Digitale Nomaden Krankenversicherung: So bekommst du sie günstig

// 17 Kommentare

Anzeige

Die digitale Nomaden Krankenversicherung ist ein Reiseversicherungsschutz, der dir im Krankheitsfall im Ausland helfen kann. Die Versicherung deckt in der Regel die Kosten für körperliche Krankheiten, Operationen, notwendige Arznei- und Heilmittel, Zahnbehandlungen oder auch (sofern physisch möglich) den Rücktransport ins Heimatland ab. Obwohl es keine Pflicht ist, empfehlen wir unbedingt eine Versicherung für das Ausland abzuschließen.

Denn du weißt nie, wann du mal wirklich ernsthaft krank wirst. Egal ob du plötzlich und unerwartet eine allergische Reaktion kriegst, dir den Arm anbrichst oder beim Baden in einen Seeigel trittst. Die Kosten für eine schnelle Behandlung können gerade im Ausland schwindelerregend sein, da du dort häufig bar bezahlen musst.

Opt In Image
Digitaler Nomaden Newsletter + Gratis E-Book & 7 tlg. E-Mail Kurs

Trage dich in unseren "Digitalen Nomaden Newsletter" ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book (der digitale Nomaden Einsteiger Guide) und unseren 7-tlg. E-Mail Kurs, um uneingeschränkt zu reisen & dem 9-5 Hamsterrad zu entkommen.

  • Erfahre, wie du ortsunabhängig genug Geld zum Reisen und Leben verdienst
  • Wie du das richtige Mindset bekommst
  • Wie du die ersten Schritte machst und bürokratische Hürden bewältigst
  • Die besten Tipps, um Arbeiten und Reisen miteinander zu verbinden
  • Die besten Hotspots für digitale Nomaden
  • Wie du Deutschland langfristig verlassen kannst
  • Ohne welche Eigenschaft es auf keinen Fall geht
  • Wie du dem 9 to 5 Hamsterrad entkommst und deinen Job an den Nagel hängst
  • Bist du dabei?

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Thema digitale Nomaden per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Und dann auf den Kosten sitzen zu bleiben kann richtig teuer sein.

Der Reiseversicherungsschutz für digitale Nomaden ist eine Zusatzleistung zu deiner normalen Krankenversicherung. Egal ob du privat oder gesetzlich versichert bist.

Übrigens: Für uns persönlich hat sich aber die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung als die langfristig günstigste Alternative herausgestellt. Private Krankenversicherungen werden nämlich vor allem im Alter teuer und locken am Anfang mit günstigen Konditionen. Solange wir in Deutschland gemeldet sind, werden wir daher auch bei der gesetzlichen Versicherung bleiben.

Einkommensquelle Internet
Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du dein eigenes profitables Online Business aufbaust, um ortsunabhängig zu arbeiten

Anzeige

Gunnar Kessler

Zu unterscheiden ist die Auslandskrankenversicherung von der Urlaubskrankenversicherung.

Urlaubskrankenversicherungen decken meistens nur einen Auslandsaufenthalt von bis zu 6 oder 8 Wochen ab. Auslandskrankenversicherungen gelten in der Regel ab einer Reisedauer von 3 Monaten und sind teilweise bis zu 5 Jahre gültig.

Also ideal wenn du planst, ortsunabhängig zu arbeiten und dabei in den nächsten Monaten nicht wiederkehren willst.

Nachfolgend gehen wir darauf ein, wie du günstig die Auslandskrankenversicherung bekommen kannst, um dein ortsunabhängiges Leben als digitaler Nomade zu starten.

Übrigens können wir dir für die Ortsunabhängigkeit als digitaler Nomade auch unser Buch Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen empfehlen.

Welche Auslandskrankenversicherung nutzen die meisten digitalen Nomaden?

Wenn es um die Digitale Nomaden Krankenversicherung geht, schwören die meisten Selbstständigen, die ortsunabhängig unterwegs sind, auf die Auslandskrankenversicherung der AnzeigeHanse Merkur. Hier wird keine Selbstbeteiligung erhoben und du bist relativ flexibel was den Abschluss und die Versicherungsdauer angeht.

Bei der Hanse Merkur ist die normale Auslandskrankenversicherung von der Jahres-Auslandskrankenversicherung zu unterscheiden.

Beide Krankenversicherungen decken aber die Kosten für medizinische Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und Medikamente im Ausland ab. Auch die Kosten für den Rücktransport zum nächsten Krankenhaus bzw. zur nächsten Klinik werden hier abgedeckt. Was positiv auffällt ist, dass auch die Kosten für die Anreise von Familienmitgliedern übernommen werden, wenn der Krankenhausaufenthalt länger sein sollte.

Die normale Auslandskrankenversicherung bei der Hanse Merkur ist allerdings nur für eine Reise ausgelegt und die maximale Reisedauer beträgt 365 Tage. Das heißt, dass du 365 Tagen unterwegs sein musst, damit die Auslandskrankenversicherung für dich im Krankheitsfall greift. Nach den 365 Tagen solltest du Deutschland mindestens einmal wieder besucht haben, damit du die Digitale Nomaden Krankenversicherung wieder erneut abschließen kannst. Die aktuelle Preisübersicht findest du hier.

Die Jahres-Auslandskrankenversicherung hingegen ermöglicht dir beliebig viele Reisen innerhalb eines Jahres zu unternehmen. Zudem sind auch die USA und Kanada direkt mit abgedeckt (manchmal werden nämlich die USA und Kanada ausgeschlossen, weil die Kosten hierfür sehr hoch sein können). Damit ist die Jahres-Auslandskrankenversicherung zu jeder Zeit weltweit gültig.

Die Preise variieren je nach Reisedauer und deinem Alter. Bei diesem Modell zahlst du bis zum 65. Geburtstag 17 Euro pro Person. Hier findest du die Preisübersicht mit allen aktuellen Bedingungen.

Auslandskrankenversicherung für bis zu 5 Jahre

Darüberhinaus gibt es auch eine spezielle Krankenversicherung für Reisen, die bis zu 5 Jahre dauern.

Die Reiseversicherung für bis zu 5 Jahre ist für alle ideal, die eine längere Reise planen. Denn bei anderen Versicherungen, die maximal für ein Jahr gelten, ist es oft so, dass du zum erneuten Vertragsabschluss eine Wartezeit hast und dich vor dem erneuten Reiseantritt dann in Deutschland befinden musst. Bei der 5-Jahres-Versicherung der Hanse Merkur hingegen kannst du dich die gesamte Zeit über im Ausland befinden.

Achte unbedingt darauf, dass du die Digitale Nomaden Krankenversicherung vor dem Reiseantritt abschließt. Ansonsten kann es passieren, dass du nicht versichert wirst. Es gibt bei dieser Versicherung jedoch einen Selbstbehalt von 25 Euro pro Versicherungsfall. Wenn du zum Arzt gehst, musst du also immer 25 Euro der Kosten aus eigener Tasche zahlen.

Die Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur wird schon seit Jahren von vielen digitalen Nomaden genutzt.

Die Krankenversicherung bei der Hanse Merkur abschließen

Du kannst die Auslandskrankenversicherung relativ einfach bei Hanse Merkur Anzeigeonline abschließen und beantragen. Dafür brauchst du lediglich die entsprechenden Daten eingeben. Auf dem nachfolgenden Screenshot kannst du dir schonmal einen Eindruck verschaffen:

digitale Nomaden Krankenversicherung Hanse Merkur Onlien Antrag
So sieht der Online Antrag aus

Das Ganze dauert keine 10 Minuten bis du fertig bist. Alle weiteren Informationen erhältst du anschließend per E-Mail.

Wie geht es günstiger?

Wirklich günstig kannst du deine Auslandsversicherung abschließen, wenn du bspw. bei der TK gesetzlich versichert bist. Die Techniker Krankenkasse hat nämlich eine Kooperation mit der Envivas Krankenversicherung abgeschlossen. Hier kannst du als TK Mitglied den TravelXL Vertrag als Zusatzversicherung abschließen. Bei diesem bekommst du Schutz, wenn du mehr als 8 Wochen und bis zu ein Jahr unterwegs bist.

Auch hier werden unbegrenzt die Kosten für die ambulante und stationäre Heilbehandlung übernommen. Außerdem sind in den Leistungen die Erstattung für eine schmerzstillende Zahnbehandlung und die Erstattung für unfallbedingten provisorischen Zahnersatz bereits enthalten.

Zudem sind Krankentransporte, Krankenrück­transporte, die Suche, Rettung, Bergung, Bestattung, Überführung und die Betreuung minderjähriger Kinder in der Versicherung bereits mit abgedeckt.

Auch ist ein Heimatbesuch in den Leistungen der Versicherung mit enthalten. Du kannst also Deutschland beliebig oft betreten und wieder verlassen (innerhalb eines Jahres).


Anzeige

Dabei liegst du bei gerade mal 0,89 Euro pro Tag. Bei 360 Tagen kommst du dann auf ca. 320 Euro. Dadurch reduzieren sich deine Versicherungskosten häufig um die Hälfte, wenn du diese mit ähnlichen Angeboten vergleichst.

Abgeschlossen werden kann der Vertrag nur online. Das ist insgesamt relativ unkompliziert und dauert keine 15 Minuten. Allerdings solltest du deine TK-Versicherungsnummer mit angeben. Und so sieht das Online-Formular aus:

digitale Nomaden Krankenversicherung Envivas Online Antrag
Der Envivas Online-Antrag

Nachdem du alles ausgefüllt hast, bekommst du anschließend eine Bestätigung per E-mail zugesendet.

Und so sieht die die Bestätigung der Auslandskrankenversicherung für digitale Nomaden dann aus:

Digitale Nomaden Krankenversicherung Auslandskrankenversicherung Envivas
Die Bestätigung der Auslands-Reisekrankenversicherung der Envivas

Die Sache hat nur einen Haken: Nach dem Jahr musst du erstmal 6 Monate Pause machen, bevor du den Vertrag erneut abschließen kannst. In der Zwischenzeit versichern wir uns dann aber bei der Hanse Merkur.

Hier findest du weitere Informationen zur Envivas Auslandskrankenversicherung.

Wie geht es noch günstiger?

Das schöne ist, dass du deine normale Krankenversicherung (zum Beispiel bei der TK) während deine Auslandskrankenversicherung läuft, auch auf Anwartschaft legen kannst, wenn du selbstständig bist. Du zahlst dann einen geringen monatlichen Betrag (ca. 20 Euro) und kannst dann jederzeit wieder in die normale gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren, sobald du wieder nach Deutschland zurückreist.

Dadurch sparst du dir das Geld für deine normale Krankenversicherung. Diese nimmst du ja ohnehin nicht in Anspruch, wenn du auf Reisen bist.

Leider kannst du deine deutsche Krankenversicherung nicht komplett kündigen, da du in Deutschland krankenversicherungspflichtig bist, solange du in Deutschland wohnst und gemeldet bist.

Weitere wichtige Hinweise

In Deutschland gilt die Pflicht der lückenlosen Versicherung. Das bedeutet für dich, dass du in Deutschland per Gesetz voll versichert sein musst. Wenn du bspw. deine Krankenversicherung kündigst, du auf Reisen gehst zwischendurch aber Deutschland wieder betrittst und eine Reiseversicherung abschließet, solltest du bei deiner Versicherung immer erstmal fragen, ob die Reiseversicherung anschließend als lückenlos anerkannt wird.

Als wohnsitzloser digitaler Nomade solltest immer darauf achten, ob die digitale Nomaden Krankenversicherung auch abschließbar ist, wenn du keinen Wohnsitz in Deutschland hast. Bei manchen Versicherungen funktioniert es, dass eine Versicherung auch ohne Wohnsitz möglich ist. Hier solltest du dich auf jeden Fall im Vorhinein informieren.

Wenn du nicht in Deutschland wohnst und ein wohnsitzloser digitaler Nomade bist, hast du im Prinzip zwei Optionen: Zum einen kannst du dir in Deutschland eine Versicherung suchen, die auch für Wohnsitzlose akzeptiert wird. Zum anderen kannst eine internationale Krankenversicherung abschließen. Allerdings solltest du dabei beachten, dass dann nicht mehr die deutsche Rechtsprechung gilt. Vielen digitalen Nomaden nutzen dafür die AnzeigeWorld Nomads Versicherung.

Wichtig ist, dass du immer das Kleingedruckte liest und die verschiedenen Angebote untereinander vergleichst.

Beachte dabei immer deine persönliche Situation. Denn die verschiedenen Angebote sind nicht immer für jeden digitalen Nomaden geeignet. Daher solltest du dir die Zeit nehmen, dir die verschiedenen Angebote genauer anzuschauen.

Du musst die Kosten für eine private Krankenzusatzversicherung übrigens immer privat zahlen. Sie können nicht geschäftlich über dein ortsunabhängiges Online Business abgesetzt werden und gelten als persönliche bzw. private Ausgaben.

Unser Video

Schau dir auch kurz unser Video zum Thema an. Es geht gerade mal 4 Minuten und 16 Sekunden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Fazit zur digitale Nomaden Krankenversicherung

Wer sich wirklich ernsthaft für das digitale Nomadentum interessiert, der kommt um eine Auslandskrankenversicherung nicht herum. Eine der am häufigsten genutzten Auslandskrankenversicherungen ist in diesem Kontext auf jeden Fall die der Hanse Merkur. Wenn du bei der TK gesetzlich pflichtversichert bist, dann solltest du dir die Zusatzversicherungen der Envivas mal genauer anschauen. Hier kannst du richtig Geld sparen.

Was hast du für Erfahrungen mit digitalen Nomaden Krankenversicherung gemacht? Wir freuen uns über deinen Kommentar unterhalb dieses Artikels. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar innerhalb von 24 Stunden.


Anzeige

17 Responses

  1. Mary
    | Antworten

    Hi ihr Zwei,

    vielen Dank für euren tollen Artikel. 🙂
    Ich melde ab März im Finanzamt als freiberuflich Tätig und bin dann auch schon auf dem Weg nach Asien.
    Hier bleibe ich wohl 5 Monate und wollte dann im Sommer für etwa 2 Monate zurück nach Deutschland, dann über Reise durch Osteuropa wieder zurück nach Asien.
    SafetyWing deckt zwar Heimatbesuche ab, bin da aber unsicher, ob das meine GKV als Übergang für die Anwartschaft akzeptiert. Leider deckt die Hanse Merkur das auch nicht ab.
    Dafür habe ich aber die HMRV entdeckt, die deckt 6 Wochen in Deutschland ab (ab 1 Jahr).

    Die MAWISTA, habe ich durch euren Artikel kennengelernt, scheint mir ab geeignetsten für mich. Habt ihr Erfahrungen mit denen? Kann ich später mit MAWISTA wieder in einer deutschen GKV aufgenommen werden und habe keine Lücke?

    Lieben Gruß, Mary

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Mary,
      Danke für dein Feedback und vor allem schon mal viel Erfolg und Spaß bei deiner freiberuflichen Tätigkeit und dem Reisen! 🙂
      Wir waren schon einmal bei der Mawista versichert. Allerdings waren wir während dieser Zeit nur im Ausland und hatten zum Glück auch keinen Versicherungsfall. Unsere Erfahrungen waren sehr gut, da technisch und kommunikativ alles reibungslos funktioniert hat. Aber zum Arzt mussten wir in dieser Zeit zum Glück nicht, sodass wir den „Ernstfall“ nicht getestet haben.
      Wir haben die GKV bisher auch noch nie verlassen, sondern hatten die Auslandskrankenversicherungen immer nur als Zusatz. Als Freiberuflerin kannst du dich ja freiwillig gesetzlich versichern. Solange du noch recht jung und gesund bist, wird dich die GKV aller Wahrscheinlichkeit nach auch gerne versichern. Wenn du aber mit z.B. 60 Jahren und einigen Vorerkrankungen dann versuchst, wieder in die GKV zurück zu kommen, wird das vermutlich schwierig. Du kannst deine gesetzliche Krankenversicherung auf Antwartschaft setzen, um später bessere Chancen zu haben, wieder in die Versicherung zurück zu kommen. Eine Garantie dafür gibt es aber trotz Anwartschaft in der Regel nicht. Spreche am besten mal mit deiner aktuellen GKV und frage dort nach, was am besten ist. Denn es gibt ja viele gesetzliche Krankenversicherungen und sie haben teilweise unterschiedliche Regelungen.
      Wichtig ist aus unserer Sicht, dass du vor März noch einmal alle Impfungen machst bzw. prüfst und ggf. auffrischen lässt. Auch die klassischen Vorsorgeuntersuchungen (Zahnarzt, Hautarzt, Frauenarzt, …) würden wir an deiner Stelle vor der Reise noch einmal machen. Denn die Auslandskrankenversicherungen übernehmen diese Kosten in der Regel nicht.
      Liebe Grüße und einen tollen Reisestart!
      Jenny & Christian

  2. Thomas Keuschnig
    | Antworten

    Habe eine Private KV bei AXA. Bin jetzt bald 70J. habe eine Rente von € 925,-. Dich die jetzige Erhöhung von über € 120,- bezahle ich € 616,81, bin aber ganz normal, ohne Chefarzt u.s.w. Versichert. Ich kann mich ja nur im Ausland aufhalten, allerdings in Kroatien, weil man da noch günstig leben kann.
    Ich kann mir aber die AXA nach der neuen Erhöhung nicht mehr leisten. Was kann ich tun?
    LG
    Thomas

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Thomas,
      wow, das ist prozentual zu deiner Rente gesehen aber wirklich viel Geld für die Versicherung!
      Wir hätten zwei Ideen für Alternativen:
      1) Die BDAE-Versicherung: Hier gibt es keine Altersgrenze, sodass du hier unbegrenzt lange versichert sein kannst. Die Beitragshöhe richtet sich nach drei Faktoren:
      a) Deinem Alter
      b) Den Ländern, in denen du dich aufhalten möchtest
      c) Dem Versicherungstarif und dem Selbstbehalt
      Schaue am besten mal in die Versicherungsbedingungen, um deinen Beitrag zu ermitteln. Die Preise findest du ab Seite 10.
      2) Die Mawista Versicherung. Sie gilt jedoch maximal 10 Jahre und das Eintrittsalter liegt bei maximal 75 Jahren. Du schließt die Versicherung erst mal für bis zu 5 Jahre ab und kannst sie danach um weitere 5 Jahre verlängern. Bei der Mawista sind auch 3 Monate Versicherungsschutz in Deutschland abgedeckt. Daher sind Heimatbesuche gut möglich. Ohne USA und Kanada zahlst du je nach Tarif zwischen 228 und 329 Euro pro Monat in deiner Altersklasse. Auf der Webseite von Mawista findest du die Details.
      Wir hoffen das hilft dir weiter.
      Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Rentenzeit
      Jenny & Christian

  3. Chris
    | Antworten

    Hey,
    sehr interessanter Artikel!

    ich bin 24, Freelancer und momentan privat bei der debeka verischert, zahle 300€ im Monat.
    Ich wander im nächsten April aus, möchte Work & Travel etc machen… Reisedauer ungewiss aber wahrscheinlich weniger als 5 Jahre. Ich möchte mich in Deutschland auch abmelden und finde die „Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung für bis zu 5 Jahre“ sehr ansprechend… Ist es wahr dass ich dann anstelle von 300€ nur noch 59€ zahle? Klingt irgendwie als gäbe es da einen großen Haken. Brauch man wirklich nicht mehr als die Hanse Merkur Versicherung? Oder ist das ein Zusatzpaket und man muss zusätzlich noch „grundversichert“ sein?

    Schicke Grüße

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Chris,
      erst mal ein großes SORRY für die späte Antwort. Und Danke für dein Feedback!
      Die günstigen Auslandskrankenversicherungen wie die Hanse Merkur haben aus unserer Sicht vor allem einen Haken: Sie decken nämlich keine Routine- bzw. Vorsorge-Untersuchungen ab. Wenn du also zur Vorsorgeuntersuchung im Ausland gehst, musst du diese aus eigener Tasche zahlen. In den Versicherungsbedingungen wird dies meist als planbare Behandlungen bezeichnet und von den Versicherungsleistungen ausgeschlossen.
      Bei der Hanse Merkur hast du zudem keinen Versicherungsschutz in Deutschland, sondern nur im Ausland. Bei einem Heimatbesuch bist du dann also nicht krankenversichert (es sei denn, du hast zusätzlich noch eine deutsche Krankenversicherung). Für den Abschluss der Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung benötigst du zudem einen Wohnsitz in Deutschland. Falls dir ein schlimmer Unfall passieren sollte (haben wir leider selbst erlebt), würden Auslandskrankenversicherungen wie die Hanse Merkur dich zurück nach Deutschland transportieren lassen. Sobald du dort bist, ist die Auslandskrankenversicherung dann nicht mehr zuständig. Somit ist es wichtig, dass du bei der Hanse Merkur auch in Deutschland noch eine Versicherung hast.
      Die Versicherungsbedingungen der Hanse Merkur kannst du hier nachlesen.
      Wenn du keine Krankenversicherung mehr in Deutschland haben möchtest, könnte die Mawista eine gute Option für dich sein. Sie kann ebenfalls für bis zu 5 Jahre abgeschlossen werden und ist monatlich kündbar. Damit bist du also sehr flexibel. Im Basis-Tarif kostet sie für unter 40-Jährige nur 59 Euro pro Monat (ohne USA und Kanada). Dafür bist du aber bis zu 3 Monate auch in Deutschland versichert. Allerdings auch hier wieder der Haken: Es werden keine Vorsorgeuntersuchungen übernommen. Mehr zur Mawista erfährst du unter diesem Link.
      Wir empfehlen dir, deine deutsche Krankenversicherung auf Anwartschaft zu setzen, falls du gesetzlich versichert bist. Wenn du später wieder zurück in die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland möchtest, ist dies dann einfacher.
      Ansonsten solltest du deinen Impfschutz vor April noch prüfen und ggf. erneuern lassen. Denn die Impfkosten werden von den Auslandskrankenversicherungen meistens auch nicht übernommen. Evtl. machen dann auch spezielle Reiseimpfungen für dich Sinn, je nachdem wo die Reise überall hingehen soll.
      Wir hoffen das hilft dir weiter und wünschen dir schon mal viel Erfolg.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  4. Jassy
    | Antworten

    Wie und wo kann ich eine Krankenversicherung (wegen Selbstständigkeit) abschließen, wenn ich keinen Wohnsitz habe?

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Jassy,
      das ist tatsächlich gar nicht so einfach. Wir würden an deiner Stelle aber mal die Auslandskrankenversicherung von SafetyWing anschauen. Hier musst du bei der Anmeldung zwar ebenfalls eine Adresse und ein Heimatland angeben, aber dies muss nicht die Adresse deines Wohnsitzes sein. Du kannst also z.B. die Adresse deiner Eltern oder von Freunden angeben. Am besten natürlich in Absprache mit diesen 😉
      Wir stehen mit den Mitarbeitern von SafetyWing in Kontakt und haben uns dies nochmals bestätigen lassen.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Jassy,
      das ist tatsächlich gar nicht so einfach. Wir würden an deiner Stelle aber mal die AnzeigeAuslandskrankenversicherung von SafetyWing anschauen. Hier musst du bei der Anmeldung zwar ebenfalls eine Adresse und ein Heimatland angeben, aber dies muss nicht die Adresse deines Wohnsitzes sein. Du kannst also z.B. die Adresse deiner Eltern oder von Freunden angeben. Am besten natürlich in Absprache mit diesen 😉
      Wir stehen mit den Mitarbeitern von SafetyWing in Kontakt und haben uns dies nochmals bestätigen lassen.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  5. Marina
    | Antworten

    Hallo ihr beiden, ich bin bereits nomadisch unterwegs und habe es so gelöst wie ihr: Anwartschaft + Envivas Versicherung. Danke für den tollen Artikel, ich hätte da noch zwei Spezialfragen:
    Ihr schreibt, Deutschland-Besuche sind inklusive, wisst ihr ob ich mich dazu bei der TK melden muss. Außerdem gilt die Anwartschaft ja nur für außereuropäisches Ausland (zumindest steht es so auf der Seite) – wisst ihr wie das eventuell in der Praxis gehandhabt wird.
    Ich reise demnächst wieder in Europa und vermute daher, dass ich die Anwartschaft dann nicht mehr in Anspruch nehmen kann. Und ich mich auch wieder gesetzlich versichern muss in DE. Als Selbstständige wird das dann im Vgl. zu bisheriger Lösung extrem teuer.
    Ich danke euch vielmals und hoffe, dass ihr einen Tipp habt. LG aus Sri Lanka

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo liebe Marina,
      vielen Dank für deinen Kommentar und die Fragen. Wir selber haben den Heimatbesuch nicht in Anspruch genommen und können es dir daher auch leider nicht genau sagen. Wende dich doch hierzu am besten mal an den Service der Envivas (info@envivas.de). Dort erhältst du aus unserer Erfahrung schnelle und hilfreiche Antworten.
      Zur Anwartschaft fragst du am besten auch direkt bei deiner bisherigen Krankenversicherung nach. Wir möchten hierzu keine falschen Aussagen machen, da wir uns nicht ganz sicher sind. Wir selber haben unsere deutschen Krankenversicherungen nämlich nicht auf Anwartschaft gelegt.
      Sorry, dass wir dir hier nicht weiterhelfen können.
      Liebe Grüße nach Sri Lanka
      Jenny & Christian

  6. Martin
    | Antworten

    Geht das mit dem „auf Anwartschaft legen“ nur bei der TK und nur wenn man privat versichert ist. Oder ist das auch für gesetzlich (zwangs)versicherte möglich? Bei der DAK habe ich dazu nur eine Seite dak.de/dak/beitraege/krankenversicherung-bei-taetigkeit-im-ausland-1762322.html gefunden die auf eine Entsendung von Seiten eines Arbeitgebers ausgelegt ist. Also klingt nicht gerade fortschrittlich bzw. für Selbständige ausgerichtet.

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo Martin,
      vielen Dank für deinen Kommentar und die Nachfrage. Als Selbstständiger bist du ja entweder privat oder freiwillig gesetzlich versichert. In beiden Fällen ist eine Anwartschaft aus unserer Sicht ratsam, da es die sichere Variante ist. Zumindest dann, wenn du in Zukunft planst, nach Deutschland zurück zu kehren.
      Eine gesetzliche Krankenversicherung auf Anwartschaft zu legen, ist erst einmal unabhängig davon, bei welcher gesetzlichen Krankenkasse du versichert bist. Wenn du deinen Wohnsitz oder deinen gewöhnlichen Aufenthalt aus Deutschland in einen anderen Staat verlegst, bist du dazu berechtigt, aus der gesetzlichen Krankenversicherung auszutreten (§ 190 Abs. 13 Nr. 2 SGB V).
      Die Versicherung dann nicht zu verlassen, sondern nur auf Anwartschaft zu legen, gibt dir Sicherheit. Wenn du z.B. arbeitsunfähig nach Deutschland zurückkehren würdest, wären die gesetzlichen Krankenkassen nicht dazu verpflichtet, dich wieder aufzunehmen. Dann müsstest du eine private Krankenversicherung abschließen, die zumeist teurer ist. Doch auch wenn du gesund nach Deutschland zurückkehrst, hast du es danach einfacher. Eine auf Anwartschaft gelegte Versicherung wieder zu aktivieren ist einfacher und erfolgt problemlos.
      Am besten informierst du dich individuell bei deiner Krankenkasse und rufst dort einfach mal an.
      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Jenny & Christian

  7. Alexa
    | Antworten

    Vielen Dank Christian.

    • Christian
      | Antworten

      Gerne 🙂

  8. Sakinah
    | Antworten

    Hi Christian,

    dane für den Tipp mit der Hanse Merkur. Weißt du wie lange eine Bestätigung ungefähr dauert?

    LG
    Sakinah

    • Christian
      | Antworten

      Hi Sakinah,

      normalerweise geht es relativ schnell (innerhalb von 24 Stunden). Ich hoffe, dass ich helfen konnte.

      LG

      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.