// Keine Kommentare
Anzeige

Du willst das Hamsterrad entkommen? Sehr gut. Denn wir waren selber jahrelang in einem von uns selbst geschaffenen Hamsterrad. Von vielen auch als Karriereleiter bezeichnet.

Mittlerweile haben wir unsere Jobs gekündigt, sind wesentlich selbstbestimmter und reisen überwiegend. Dafür sind wir nach einem ganz bestimmten Muster vorgegangen (welches uns im Nachhinein hätte, gar nicht in eine andere Richtung bringen könne).

Und genau dieses Muster wollen wir dir in diesem Beitrag zeigen. Denn die Schritte haben für uns sehr gut funktioniert. Und wir haben uns schon oft gefragt, warum es so gut funktioniert hat. Die Antwort ist simpel: Wir glauben einfach, weil wir das gemacht haben, was wir wirklich machen wollten. Und weil man hierbei einfach nicht darauf hört, was andere gut für einen finden, sondern weil man auf sein eigenes Herz gehört hat. Wir glauben, dass dies der wahre Schlüssel zum Erfolg ist.

Denn dieses typische 9 to 5 Leben muss unserer Meinung nach nicht sein, wenn man nicht möchte. Bevor du aber jetzt mit dem Hauptteil beginnst, hier noch ein paar Tipps für diesen Beitrag: Wenn du selber dem Hamsterrad entkommen willst, versuche dich schrittweise an den Punkten zu orientieren und nicht alles auf einmal anzugehen bzw. umzusetzen.

Lieber viele kleine Schritte, als zwei oder drei große und danach aufhören. Das macht es auch einfacher dauerhaft am Ball zu bleiben. Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen von unserem Ratgeber. Lass dich gerne inspirieren.

Vimeo

Durch das Laden akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Vimeo

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vNDE1NTQ1NzE1IiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=
Wie du ortsunabhängig Geld verdienst & digitaler Nomade wirst

Trage dich in unseren "Digitalen Nomaden Newsletter" ein und du erhältst:

  • Unser kostenloser Goodbye 9 to 5 Online Workshop
    ("Wie du dir ein 4-stelliges ortsunabhängiges Einkommen aufbaust, selbst wenn du schläfst und dabei die Welt bereist ohne, dass du Angst vor Einnahmenausfällen haben musst")
  • Unser kostenloses E-Book (der digitale Nomaden Einsteiger Guide)
  • Und unseren 7-tlg. E-Mail Kurs, um uneingeschränkt zu reisen & dem 9-5 Hamsterrad zu entkommen.

Übrigens können wir dir für die Ortsunabhängigkeit als digitaler Nomade auch unser Buch Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen empfehlen. Oder unser neustes Buch zum Thema PASSIVES EINKOMMEN.

Und, wenn du weiter regelmäßig neue Inhalte zum Ortsunabhängigen Arbeiten haben willst, dann abonniere auch kostenlos unseren YouTube Channel für digitale Nomaden. Hier kriegst du vollkommen umsonst unsere besten Tipps und Tricks aus erster Hand!

Alle 8 Schritte im Video

YouTube

Durch das Laden akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2xJcmVkSGtGZzhJIiB3aWR0aD0iNzgwIiBoZWlnaHQ9IjQzOSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48c3BhbiBkYXRhLW1jZS10eXBlPSJib29rbWFyayIgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6IGlubGluZS1ibG9jazsgd2lkdGg6IDBweDsgb3ZlcmZsb3c6IGhpZGRlbjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDA7IiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Für mehr solcher Videos abonniere einfach kostenlos unseren YouTube Channel zum Thema ortsunabhängiges Arbeiten!

Was heißt Hamsterrad eigentlich konkret?

Im Prinzip definiert jeder für sich selber das Hamsterrad. Für uns heißt es eigentlich, dass wir nicht mehr den Traum von jemand anderen erfüllen wollen. Das typische Sinnbild dafür ist für uns der 9 to 5 Bürojob, dem man montags bis freitags nachgeht. Und zusätzlich hat man noch einen eigenen Chef, der einem ständig sagt, was man zu tun hat. Und die Vorfreude aufs Wochenende steigt mit jedem vergangenen Wochentag.

Wir hingegen legen Wert darauf selbstbestimmt zu sein und unsere eigenen Regeln zu schaffen. Das macht uns wesentlich glücklicher. Vor allem, weil wir jeden Tag Dinge tun, die wir tun möchten. Und gleichzeitig auch an Orte reisen, die wir entdecken wollen.

Hamsterrad
Für viele ist das Hamsterrad eine Karriereleiter

Für uns heißt dann dementsprechend „dem Hamsterrad entkommen“, dass wir nicht mehr Sklaven des Systems sein wollen. Wir haben uns stattdessen für einen für uns freieren und selbstbestimmteren Weg entschieden. Das heißt auch, dass wir selber für unser Einkommen sorgen.

Als Angestellter bzw. Mitarbeiter in einem Unternehmen macht man dies zwar auch, aber man ist oftmals nicht direkt verantwortlich wie viel Kohle auf das Konto kommt (außer im Vertrieb). Und da wir komplett für uns selber arbeiten, bleibt am Ende des Monats auch mehr übrig.

Aber wie schon am Anfang gesagt, definiert eigentlich jeder für sich selber das Hamsterrad. Wie definierst du es für dich? Schreib es uns gerne in die Kommentare.

#1 Was willst du?

Die erste Frage, die du dir stellen solltest, um dem Hamsterrad zu entkommen, ist „was willst du eigentlich?“ Und dabei spielt es weniger eine Rolle in welcher Situation du dich gerade befindest. Frag dich stattdessen lieber was du dir wirklich wünscht. Was sind deine Träume und Visionen?

Und Grenzen gibt es hierbei nicht. Erstelle dir dafür bspw. ein neues Google-Lifestyle-Design-Doc, wo du dir diese Frage in Form einer Liste beantwortest. Wichtig: Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Nachfolgend findest du ein paar Beispiele:

  • Eine monatliche „Grundsicherung“ erarbeiten mit der du wenigstens deine Kosten decken kannst
  • Soviel verdienen wie in deinem bisherigen Job
  • Aufstehen, wann du möchtest
  • einmal am Tag surfen gehen
  • Ganzjährig reisen
  • Dein eigener Chef sein
  • überdurchschnittliche hohes Einkommen
  • Mehr Zeit für deinen Partner
  • etc.

Die Liste kann beliebig lang sein und du kannst wirklich reinschreiben was du möchtest. Wichtig aber, dass du ehrlich bist und die Dinge dir wirklich entsprechen.

vor dem Hamsterrad fliehen
Was willst du konkret bzw. was wünschst du dir?

Und du musst diese Liste auch nicht an einem Tag fertigstellen. Es ist ohnehin ratsamer lieber regelmäßig (zum Beispiel täglich) daran zu arbeiten. Und es ist auch nicht schlimm, wenn du irgendwann mal Punkte von dieser Liste streichst, weil sie dir nicht mehr entsprechen. Wichtiger ist vielmehr, dass du sie aktuell hältst und Punkte ergänzt, die dir gerade jetzt wichtig sind.

Weitere inspirierende Fragen findest du auch bspw. in unserer kostenlosen 7-teiligen E-Mail-Serie.

#2 Probleme erkennen: Was willst du nicht mehr?

Nachdem du eine erste Liste erstellt hast mit Dingen, die du in deinem Leben haben willst, solltest du direkt darunter eine Liste erstellen mit Dingen, die du so nicht mehr möchtest. Das soll dir helfen ganz klar zu erkennen, was du eigentlich nicht mehr möchtest. Denn oftmals ist es uns nicht wirklich bewusst was wir eigentlich mich mehr in unserem Leben möchten.

Nachfolgend findest du einige Beispiele, an denen du dich orientieren kannst:

Anzeige
  • persönlicher Kundenkontakt
  • Vorgesetzte
  • Bevormundet zu sein
  • ein kaputtes Betriebsklima
  • keine Zeit für Freizeit zu haben
  • deinen derzeitigen Job
  • nach einem Wecker aufzustehen
  • dein zu niedriges Einkommen
  • von 9 bis 17:00 Uhr arbeiten zu müssen
  • Meetings
  • wenige Freiheiten zu haben
  • eingesperrt zu sein (physisch als auch mental)

Auch hier gilt wieder, dass diese Liste eigentlich niemals fertig wird. Auch hier gilt es immer wieder daran zu arbeiten und Neues zu ergänzen. Das heißt alte Punkte zu streichen und neue Punkte zu ergänzen.

Hamsterrad entkommen
Viele wollen dem Hamsterrad den Rücken kehren

Sinn und Zweck des Ganzen ist es, dir klarzumachen was aus deinem Leben entfernt werden soll. Denn dadurch, dass du jetzt weißt was du willst und was du nicht mehr möchtest, wird die Richtung, in die du zukünftig gehst, wesentlich klarer.

Auch wird dir nochmal klarer wofür du das Ganze eigentlich machst. Das hilft dir auch nicht so schnell aufzugeben und am Ball zu bleiben.

#3 Finanzielle Situation kennen

Zeitgleich solltest du dies zum Anlass nehmen dir deine finanzielle Situation besser vor Augen zu führen. Denn so weißt du nicht nur ob am Ende des Monats ein Plus oder ein Minus machst sondern auch wie viel du wirklich zum Überleben benötigst, um dem Hamsterrad entkommen zu können.

Denn, wenn dein Hamsterrad bspw. aus deinem derzeitigen Job besteht dann musst du natürlich zukünftig auch für eine Kompensation der laufenden Kosten sorgen (wenn dieser wegfällt). Ansonsten kann es auch schnell passieren, dass du von einem in das nächste Hamsterrad springst und neue Probleme auftauchen.

Ziel ist es nämlich nicht mehr von deinem Arbeitgeber abhängig zu sein, sondern dir ein eigenes selbstbestimmtes Leben aufzubauen.

Finanzen prüfen
Auch solltest du deine Finanzen prüfen

Konkret heißt dies, dass du dir für jeden Monat eine klassische Einnahmen- / Ausgaben Übersicht für deine Zu- und Abgänge verschaffen solltest. Die wichtige Frage hierbei ist: Kommt hier am Ende des Monats ein Plus oder ein Minus heraus?

Wenn du es dir einfacher machen willst, kannst du auch einfach dein Konto bzw. deine Konten mit dem kostenfreien Tool Finanzblick von Buhl verbinden. Hier erhältst du vollautomatisch auch für die vergangenen Monate einen Überblick wie wirtschaftlich du handelst.

Außerdem solltest du deine monatlichen Verpflichtungen nach Möglichkeit auf ein absolutes Minimum reduzieren. So kannst du deine finanziellen und wirtschaftlichen Ziele schneller erreichen. Denn die monatliche Belastung ist nicht so hoch. Konkret heißt, dass du dich von unnötigen Verträgen (zum Beispiel für dein Handy oder dein Fitnessstudio, wenn du sie ohnehin nicht nutzt) verabschiedest. Sich von vielen Fixkosten zu trennen ist dabei genauso entlastend wie sich von materiellem Besitz zu trennen.

So kannst du wesentlich schneller spontane Entscheidungen treffen da die monatliche Last nicht so hoch ist.

#4 Lösung suchen: Was kann dazu beitragen das Problem zu lösen?

Darüber hinaus solltest du dir natürlich auch konkret überlegen wie du dafür sorgen kannst, dass du dem Hamsterrad entkommen kannst. Also was ist die konkrete Lösung dafür, dass sich in deinem Leben etwas ändert?

Für uns war es erst mal das monatliche Einkommen, welches die größte Herausforderung mit sich gebracht hat. Wir brauchten ein Einkommen, von dem wir zu zweit gut leben konnten und im Idealfall noch etwas zurücklegen können.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun

Da unser Ziel darin bestand nicht nur das Hamsterrad zu verlassen, sondern auch mehr zu reisen, brauchten wir auch zeitgleich etwas das sich ortsunabhängig durchführen lässt. Zum Glück hat das Internet dafür verschiedene Möglichkeiten geschaffen. Wir haben uns dafür entschieden unsere eigenen Projekte (wie unaufschiebbar.de) voranzutreiben.

Aber es gibt noch weitere Möglichkeit wie du online Geld verdienen kannst. Hierzu zählen:

Natürlich gibt es noch weitaus mehr Bereiche. Bspw. auch indem du mit Anzeige Digistore24 eigene Produkt erstellst und diese verkaufst. Viele weitere Einkommensquellen erfährst du aber auch in unserem Buch „Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen„.

Lösungen suchen Hamsterrad entkommen
Du musst dich auf die Suche nach konkreten Lösungen machen

Konkret solltest du dir auch hier wieder eine Liste machen und Brainstorming betreiben. Beantworte dafür folgende Frage: Mit welchen Möglichkeiten hast du die Chance dir ein passables (ortsunabhängiges) Einkommen aufzubauen, um aus dem Hamsterrad herauszukommen und wesentlich unabhängiger zu sein?

Anzeige

Dafür kannst du auch mal aufschreiben, wo du Stärken hast. Frage auch Freunde und Bekannte, wo sie bei dir persönlich besondere Stärken sehen? All das was hierbei herauskommt sind potenzielle Möglichkeiten, wo du selber ansetzen kannst, um Geld zu verdienen und um schneller aus dem Hamsterrad herauszukommen. Und tolle ist: Dir wird es auch zeitgleich mehr Spaß machen, weil es dir tendenziell leichter fällt die Dinge durchzuführen.

Schreibe deine Stärken auch am besten in dein Google Doc auf.

Damit du nicht Fehler machst, die viele andere bereits vor dir gemacht haben, solltest du dir außerdem einen Mentor für das jeweilige Fachgebiet suchen. Das beschleunigt dein Vorhaben nicht nur, sondern du wirst auch wesentlich weniger Fehler machen.

#5 Ziele setzen: Wann will ich was erreicht haben?

Und natürlich musst du dich fragen, wann du was erreicht haben willst. Das hilft dir auf dem richtigen Kurs zu bleiben und deine Ziele auch wirklich zu erreichen. Umso konkreter deine Ziele sind umso besser. Setze sie am besten so, dass du sie auch wirklich messen kannst.

Nachfolgend einige Beispiele:

  • Der 01.08.20XX wird der Tag meiner Kündigung sein
  • Am 26.04.20XX möchte ich meine Weltreise starten und im Flugzeug nach Bali sitzen
  • Spätestens am 01.01.20XX möchte ich meine monatlichen Fixkosten in Höhe von X.XXX,00 Euro decken können
  • Am 22.05.20XX will, möchte ich über ein monatliches Nettoeinkommen in Höhe von XX.XXX,00 Euro verfügen
  • Ab dem 03.02.20XX will ich monatlich mindestens 20 % von meinem Einkommen zurücklegen

Und um diese Ziele zu erreichen, musst du dich natürlich fragen, was du dafür tun musst. Für die Kündigung kannst du bspw. schon mal das Kündigungsschreiben aufsetzen, unterschrieben und dann zu dem entsprechenden richtigen Zeitpunkt (mit dem aktuellen Datum) abgeben.

Ziele setzen Hamsterrad entkommen
Du solltest dir klare Ziele setzen

Für den Flug nach Bali kannst du bspw. schon mal deine Tickets buchen, sodass es definitiv kein Zurück mehr gibt. Das setzt dich auch unter Zugzwang. Denn das heißt, dass du sogar in gewisser Weise gezwungen bist zu handeln, um deinen Zielen näherzukommen.

Und um deine Fixkosten am genannten Datum spätestens decken zu können, musst du dich natürlich auch fragen, was du machen kannst damit Geld hereinkommt. Das Gleiche gilt natürlich auch für das entsprechende Nettoeinkommen, welches du dir zum Ziel gesetzt hast.

Hier hilft dir auch vielleicht unser Buch weiter „Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen“ mit vielen Inspirationsquellen.

Und nach deinen Zielen kannst du in Zukunft dein komplettes Handeln ausrichten. Frage dich bspw. in Zukunft: Trägt die neuste Gelegenheit (die sich gerade wieder durch Zufall ergeben hat) deinem Ziel dem Hamsterrad zu entkommen bei? Wenn nein, dann solltest du es verwerfen. Wenn ja, dann solltest du diese Option in Angriff nehmen und bestmöglich umsetzen.

Tiefer gehen & alle Lebensbereiche mit einbeziehen

Ziele kannst du dir übrigens in vielen verschiedenen Bereiche setzen. So kannst du dir deine „eigene Welt“ erschaffen, um dem Hamsterrad in nahezu allen Lebensbereichen zu entkommen. Hierzu zählen:

  • Soziale Ziele
  • Familie und Freunde
  • Freizeitziele
  • Gesundheit
  • Luxusziele
  • Berufliche / geschäftliche / wirtschaftliche Ziele

So trägt nicht nur ein Bereich dazu bei, dass du dich freier fühlst, sondern auch viele andere.

Ziele setzen in allen Lebensbereichen
Du solltest dir in allen Bereichen Ziele setzen, um das Hamsterrad zu verlassen

Soziale Ziele können bspw. darauf abzielen, dass du die Chance aus dem Hamsterrad zu entkommen nutzt, um etwas Gutes in der Welt schaffen. Also bspw. indem du hilfst Schulen in Afrika zu bauen. Oder in dem du monatlich Geld für einen guten Zweck spendest.

Auch Ziele im Bereich von Familie und Freunde können dazu beitragen, dem Hamsterrad schneller zu entfliehen. So kann ein Ziel sein, dass du deinen Liebsten spätestens am 01.02.20XX von deinem Vorhaben berichtest. Das nimmt dir natürlich auch zusätzlich den Druck, wenn du es ihnen erzählt hast und sie es womöglich auch noch gutheißen.

Was gehört im Bereich Freizeit außerdem dazu damit es sich noch „echter“ anfühlt das Hamsterrad verlassen zu haben? Bspw., wenn du jeden Morgen um 9 Uhr nicht ins Auto steigst, um zur Arbeit zu fahren, sondern dir dein Surfbrett schnappst um 2 Stunden surfen zu gehen. Wichtig ist, dass es sich für dich richtig anfühlt und du dich nicht von den üblichen „Hamsterrad-Konventionen“ vom Kurs abbringen lässt (weil du bspw. ein schlechtes Gewissen hast). Denn es kann gut sein, dass du auch etwa Gegenwind erfahren wirst. Und dann gilt es natürlich bei deinen Zielen zu bleiben und diese weiter umzusetzen.

Auch kannst du natürlich den Bereich Gesundheit fördern, wenn du dem Hamsterrad den Rücken kehrst. Statt deine Mittagspause in der Kantine zu verbringen, kannst du dir zum Ziel setzen mittags 1 Stunde in der freien Natur zu meditieren. Oder dein Ziel im Bereich Gesundheit könnte sein, dass du dich ab dem Tag X bewusster und gesunder ernährst und du dadurch fitter bist neue Herausforderungen anzugehen. Auch kann es einfach sein, dass du bis zum XX.XX.20XX X kg abgenommen hast.

Wie gestaltet sich dein Leben zukünftig im Idealzustand (wozu natürlich auch Geld verdienen gehören kann)?

Im Bereich Luxus kannst du dir auch Ziele setzen, die dazu beitragen, dass du dich nicht mehr als ein Gefangener im Hamsterrad fühlst. Gibt es vielleicht etwas, dass du in Zukunft bei deiner Arbeit tragen möchtest, dass du aber vorher nicht tragen konntest. Bspw. eine besondere Uhr? Oder vielleicht, dass du ab dem Tag XX.XX.20XX keine Anzüge mehr tragen möchtest?  Oder gibt es ein Auto, das du schon immer mal fahren wolltest?

Und bei den wirtschaftlichen Zielen kannst du bspw. gut mit Umsatz- bzw. Gewinnzielen arbeiten, die sehr gut messbar sind. Natürlich kannst du auch noch weitere Bereiche / Lebensbereiche ergänzen, wenn du möchtest.

#6 Umsetzung: Mit der Umsetzung starten

Und sobald du weißt, was du willst bzw. was du nicht mehr willst und dir entsprechende Ziele gesetzt hast diese zu erreichen bzw. zu verwirklichen, musst du mit der Umsetzung starten.

Das heißt, dass du ins Handeln kommen musst, um deine Ziele in die Realität umzusetzen.

Ins Handelns kommen Hamsterrad entfliehen
Komme ins Handeln

Denn ohne die Umsetzung, kannst du dir noch so viele Ziele setzen, du wirst diese niemals erreichen. Denn nur wer das umsetzt was er sich vorgenommen hat, kann auch seine Ziele dem Hamsterrad zu entkommen wesentlich schneller erreichen.

Uns hilft dabei sehr, einfach zu starten. Denn wir haben die Erfahrung gemacht, dass wenn man wartet und alles vor sich herschiebt der Schmerz endlich zu starten nur noch größer wird (Stichwörter „Prokrastination“ bzw. „Aufschieberitis“). Daher ist es umso wichtiger, dass du einfach anfängst. Umso früher du startest umso besser.

Finanzielle Absicherung

Es kommt dabei aber natürlich ganz auf deine Ziele, an die du dir gesetzt hast, um dem Hamsterrad zu entkommen.

Anzeige

Wenn ein Ziel bspw. ist, dass du dir bis zum XX.XX.20XX eine finanzielle Absicherung in Höhe von 10.000 Euro zum Ziel gesetzt hast, dann ist ein früher Start umso wichtiger (also am besten heute noch). Denn ein bestimmter Puffer auf dem eigenen Bankkonto kann dir bspw. helfen, wenn alle deine sonstigen Einnahmen plötzlich und unerwartet ausbleiben.

Finanzielle Absicherung Hamsterrad verlassen
Auch solltest du dich um die finanzielle Absicherung kümmern

Außerdem beruhigen diese 10.000,00 Euro dich, da du weißt, dass du immer Geld hast, selbst wenn mal kein Geld hereinkommt. Das lässt dich auch besser schlafen.

Was kann bspw. dazu beitragen, dass du dir diese finanzielle Absicherung aufbaust? Bspw. könntest du, wenn du das Hamsterrad noch nicht verlassen hast, dir in deinem derzeitigen Job monatlich etwas Geld zurücklegst und dieses auf ein separates Konto transferierst, dass ausschließlich für deinen finanziellen Schutz zuständig ist. Umso mehr du monatlich zurücklegen kannst umso besser. Starten könntest du ja bspw. mit 20 %. Und dein Ziel sollten dann später 50 % sein.

Job kürzen

Sofern du das Hamsterrad verlassen willst, aber nicht sofort alles auf eine Karte setzen möchtest, kannst du auch erst mal deinen derzeitigen Job (sofern du einen hast) kürzen. Das heißt, dass du deine Arbeitszeit von Vollzeit auf Teilzeit reduzierst. Das ist allerdings nicht immer möglich. Hier musst du natürlich mit deinem Arbeitgeber sprechen, ob er das Ganze mitmacht. Denn sehr häufig ist es möglich. Natürlich immer zulasten deines bisherigen Einkommens.

Job reduzieren Vollzeit Teilzeit Hamsterrad entkommen
Auch kannst du deinen Job erst mal reduzieren, statt sofort komplett zu kündigen

Wichtig ist aber natürlich, dass du diese gewonnene Mehrheit nicht nur mit kurzfristigem Spaß nutzt, sondern, dass du dich ausgiebig in dieser Zeit mit der Thematik beschäftigst, wie du langfristig das Hamsterrad verlassen kannst (sodass du auch nicht mehr zurückmusst).

Das heißt, dass du diese Zeit nutzt, um dir etwas Eigenes aufzubauen, was wirklich dir entspricht. Wenn du dich jetzt fragst, um wie viel Prozent du kürzen solltest, dann können wir nur sagen: Umso mehr du kürzt umso mehr Zeit hast du zur Verfügung und umso schneller bist du aus deinem derzeitigen Hamsterrad raus.

Regelmäßiges Einkommen

Für die Umsetzung für ein regelmäßiges Einkommen solltest du dir mal unser 2 stündiges Online Seminar anschauen. Es zeigt dir genau, wie es möglich ist, selber ortsunabhängig Geld zu verdienen. Sodass du nicht nur auf eigene Rechnung arbeitest, sondern du auch mehr Zeit für die schönen Dinge hast.

regelmäßiges Einkommen Geld anziehen
Versuche dir ein regelmäßiges Einkommen aufzubauen

Also surfen, wandern, künstlerisch aktiv sein etc. Und umso früher du anfängst, umso besser. Denn umso eher du passiv Geld verdienst, umso schneller wirst du auch das Hamsterrad verlassen. Ein gutes kostenloses Buch dazu ist auch „AnzeigePassives Einkommen Kickstart„. Du erhältst es derzeit gratis als gedruckte Version.

Kündigung

Auch deine Kündigung solltest du irgendwann umsetzen. Vor allem, wenn du mit deinem derzeitigen Job nicht mehr zufrieden bist. Deine Kündigung kannst du bspw. schon vorformulieren und unterschreiben. So brauchst du sie nur noch mit dem richtigen Datum versehen und abgeben, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Angst überwinden kündigen
Manchmal muss man auch einfach mal ins kalte Wasser springen und kündigen

Auch hier gilt wieder, dass es wichtig ist in die Umsetzung zu kommen. Denn ohne Kündigung eines ungeliebten Jobs wirst du wahrscheinlich nie das Hamsterrad verlassen können.

Fallback-Plan entwickeln

Darüber hinaus solltest du dir auch mal Gedanken um einen Fallback-Plan machen. Das heißt, was du machst, wenn du das Hamsterrad zwar verlassen hast, aber absolut keine Einnahmen mehr hereinkommen.

Plan B entwickeln
Was ist dein Plan B?

Denn wenn du einen solchen Plan entwickelst hast, kannst du auch wesentlich entspannter an die ganze Sache herangehen: Denn du weißt, dass du immer etwas machen kannst damit Geld hereinkommt. Und das kann dir dann deinen hamsterradfreien Lebensstil weiterfinanzieren.

Eine Möglichkeit dafür ist bspw. Anzeige Content.de. Hier kannst du jederzeit Aufträge annehmen und dich pro geschriebenes Wort bezahlen lassen. Aufträge gibt es genug (schon seit Jahren) und du kannst hier theoretisch jederzeit drauf zurückgreifen, wenn es mal nicht so optimal läuft. Auch kannst du die Plattform sehr gut nutzen, um selber Texte schreiben zu lassen. Eröffne daher jetzt ein Konto. Es kann auch sehr beruhigend sein einfach nur diese Option zu haben.

Und wenn du alternativ gerne Produkte testen willst, dann schau dir AnzeigeTesterheld  an. Verdiene mehr als 30€ direkt nach der Registrierung

Von Rückschlägen nicht entmutigen lassen

Gerade, wenn man dem Hamsterrad entkommen will, kann es immer wieder zu Rückschlägen kommen. Bspw. können sich Familienmitglieder oder Freunde gegen dein Vorhaben stellen. Auch kann es passieren, dass du einfach nicht genug Geld verdienst und du das Ganze nicht zum Laufen kriegst.

von Rückschlägen nicht entmutigen lassen
Gib nicht auf nach dem ersten kleinsten Rückschlag

Wichtig ist aber, dass du dich davon nicht entmutigen lässt. Viel entscheidender ist es, dass du dich mit Gleichgesinnten vernetzt die dich in schwierigen Zeiten unterstützen und dir Mut zusprechen können.

Das kannst du bspw. in unserer kostenlosen unaufschiebbar Facebook Community machen. Hier triffst du auch auf andere (digitale Nomaden) die das Hamsterrad verlassen wollen, bzw. verlassen haben.

 

#7 Zeitplan im Blick behalten

Darüber hinaus solltest du, gerade, wenn du mit Zielen arbeitest, auch immer die Uhr bzw. deinen Kalender im Blick haben. Denn so machst du dir selber ein bisschen Druck die festgelegten Zieltermine auch einzuhalten.

Hamsterrad entkommen mehr Zeit haben
Liegst du richtig in deinem Zeitplan?

Die Ziele, die wir uns persönlich setzen sind, ein absolutes Muss. Das heißt, dass kein Weg daran vorbeiführt zum festgelegten Termin nicht zu liefern. Und das unterscheidet dann später Erfolg von Misserfolg.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen mitbringst. Dann ist die Chance sehr hoch, dass du dem Hamsterrad entkommen wirst.

 

#8 Erfolge feiern & neue Ziele setzen

Und, wenn du dann tatsächlich auf Bali mit einem Cocktail in der Hand in der Hängematte liegst und wirklich das Hamsterrad verlassen konntest, dann solltest du dies auch feiern.

Erfolge feiern Hamsterrad entkommen
Auch müssen Erfolge mal gefeiert werden

Wichtig ist, dass du dir anschließend wieder neue Ziele setzt, damit du nicht in ein Loch fällst. Denn das kann schon mal passieren, wenn man seine eigentlichen Ziele erreicht hat.

Setze dir daher bewusst neue Ziele und Herausforderungen die dich ebenfalls reizen.

Fazit zu aus dem Hamsterrad entkommen

Es gibt genug Leute, die tagtäglich etwas tun, was sie eigentlich nicht mehr tun wollen. Oft sind es selbst erschaffene Fesseln (ich muss Geld verdienen, um meine Familie zu ernähren, ich muss dies ich muss das). Und oftmals sind es auch diejenigen die an Burnout erkranken.

Wir denken, dass jeder der aus dem Hamsterrad entkommen will, auch aus diesem herauskommt. Die Frage ist nur, ob du weißt, wofür du das machst und ob du die nötige Disziplin und das Durchhaltevermögen dafür mitbringst.

Dann steht dem eigentlich nicht mehr viel entgegen. Lass dich nicht bremsen.

Auf was für Schwierigkeiten bist du auf dem Weg aus dem Hamsterrad bereits gestoßen? Wir freuen uns über deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Anzeige
Anzeige

Opt In Image
Unser Buch für Passives Einkommen

Unser E-Book hilft dir erfolgreich regelmäßig passiv Geld zu verdienen.

  • Für alle, die mehr Zeit für sich haben und trotzdem ein regelmäßiges passives Einkommen erwirtschaften möchten
  • Geeignet, wenn du dich bislang noch in einem angestellten Verhältnis befindest oder auch, wenn du bereits selbstständig bist
  • Es spielt keine Rolle, ob du Vorkenntnisse zum passiven Einkommen hast oder bei null startest
  • Der perfekte Schritt für Schritt Fahrplan für die richtigen lukrativen Ideen und den kompletten Aufbau
  • Schaffe den Absprung zum passiven Einkommen noch in diesem Monat, wenn du Gas gibst
  • Verdiene regelmäßig passives Einkommen
  • Um ein selbstbestimmteres Leben zu führen, mehr Freiheit zu erlangen und dein eigener Chef zu werden

Wir verraten dir unsere besten Tipps, wie wir es selber machen


Opt In Image
Unser E-Book, um ortsunabhängig Geld zu verdienen

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • nach Wegen suchst, um ortsunabhängig Geld zu verdienen
  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Wir verraten dir unsere besten Tipps, die wir seit 2014 mit unserem ortsunabhängigen Online Business gesammelt haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.