich auf anderen Kanälen herumstöbern, sondern sollten möglichst lange auf dem Kanal verweilen. Wenn du es schaffst, sie für weitere Videos zu begeistern, bleiben sie nicht nur auf dem Kanal hängen und sorgen für mehr Aufrufe und eine längere Verweildauer, sondern werden im Idealfall auch zu deinen Abonnenten.

Ein Tipp noch für die Titel: Arbeite mit auffälligen Eye-Catchern bei den Titeln für die kommenden Videos. Diese können mit Emojis und hervorgehobenen Emojis gekennzeichnet sein. So kannst du die Klickrate positiv beeinflussen und die Engagement Aktivitäten wirken sich positiv auf die Ranking-Position aus.

Haben die Nutzer das Video zu Ende angeschaut und sind nicht sofort abgesprungen, sind sie auch für weitere Videos nicht abgeneigt. Bau in deinem Video Infokarten ein und überzeuge sie am Ende des Videos, deinen Kanal zu abonnieren. Was man häufig auch sehen kann, sind kurze Abspänne, wo man als YouTuber die Leute dazu animiert, den Kanal zu abonnieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

unaufschiebbar-Tipp: Gute und kostenlose Vorlagen für den Abspann findest du z.B. Anzeigebei Canva.

Mit YouTube Geld verdienen Abspann unaufschiebbar Beispiel
Hier siehst du ein Beispiel für einen Abspann, den wir bei unserem unaufschiebbar YouTube Kanal verwenden

Navigiere die User durch das Video mit Timecodes

Hast du ein großes Urlaubsvideo erstellt? Dann arbeite mit Timecodes und navigiere die User so durch das Video. Was erwartet sie noch mal ab Minute 10? Wo war noch mal die Stelle, wo eine bestimmte Location besucht wurde? Der Timecode besteht aus der URL des Videos und dem jeweiligen Zeitstempel, z.B. &t=120s. Am einfachsten ist es, wenn du das Video einfach an der jeweiligen Stelle stoppst und beim Teilen die Stelle markierst. Schon hast du die URL, die du in deinen Beschreibungstext einbauen kannst.

User sind oft Gelegenheits-Klicker und schauen sich Videos nur zum Teil an. Doch wenn ihnen das Video gefällt, kommen sie zurück und picken sich wieder die Stelle heraus, die ihnen in Erinnerung geblieben ist. Das ist gerade bei längeren Videos sehr user-freundlich. Dadurch verweilen deine Zuschauer oftmals noch länger auf der Seite.

Damit die URLs mit den verschiedenen Timecodes nicht zu sehr identisch ausfallen, kann man optional auch mit Timecodes arbeiten. Solche Timecode Verlinkungen sieht man beispielsweise bei langen Musikvideos oder Video-Tutorials mit mehreren Abschnitten.

Simple Ideen für eigene YouTube Videos für den Start

Du stehst noch am Anfang deiner YouTube Karriere und suchst Inspirationen, um mit deinen eigenen Videos Geld zu verdienen? Ein wenig Zeitaufwand und ein guter Riecher für erfolgreiche Videos sind schon gefragt, wenn man sich eine Reichweite aufbauen will. Es lohnt sich, schon am Anfang genau zu überlegen, was der User sucht. Dabei fallen einem immer wieder folgende Suchintentionen als große Gemeinsamkeiten ins Auge:

  • Die User möchten sich über ein Produkt oder einen speziellen Service informieren.
  • Es werden Antworten auf immer wiederkehrende Fragen gesucht. Zum Beispiel sucht jemand aktiv nach Tipps, wie man Geld mit YouTube verdient oder wie man Gitarre spielt.
  • Infos zu tagesaktuellen Themen werden gesucht, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Der User sucht nach Inspiration. Z.B. möchte er sich über sein Wunschurlaubsziel informieren und sich ein Bild machen, wie es vor Ort aussieht.
  • Die Zuschauer und Zuschauerinnen wollen unterhalten werden. Musik-Mixes, Filmszenen oder Ausschnitte von Serien mit Zitaten sind stets gefragt.
  • Sport ist ein Dauertrend. Yogakurse oder Fitnessworkouts halten die Leute bei Laune und bester Gesundheit.

Du merkst schon, dass hierbei keine Grenzen gesetzt sind, um mehr Reichweite zu erreichen. Es gibt zahlreiche kreative Video-Ideen, mit denen du deine gewünschte Reichweite erreichen kannst. Hier will ich mal eine kleine Auswahl vorstellen, wie du mit einem überschaubaren Aufwand das Beste aus deinem Kanal rausholst.

Erstelle simple Musik-Mixes

Du bist kamerascheu und willst lieber nicht dein Gesicht in die Kamera halten? Das ist kein Problem. Wenn du ein begeisterter Musikfan bist und der Welt deine gesammelten Song Mixes bereitstellst, kannst du in absehbarer Zeit eine große Reichweite aufbauen. DJs haben beispielsweise ein ganzes Repertoire an hörenswerten Sound-Mixes, die sie auf der Konsole zusammengestellt und im Internet geteilt haben.

Es geht aber für Einsteiger ohne DJ-Kenntnisse noch einfacher. Aber dafür musst du deinen Kanal stilgerecht und dem Geschmack der User passend darbieten. Für ein Musikvideo ohne Bewegtbilder oder Videos sammelst du beispielsweise eine Kollektion deiner besten Bilder, untermalst sie mit Musikstücken, baust einige kleine Effekte mit Logo ein und hast so auf die Schnelle ein Musikmix Video erstellt.

Aufpassen solltest du hier jedoch stets mit den Copyrights. Sofern du Musik verwendest, deren Rechte du nicht besitzt, kann dein Video von YouTube gelöscht werden oder die Monetarisierung wird dem eigentlichen Besitzer gutgeschrieben (Stichwort: Copyright Claim).

Gestalte deine Urlaubsvideos

Du hast mehrere Videos von deinem Urlaubstrip gemacht? Sammle sie, schneide sie sinnvoll zusammen, befülle sie mit Text-Infos und sorge vor allem für überzeugende Inhalte. Bei Urlaubsreisen kann man vieles vorab planen. Doch die Szenen und Erlebnisse erfolgen spontan und unerwartet. Stelle sicher, dass deine Kamera die Erlebnisse auch so aufnimmt, wie du es gerne präsentieren willst. Für sportliche Momente sind beispielsweise kompakte Action-Cams gefragt.

Für Momente mit schönen Aufnahmen kannst du mit einer qualitativ hochwertigeren Kamera viel rausholen. Videoqualität ist von hoher Bedeutung und eine Handykamera wird nicht komplett das ganze Potenzial ausschöpfen. Für Urlaubsvideos musst du bei YouTube Aufnahmen nicht zwangsweise präsent sein. Aber es kommt viel authentischer rüber, wenn die Zuschauer wissen, mit wem sie es zu tun haben und die Videos echten Namen zuordnen können.

Vernetze dich auch mit anderen YouTubern

Tausche dich auch mit anderen YouTubern, die eine hohe Reichweite haben aus und schaltet gemeinsam Videos und verlinkt euch untereinander in den Videos. Empfehlungsmarketing ist immer noch eine wirkungsvolle Methode, um eure Kanäle einerseits zu pushen und um sich andererseits mit der YouTube Szene zu vernetzen. Setze dem User auf diese Weise noch mehr Anreize, deine Videos mit Spannung weiterzuverfolgen.

Die Möglichkeiten mit YouTube sind vielfältig

Du hast bestimmt schon des Öfteren YouTube Videos angeschaut, die deinen Interessen entsprechen. Orientiere dich daran, lass dich inspirieren und mache die Videos nach deinen Vorstellungen noch besser. Denn mit mehr Zugriffen und einer guten Conversionrate bei deinen beworbenen Produkten stehen die Chancen für dich gut, noch mehr Geld mit YouTube zu verdienen.

Laufen sie gut an, generierst du Einnahmen, die sich in der Summe sehen lassen können. Bleib am Ball, entwerfe Strategien und habe vor allem Spaß bei der Sache.

Anzeige
Anzeige
Opt In Image
Unser E-Book, um ortsunabhängig Geld zu verdienen

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • nach Wegen suchst, um ortsunabhängig Geld zu verdienen
  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Wir verraten dir unsere besten Tipps, die wir seit 2014 mit unserem ortsunabhängigen Online Business gesammelt haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.