Affiliate Marketing starten – 10 Wege, wie du damit Geld verdienst

// 4 Kommentare

Um dein Business zum Affiliate Marketing starten zu können, gibt es mehrere Möglichkeiten, die wir dir in diesem Beitrag vorstellen möchten. Wir nutzen selber seit mehreren Jahren Affiliate Partnerschaften, um online Geld zu verdienen. Daher haben wir mittlerweile viele Erfahrungswerte gesammelt, die wir gerne mit dir teilen.

Um mit Affiliate Marketing starten zu können, benötigst du zunächst Reichweite. Denn solange dich nur Oma, Opa und ein paar Freunde kennen, wirst du mit Empfehlungen nicht wirklich Geld verdienen können. Du benötigst also zu allererst eine Webseite oder einen Social Media Kanal, mit dem du viele Leute erreichst.

Doch zunächst möchten wir damit starten, was man unter Affiliate Marketing überhaupt versteht.

Übrigens können wir dir für die Ortsunabhängigkeit als digitaler Nomade auch unser Buch Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen empfehlen.

Was ist Affiliate Marketing?

Unter Affiliate Marketing versteht man Empfehlungen für Dienstleistungen oder Produkte, die du an deine Zielgruppe weitergibst. Wenn du also beispielsweise eine Webseite oder einen Social Media Kanal zum Thema Kochen hast, kannst du dein Lieblings-Kochbuch oder dein liebstes Schneidemesse an deine Zielgruppe weiterempfehlen.

Für die Produkte erstellst du dabei sogenannte Affiliate Links, die eine Tracking-ID beinhalten. Durch diesen speziellen Link kann der Eigentümer des Produkts nachvollziehen, dass ein Kauf aufgrund deiner Empfehlung erfolgt ist. Und hierfür erhältst du dann eine vorher vereinbarte Provision. Für den Käufer kostet das Produkt dabei nicht mehr. Du erhältst als Dank für deine Empfehlung lediglich ein Stück vom Kuchen ab und wirst am Gewinn des Verkaufs beteiligt.

Opt In Image
Das digitale Nomaden Event

Die DNX ist das Event für digitale Nomaden und alle, die ortsunabhängig arbeiten möchten. An zwei Tagen erhältst du hier jede Menge Motivation, Wissen und Input. Darüberhinaus triffst du viele Gleichgesinnte und kannst dein Netzwerk erweitern.

 

Affiliate Marketing bietet also eine Win-Win-Situation für den Produkt-Verkäufer und für dich. Denn ohne deine Empfehlung wäre der Verkauf vermutlich nicht zustande gekommen. Und du profitierst natürlich ebenfalls durch die erzielte Provision. Oftmals geht es beim Affiliate Marketing um physische sowie digitale Produkte. Aber auch die Weiterempfehlung von Dienstleistungen ist ein wichtiger Bestandteil des Affiliate Marketings.

Grafik: Was ist Affiliate Marketing?
Was ist Affiliate Marketing? Hier findest du unsere grafische Definition.

Wie kann ich mit Affiliate Marketing starten?

Um mit Affiliate Marketing starten zu können, musst du dich zunächst bei entsprechenden Affiliate Plattformen oder beim Verkäufer selbst registrieren. In der Regel sind Affiliate Programme mit einer Bewerbung verbunden. Hierzu bieten die Plattformen und Verkäufer meistens ein Online-Formular, in das du dich einträgst.

Um als Affiliate Partner interessant zu sein, benötigst du einen Kanal, über den du deine Zielgruppe erreichst. Dies kann z.B. eine Webseite oder ein Social Media Kanal wie Instagram, YouTube, Facebook oder Twitter sein. Natürlich sind auch mehrere Kanäle möglich und je mehr Kanäle du anbieten kannst, desto besser ist dies in der Regel für deine Affiliate Bewerbung.

Bei der Bewerbung musst du zudem deine Kontaktdaten sowie die Daten deines Unternehmens angeben. Denn in der Regel benötigst du ein Gewerbe, um mit dem Affiliate Marketing starten zu können. Der Verkäufer wird sich deine Bewerbung dann anschauen und daraufhin beurteilen, ob es sich lohnt, mit dir eine Affiliate Partnerschaft einzugehen.

Doch nicht alle Verkäufer haben einen formellen Prozess, den du einhalten musst, um bei ihnen mit dem Affiliate Marketing starten zu können. Oftmals wirst du einfach darum gebeten, dem Verkäufer eine E-Mail zu schreiben, in der du kurz beschreibst, wie du das Produkt bzw. die Dienstleistung empfehlen möchtest.

Wir selbst bieten übrigens auch diesen informellen Affiliate Prozess an. Für unsere Produkte Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen sowie unseren Bali Lombok Reiseführer kannst du sofort an unserem Affiliate Partnerprogramm teilnehmen.

Anmelde-Formular zum Affiliate Marketing über Zanox und Awin
Um mit Affiliate Marketing starten zu können, musst du dich zunächst anmelden bzw. registrieren und bewerben. Hier siehst du ein Beispiel für das deutschsprachige Anmelde-Formular von Zanox und Awin.

Übrigens können wir auch den Kurs der Affiliateschool empfehlen. Hier bekommst du schrittweise genau erklärt wie du vorgehen musst.

Welche Plattformen gibt es für Affiliate Marketing?

Die bekanntesten Plattformen für Affiliate Marketing sind Amazon, Awin, Affili.net und Zanox. Affilinet und Zanox sind mittlerweile jedoch Teil von Awin, sodass sich der Affliiate Markt hauptsächlich auf die beiden großen Player Amazon und Awin fokussiert.

Bei Amazon kannst du alle Produkte empfehlen, die auf der Plattform zum Kauf angeboten werden. Bei Awin musst du schauen, welche Unternehmen hier ihre Affiliate Programme anbieten und dich separat für die einzelnen Affiliate Programme der Unternehmen bewerben. Darüberhinaus gibt es auch einige Unternehmen, die über Belboon und SendOwl ein Affiliate Programm anbieten.

Darüberhinaus ist auch Digistore24 zu einer beliebten Affiliate Plattform geworden. Diese Plattform bietet automatisierte Vertriebslösungen, die bereits über 100.000 Unternehmen nutzen. Über Digistore24 kannst du deine digitalen Produkte und Dienstleistungen verkaufen und hier auch gleich eine Affiliate Möglichkeit mit anbieten. Wir selbst nutzen übrigens schon seit mehreren Jahren Digistore24 und sind sehr zufrieden. Wenn dich hierzu weitere Informationen interessieren, lese gerne auch unseren Bericht zu unserer persönlichen Digistore24 Erfahrung.

Über diese Links gelangst du direkt zu den Anmeldeseiten der Affiliate Plattformen, wo du dich registrieren kannst:

Screenshot unserer Verkaufsseite bei Digistore24
Wenn du mit Affiliate Marketing starten möchtest, kannst du u.a. Produkte und Dienstleistungen bewerben, die über Digistore24 angeboten werden. Hier siehst du z.B. unsere Verkaufsseite zum Bali Lombok Reiseführer bei Digistore24, die du ebenfalls als Affiliate Partner empfehlen kannst.

Wie hoch ist die Provision, die du erzielen kannst?

Die Provision, die du durch Affiliate Marketing erzielen kannst, unterscheidet sich von Verkäufer zu Verkäufer bzw. von Plattform zu Plattform. Du bist allerdings stets vorher darüber informiert, wie hoch deine Provision im Falle eines Verkaufs sein wird. Die Provision wird vom jeweiligen Unternehmen festgelegt. Bei Amazon unterscheidet sich die Höhe der Provision je nach Kategorie (Elektronik, Drogerieartikel, Kleidung, etc.).

Die Provision wird dabei meistens mit einem Prozentwert angegeben. Üblich sind Provisionen zwischen 1 Prozent und 15 Prozent. Gerade bei digitalen Produkten, die z.B. über Digistore24 oder SendOwl angeboten werden, kannst du aber auch deutlich höhere Provisionen erzielen. Hier erhältst du häufig 40 bis 70 Prozent des Verkaufspreises als Provision gutgeschrieben.

Was sind die Vor- und Nachteile, wenn du Affiliate Marketing starten möchtest?

Wie bei jedem Geschäftsmodell gibt es auch beim Affiliate Marketing einige Vor- und Nachteile, die du abwägen solltest. Die aus unserer Erfahrung wichtigsten Vor- und Nachteile haben wir in der nachfolgenden Tabelle für dich zusammengefasst.

Vorteile, wenn du mit Affiliate Marketing starten möchtestNachteile, wenn du mit Affiliate Marketing starten möchtest
Du benötigst kein eigenes Produkt und kannst dadurch schnell startenDu bist stets abhängig vom Unternehmen, dessen Produkt bzw. Dienstleistung du empfiehlst (z.B. wenn die Provision gekürzt wird)
Du hast nichts mit der Abwicklung zu tun (Bezahlungsprozess, Versand, Reklamationen, etc.)Du benötigst zunächst eine große Reichweite, damit sich das Affiliate Marketing für dich wirklich lohnt
Wenn das Produkt gut ist, profitierst du von guten Conversions und AbsatzzahlenWenn das Produkt bzw. die Dienstleistung, die du weiterempfiehlst, schlecht performt, fällt dies auch negativ auf dich zurück ("Was hat der mir denn da für einen Sch... empfohlen")
Du kannst Affiliate Marketing ortsunabhängig als digitaler Nomade betreiben

Affiliate Marketing starten – 10 Wege zum Erfolg

Sofern du nun daran interessiert bist, mit deinem eigenen Affiliate Business zu starten, findest du nachfolgend 10 Wege, die dir hierbei helfen. Wir haben alle 10 Empfehlungen selbst schon ausprobiert und umgesetzt, sodass wir aus eigener Erfahrung sprechen können.

Nr. 1: Finde ein passendes Nischenthema

Um mit Affiliate Marketing starten zu können, solltest du dir zunächst ein Nischenthema suchen. Zumindest dann, wenn du bei Null startest und bisher noch keine Webseite oder einen größeren Social Media Kanal aufgebaut hast. Denn der Markt ist mittlerweile gut gefüllt und in großen Themengebieten wie Sport, Ernährung oder Reisen wirst du es ohne Nischenthema schwer haben.

Daher solltest dir kleine Marktlücken suchen, die du füllen kannst. Je spezifischer du hierbei wirst, desto besser ist es zu Beginn häufig. Auch wenn du mit einem Nischenthema nicht gleich Tausende Leute auf dich aufmerksam machst. Manchmal ist es mehr wert, wenn du ein paar Hundert wirklich interessierte Nutzer begeistern kannst, als wenn viele Tausende nur halbherzig deiner Webseite bzw. deinem Social Media Kanal folgen.

Hierzu solltest du zunächst natürlich ein Thema finden, das dich interessiert. Denn in der Regel ist es so, dass du bei einem Thema, das dich selbst gar nicht interessiert, auch nicht authentisch und glaubwürdig auftreten kannst. Und genau das ist beim Affiliate Marketing ein wichtiger Erfolgsaspekt.

Um dein Affiliate Marketing starten zu können, suchst du am besten nach einer Nische.
Um dein Affiliate Marketing starten zu können, suchst du am besten nach einer Nische.

Nischenthema über Google finden

Um zu schauen, welche Nischenthemen es für dich geben könnte, ist Google ein guter Helfer. Nehmen wir einmal an, dass du dich fürs Thema Volleyball interessierst. Eine Webseite zu Volleyball im Allgemeinen wird jedoch schwer auf dem Markt Fuß fassen können, da es hierzu schon viele etablierte Inhalte im Netz gibt.

Raus aus dem Büro
Wie Du in 6 Monaten aus dem Karrierehamsterrad rauskommst

Raus aus dem Bürro

Und wie du mit Deinem Online Business die Welt bereist, auch wenn Du noch keine Ahnung von Technik hast!

 

Um Ideen zu erhalten, die dich auf Nischen zum Thema Volleyball bringen, kannst du z.B. die Auto-Vervollständigung von Google nutzen. Gebe hierzu in die Google-Suche einfach das Wort Volleyball ein und drücke noch nicht auf suchen bzw. Enter. Dadurch werden dir die 10 am meisten gesuchten Begriffe angezeigt, die Google-Nutzer im Zusammenhang mit Volleyball suchen. Auf dem nachfolgenden Bild siehst du, welche Ergebnisse uns hierzu angezeigt wurden:

Google Suchergebnis Vorschläge für Volleyball
Um mit Affiliate Marketing starten zu können, kannst du z.B. über Google nach einem Nischenthema suchen. Hier siehst du die ersten 10 Vorschläge, die Google zum Thema Volleyball bietet.

Vielleicht ist hier schon eine gute Nische für dich dabei. Du könntest dich zunächst z.B. nur aufs Thema Volleyball Regeln konzentrieren und alles dazu schreiben, was das Thema hergibt. Dazu kannst du z.B. auch eine passende Keyword-Domain wie z.B. volleyballregeln.de oder volleyball-regeln.org erstellen.

Und so wird daraus Geld für dich

Über diese Nische kannst du zunächst Reichweite generieren und dafür sorgen, dass Nutzer auf dich aufmerksam werden. Wenn du alle Volleyball Regeln ausführlich thematisiert hast, kannst du dann anfangen breiter zu werden und z.B. einen Beitrag zu den besten Volleyball Schuhen verfassen. An dieser Stelle kommt dann das Affiliate Marketing ins Spiel. Denn hier kannst du die aus deiner Sicht besten Volleyball Schuhe empfehlen und mit Affiliate Links Geld verdienen.

Sofern die Google Suche dir noch kein passendes Nischenthema bietet, kannst du hinter das Wort Volleyball die verschiedenen Buchstaben des Alphabets eingeben. Beginne also mit „Volleyball A“ und schaue, welche Vervollständigungen dir hierzu angezeigt werden. Mache dann weiter mit „Volleyball B“ und so weiter.

Weitere Ideen dazu, wie du ein Nischenthema findest, zeigen wir dir übrigens in unserem E-Book Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen. Hier erfährst du auch, wie du herausfindest, ob dein Nischenthema ausreichend Potential hat, um dir auch langfristig Geld einzubringen.

Jenny und Christian mit dem E-Book "Goodbye 9 to 5- ortsunabhängig Geld verdienen"
In unserem E-Book „Goodbye 9 to 5- ortsunabhängig Geld verdienen“ zeigen wir dir weitere Ideen, wie du ein Nischenthema findest, um dein Affiliate Marketing starten zu können.

Nr. 2: Baue eine Webseite auf

Der beste Weg, um mit deinem Affiliate Marketing starten zu können, ist aus unserer Erfahrung der Aufbau einer eigenen Webseite. Denn über eine Webseite kannst du z.B. durch Suchmaschinen optimierte Texte viel Reichweite erzielen. Im Vergleich zu Social Media Kanälen bist du bei einer Webseite zudem der Betreiber und hältst damit selbst die Zügel in der Hand.

Um eine Webseite aufzubauen, mit der du langfristig flexibel bleibst und alle Möglichkeiten des Online Marketings ausschöpfen kannst, empfehlen wir dir WordPress. Auf deiner eigenen Webseite solltest du dann zunächst für viel guten Content sorgen. Schreibe ausführlich und informativ über dein Thema und sorge dafür, dass deine Webseite bei Google gut auffindbar ist.

Um guten Content zu erstellen, solltest du immer überlegen, wie du dem Leser einen Mehrwert bietest. Bei welchem Problem oder welcher Frage kannst du dem Leser mit deinem Beitrag helfen? Welche Tipps kannst du den Lesern geben, die diesen weiterhelfen? Und wie kannst du dich gegebenenfalls von dem bereits vorhandenen Content unterscheiden?

Suchmaschinen Optimierung (SEO)

Wenn du langfristig erfolgreich sein möchtest, solltest du dich zudem darum bemühen, bei Suchmaschinen gut auffindbar zu sein. Um bei Google und Co. auf den oberen Plätzen angezeigt zu werden, solltest du dich mit Suchmaschinen Optimierung beschäftigen. Schreibe deine Beiträge nach Möglichkeit sofort Suchmaschinen optimiert, damit diese möglichst schnell gute Platzierungen in den Suchmaschinen erhalten.

Denke dabei immer daran: Dein Content kann noch so gut sein. Wenn ihn niemand findet, kannst du damit auch niemandem weiterhelfen und dementsprechend auch kein Geld verdienen. Wie du mit deiner Webseite Geld verdienen kannst, zeigen wir dir übrigens in unserem Beitrag „Mit Blog Geld verdienen – 10 Wege und Erfahrungen„. Schaue hier gerne mal rein, denn neben dem Affiliate Marketing bieten sich noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten zur Monetarisierung.

Geld mit deiner Webseite verdienen
Um erfolgreich mit deinem Affiliate Marketing starten zu können, empfehlen wir dir den Aufbau einer eigenen Webseite. Hier siehst du einige Beispiele dafür, wie du mit einer Webseite Geld verdienen kannst.

Nr. 3: Sorge dafür, dass deine Leser Vertrauen zu dir aufbauen

Ein wichtiger Faktor, um erfolgreich mit Affiliate Marketing starten zu können, ist ein gutes Vertrauensverhältnis deiner Leser. Denn einer Weiterempfehlung von jemandem, dem man nicht vertraut, folgt man in der Regel auch nicht. Um Vertrauen bei deinen Lesern aufzubauen, ist es wichtig, dass du dich selbst auf deiner Webseite auch zeigst.

Sofern du Social Media Kanäle betreibst, ist dies meistens sowieso gegeben. Falls nicht, solltest du dich nach Möglichkeit auch in den sozialen Netzwerken zeigen. Auf einer Webseite hingegen sind Menschen oftmals nicht so stark vertreten. Um dies zu ändern, kannst du z.B. folgende Maßnahmen umsetzen:

  • Erstelle eine Rubrik „Über mich“, in der du von deiner Person berichtest. Auch Fotos und vielleicht sogar ein Video sind hier empfehlenswert.
  • Wenn du Produkte oder Dienstleistungen empfiehlst, ist es immer gut, wenn du mit der jeweiligen Empfehlung auch zu sehen bist. Erstelle also am besten ein Bild von dir und dem Produkt, das du weiterempfiehlst. Bei Dienstleistungen ist es da schon schwieriger. Je nach Art der Dienstleistung sind aber auch hier Fotos möglich. Du kannst dabei z.B. ein Foto von dir und dem Anbieter der Dienstleistung machen.
  • Schildere deine eigenen Erfahrungen mit dem Produkt bzw. der Dienstleistung. Wenn du eigene Erfahrungsberichte oder Anwendungstipps gibst, macht dies deine Empfehlung besonders glaubwürdig und nahbar.

Je greifbarer und näher du für deine Leser erscheinst, desto eher bauen sie einen persönlichen Bezug zu dir auf und vertrauen dir dann auch bei Produkt- bzw. Dienstleistungs-Empfehlungen.

Screenshot von unaufschiebbar.de: "Über uns"
Wenn du erfolgreich mit deinem Affiliate Marketing starten möchtest, solltest du zunächst Vertrauen zu deinen Lesern aufbauen. Hier siehst du ein Beispiel aus unserer Rubrik „Über uns“.

Nr. 4: Suche Affiliate Produkte, die zu deiner Zielgruppe passen

Wenn du auf deiner Webseite bzw. auf deinen Social Media Kanälen alles mögliche empfiehlst, verlierst du irgendwann an Glaubwürdigkeit. Daher solltest du dir vorab genau überlegen, welche Produkte und Dienstleistungen zu deiner Zielgruppe passen. Hierfür musst du deine Zielgruppe natürlich zunächst kennen, sodass dies am Anfang gar nicht so einfach ist.

Wenn du jedoch eine Webseite hast, auf der sich alles ums Thema Volleyball dreht, gehören dort keine Tipps zu deinen liebsten Urlaubsorten oder den besten Kochbüchern hin. Es sei denn, sie haben einen klaren Bezug zum Thema Volleyball. So könntest du beispielsweise Strände vorstellen, die für Beach Volleyball besonders bekannt und beliebt sind.

Solche speziellen Empfehlungen sollten jedoch stets passen und nicht an den Haaren herbeigezogen sein. Konzentriere dich daher auf deine Zielgruppe und deren Bedürfnissen und Erwartungen.

Beispiele zur Produktauswahl für eine Volleyball Webseite
Um erfolgreich mit Affiliate Marketing starten zu können, solltest du passende Produkte empfehlen, die für deine Zielgruppe auch wirklich relevant sind.

Nr. 5: Baue eine E-Mail Liste auf

Nichts ist schöner, als deine Leser quasi auf Knopfdruck erreichen zu können. Daher ist es wichtig, dass du dir deine eigene E-Mail Liste aufbaust, um ein erfolgreiches Affiliate Marketing starten zu können. Denn oftmals sind E-Mails für Produktempfehlungen besonders effektiv. Deine E-Mail landet bei den Abonnenten direkt im Postfach und somit in ihrem digitalen Briefkasten. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Weiterempfehlung  gelesen wird, ist damit besonders groß.

Natürlich darfst du das Senden von Empfehlungs-Mails nicht übertreiben. Wenn du jeden Tag eine E-Mail mit einer neuen Produktempfehlung verschickst, wird dies deine Abonnenten irgendwann nerven und sie werden sich vermutlich abmelden. Wenn du aber hin und wieder mal eine gezielte E-Mail versendest, kann dies durchaus großen Erfolg mit sich bringen.

Besonders gut funktioniert es, wenn du deinen Abonnenten gleichzeitig noch einen Mehrwert bieten kannst. Dies kann z.B. dann der Fall sein, wenn ein von dir empfohlenes Produkt gerade reduziert ist oder du einen speziellen Rabattcode für deine Leser hast. Um dir eine E-Mail Liste aufzubauen, benötigst du natürlich einen Anreiz für die Leser.

Hier kannst du beispielsweise ein Freebie anbieten, das deine Leser als Dankeschön für ihre Newsletter-Anmeldung erhalten. Im Falle unseres Volleyball-Beispiels könntest du z.B. die 10 wichtigsten Volleyball Regeln als Mini E-Book anbieten. Jeder, der deinen Newsletter abonniert, erhält das kostenlose Mini E-Book als Dankeschön per E-Mail zugesendet.

Eine E-Mail Liste aufbauen
Um dein Affiliate Marketing starten und erfolgreich ausbauen zu können, empfehlen wir dir den Aufbau einer eigenen E-Mail Liste.

Nr. 6: Empfehle Produkte über Social Media

Zusätzlich zu deiner Webseite solltest du nach Möglichkeit auch bei sozialen Netzwerken eine Reichweite aufbauen. Denn hier ist der Kontakt zu deinen Followern in der Regel noch intensiver und deine Produktempfehlung hat damit eine höhere Erfolgschance. Besonders beliebt sind hier vor allem Instagram, Facebook und YouTube.

Doch was postest du hier? Wenn wir wieder unser Volleyball-Beispiel nutzen, ist es natürlich weniger interessant, wenn du Bilder mit Volleyball Regeln teilst. Ein YouTube Video zu den schwierigsten Volleyball Regeln oder den am wenigsten bekannten Regeln würde hingegen passender sein.

Bei Instagram könntest du aber zum Beispiel Bilder von dir beim Volleyball spielen veröffentlichen. Oder du teilst spannende Spielsituationen von anderen Volleyball Spielern mit deiner Community. Auf diese Weise gewinnst du Follower, die an Volleyball interessiert sind und daher potentielle Kunden deiner Affiliate Links werden könnten.

Wenn du eine größere Followerschaft in den sozialen Netzwerken aufgebaut hast, kannst du dann hin und wieder auch mal eine Produktempfehlung aussprechen. Diese kannst du z.B. in den Beschreibungstext einbringen. In einem YouTube Video könntest du auch Praxistests mit bestimmten Produkten durchführen oder ein Tutorial zur optimalen Nutzung der Produkte erstellen. Achte jedoch darauf, dass du deine Follower nicht mit Produktempfehlungen überfrachtest.

Affiliate Marketing über Instagram
Wenn du einen Social Media Kanal wie beispielsweise Instagram erstellst, kannst du auch hierüber Produkte empfehlen.

Nr. 7: Generiere mehr Reichweite

Um erfolgreich mit Affiliate Marketing starten zu können, ist vor allem deine Reichweite von entscheidender Bedeutung. Je mehr Reichweite du generierst, desto bessere Chancen hast du, dass deine Affiliate Links zu Verkäufen und damit zu Provisionen für dich führen. Daher ist es das A und O, dass du mit deiner Webseite und deinen Social Media Kanälen möglichst viel Reichweite aufbaust.

Um mehr Reichweite zu generieren, hast du viele Möglichkeiten. Wir zeigen dir nachfolgend drei Ideen, mit denen du aus unserer Erfahrung nachhaltig und erfolgreich viele Nutzer erreichen kannst.

Grafik: Reichweite aufbauen
Um erfolgreich mit Affiliate Marketing starten zu können, benötigst du zunächst eine größere Reichweite.

Reichweite durch Suchmaschinen Optimierung

Doch wie kann dir das gelingen? Zunächst einmal empfehlen wir dir hierzu, alle deine Beiträge nach Suchmaschinen optimierten Kriterien zu gestalten. Denn Google und Co. bringen dir mit dem sogenannten organischen Traffic viele Besucher auf deine Webseite. Wenn du gute Ergebnisse in den Suchmaschinen Platzierungen erreichst, hast du bereits viel gewonnen.

Um Suchmaschinen optimiert zu schreiben, solltest du zunächst eine gute Keyword Recherche durchführen. Sofern du keine Anzeigen über Google schaltest, wirst du aus dem Google Keyword Planner leider nur ungenaue Zahlen erhalten. Hier siehst du dann z.B. nur, dass ein bestimmter Suchbegriff zwischen 100 und 1.000 Suchanfragen im Monat hat.

Keyword Recherche mit dem KWFinder

Für eine genauere Analyse empfehlen wir dir daher den KWFinder. Dieses kostenpflichtige Tool bietet dir exakte Suchvolumina und ermöglicht dir detaillierte Analysen. So kannst du beispielsweise alle Autovervollständigungen eines Suchbegriffs mit deren genauem Suchvolumen anschauen. Wenn du also beispielsweise den Suchbegriff Volleyball eingibst, erhältst du eine Übersicht mit allen weiteren Suchanfragen, die Nutzer hierzu eingeben.

Zudem bietet der KWFinder dir auch eine Funktion, mit der du alle Fragen zum Thema Volleyball ansehen kannst. Da die Suchmaschinen Anfragen der Nutzer zunehmend in Frageform gestellt werden, ist diese Funktion besonders hilfreich. Immer mehr Menschen nutzen nämlich die Sprachfunktion auf ihrem Smartphone, Tablet oder PC, um eine Suchanfrage zu stellen. Und hierbei sind Fragen eben besonders häufig.

Als Bonus bietet der KWFinder dir zudem eine Übersicht zur Konkurrenz für dein Keyword. Hierbei siehst du auf einen Blick, welche Webseiten aktuell für dein Keyword auf den ersten Plätzen bei Google ranken und wie schwer es sein wird, für das Keyword eine gute Suchmaschinen Platzierung zu erreichen.

Du kannst den KWFinder zunächst kostenlos testen, denn die ersten beiden Suchanfragen pro Tag sind kostenfrei. Wenn du das Tool langfristig nutzen möchtest, um deine Webseite voran zu bringen, musst du hierfür ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Wir selbst nutzen den KWFinder fast täglich und können ihn weiterempfehlen. Mehr zu unseren persönlichen KWFinder Erfahrungen erfährst du in unserem Detailbeitrag.

Ausschnitt des KWFinders zu den Autovervollständigungen zu Volleyball
Um mehr Reichweite aufzubauen und damit dein Affiliate Marketing starten zu können, empfehlen wir dir Suchmaschinen optimiertes Schreiben. Zur Keyword Recherche bietet der KWFinder dir hilfreiche Funktionen wie die Autovervollständigung und die Konkurrenzanalyse.

Reichweite durch Öffentlichkeitsarbeit

Eine weitere Möglichkeit, um mehr Reichweite für dich und deine Webseite zu generieren, besteht in der Öffentlichkeitsarbeit. Tausende Journalisten sind täglich auf der Suche nach News, interessanten Geschichten und Informationen, die die breite Masse interessieren. Sofern du mit deiner Webseite oder deiner Persönlichkeit interessante Neuigkeiten oder Geschichten erzählen kannst, solltest du diese Gelegenheit nutzen.

Verfasse hierzu z.B. eine Pressemitteilung oder suche im Internet nach relevanten E-Mail Adressen von Journalisten. Im Falle unseres Volleyball Beispiels sollten dies vor allem Sportjournalisten oder besser noch Fachjournalisten zum Thema Ballsportarten bzw. Volleyball sein. Aus unserer Erfahrung sind Journalisten am ehesten an Geschichten interessiert.

Wenn du also eine interessante Story zu dir, deiner Webseite oder dem Volleyball Sport hast, solltest du diese spannend aufbereiten und dein Glück damit versuchen. Vielleicht hattest du in der Vergangenheit mal eine schwere Verletzung durchs Volleyball spielen oder hast hier deinen heutigen Partner kennengelernt. Nun hast du dein Hobby zum Beruf gemacht und berichtest auf deiner Webseite zum Thema Volleyball. Oder so ähnlich ;-)

Überlege einfach mal, welchen Mehrwert deine Geschichte oder eine Information für einen Journalisten und die breite Masse haben könnte. Vielleicht hast du auch ein kostenloses E-Book, das du auf deiner Webseite zum Download anbietest. Auch hierüber kannst du Journalisten informieren und mit etwas Glück vielleicht Erwähnung in einem Print-Magazin oder einer Sport-Webseite erhalten.

Affiliate Marketing stärken mithilfe von PR
Um ein erfolgreiches Affiliate Marketing starten zu können, kann Öffentlichkeitsarbeit dir zu mehr Reichweite verhelfen

Schreibe Gastbeiträge

Darüberhinaus sind auch Gastbeiträge auf anderen Webseiten eine gute Möglichkeit, um mehr Reichweite aufzubauen. Wir selbst nutzen diese Möglichkeit regelmäßig und können sie dir nur empfehlen. Schaue am besten danach, welche Webseite gut zu deinem Thema passt und wo du etwas Passendes zu schreiben könntest.

Wir selbst bieten übrigens auch die Möglichkeit an, dass du einen Gastbeitrag bei uns veröffentlichen kannst. Unsere Anforderungen und die Vorgehensweise hierzu findest du unter der Rubrik Gastbeiträge. Achte jedoch darauf, dass du bei einem Gastbeitrag in der Regel keine Werbung für dein Unternehmen oder Produkt machen kannst. Gastbeiträge sind klassischerweise nur unter Blogger-Kollegen möglich. Anderenfalls musst du häufig eine Gebühr dafür zahlen, dass ein sogenannter Sponsored Post von dir veröffentlicht wird.

Screenshot Beispiel eines Gastbeitrags
Um mehr Reichweite für deine Webseite zu generieren, kannst du z.B. einen Gastbeitrag verfassen. Hier siehst du ein Beispiel von einem Gastbeitrag auf unserer Webseite.

Nr. 8: Nutze Affiliate Programme mit langer Cookie Laufzeit

Um mit deinem Affiliate Marketing starten zu können, musst du zunächst eine Auswahl an möglichen Affiliate Partnern treffen. Diese kannst du im Laufe der Zeit natürlich immer wieder erweitern oder auch ausdünnen, um die Übersicht zu bewahren. Bei der Auswahl deiner Affiliate Partner ist neben der Höhe der Provision auch die Cookie Laufzeit ein wichtiger Faktor.

Wenn ein Nutzer durch deinen Affiliate Link auf eine Verkaufsseite weitergeleitet wird, erfolgt eine Cookie Setzung. Dieser Cookie sorgt dafür, dass die Webseite nachvollziehen kann, dass der Nutzer durch dich auf die Webseite gelangt ist. Einige Affiliate Partner bieten dabei Provisionen mit langer Cookie Laufzeit an.

Warum eine lange Cookie Laufzeit wichtig ist

Wenn der durch dich generierte Nutzer die Webseite ohne Kauf wieder verlässt, erhältst du im Normalfall auch keine Provision. Häufig ist es jedoch so, dass ein Nutzer nach einigen Tagen oder sogar Wochen wieder auf die Webseite zurückkehrt und erst dann einen Kauf tätigt. Bei vielen Affiliate Programmen hast du davon dann gar nichts mehr, da der Nutzer nicht mehr durch deinen Affiliate Link, sondern direkt auf die Webseite geht.

Sofern dein Affiliate Partner jedoch eine längere Cookie Laufzeit garantiert, stehen dir immer noch Provisionen zu. Viele Affiliate Partner bieten daher Cookie Laufzeiten von 30, 60 oder sogar 90 Tagen an, um dir einen höheren Anreiz der Weiterempfehlung zu bieten. Wenn du einen Affiliate Partnerschaft abschließt, bei der eine Cookie Laufzeit von 90 Tagen gewährt wird und ein durch dich vermittelter Nutzer am 89. Tag nach deiner Empfehlung kauft, erhältst du hierfür also immer noch die volle Provision.

Die Länge der Cookie Dauer wird vom Affiliate Partner angegeben. In Affiliate Plattformen wie Awin, Affili.net, Zanox oder Belboon werden die Cookie Laufzeiten übersichtlich dargestellt. Hier siehst du ein Beispiel von möglichen Affiliate Partnern und deren Cookie Laufzeiten bei Affili.net:

Cookie Laufzeiten einiger Partnerprogramme bei Affili.net
Um ein erfolgreiches Affiliate Marketing starten zu können, solltest du nach Möglichkeit Partnerschaften mit langer Cookie Laufzeit wählen.

Nr. 9: Profitiere von weiteren Verkäufen

Ein weiterer Faktor, der dir beim Affiliate Marketing Geld einbringt, sind weitere Verkäufe. Denn es gibt auch Affiliate Programme, bei denen du Provisionen für weitere Verkäufe oder Upsells erhältst. Das beste Beispiel hierfür ist Amazon. Hier hast du zwar nur eine Cookie Laufzeit von 24 Stunden, aber dafür erhältst du eine Provision für alle verkauften Produkte.

Nehmen wir einmal an, dass ein Nutzer aufgrund deiner Empfehlung für Volleyball Schuhe zu Amazon kommt, diese aber gar nicht kauft, sondern stattdessen einen Kochtopf bestellt. Dann erhältst du für den Kochtopf trotzdem eine Provision, da der Nutzer aufgrund deines Affiliate Links überhaupt auf die Amazon Plattform gekommen ist.

Sofern der Nutzer die von dir empfohlenen Volleyball Schuhe kauft und zusätzlich auch den Kochtopf und noch eine Wok-Pfanne bestellt, erhältst du für alle drei Produkte eine entsprechende Provision. Da Amazon mittlerweile eine sehr bekannte und beliebte Plattform ist, bei der Millionen von Nutzern ein Kundenkonto haben, erzielst du über Amazon vergleichsweise einfach Verkäufe.

Denn die Hemmschwelle dazu, einen Kauf bei Amazon zu tätigen, ist für viele Nutzer gering. Sie kennen die Plattform bereits und haben Vertrauen zu ihr. Zudem macht ein bereits vorhandenes Kundenkonto die Bestellung schnell und einfach möglich. Darüberhinaus bietet auch Digitstore24 gute Verdienstmöglichkeiten für sogenannte Upsells.

Wenn du also Produkte bewirbst, die über Digistore24 bestellt werden können und der Kunde dazu noch weitere Produkte des Unternehmens erwirbt, erhältst du auch für diese Upsells noch eine Provision.

Screenshot unserer Verkaufsseite inklusive Upsell bei Digistore24
Bei Digistore24 können Upsells einfach integriert werden. Wenn ein Kunde aufgrund deiner Empfehlung auch den Upsell kauft, erhältst du hierfür ebenfalls eine Provision.

Nr. 10: Führe Praxistests für deine Affiliate Produkte durch

Nichts überzeugt einen Nutzer mehr, als deine eigenen Erfahrungswerte, die du glaubhaft darstellst. Denn wenn du einfach nur schreibst, dass du Volleyball XY empfehlen kannst, ist dies für den Nutzer noch wenig überzeugend. Wenn du hingegen einen ausführlichen Praxistest mit dem Volleyball XY zeigst, kannst du den Nutzer schon eher überzeugen.

In einem Praxistest berichtest du darüber, welche eigenen Erfahrungen du mit dem Volleyball machen konntest. Was sind aus deiner Sicht die Vor- und Nachteile des Volleyballs? Wo setzt du diesen besonders gerne ein und für welche Zielgruppe eignet er sich am meisten (Kinder, Frauen, Männer)? Dies sind nur zwei Beispiele, wie du den Praxistest interessant für den Leser gestalten kannst.

Am besten erstellst du neben dem Text mit deinen Erfahrungswerten auch eigene Bilder und vielleicht sogar noch ein Video, um den Volleyball bestmöglich zu präsentieren. Wenn du in einem solchen Praxistest dann einen Affiliate Link platzierst, ist die Kaufwahrscheinlichkeit der Leser besonders groß.

Wir haben gute Erfahrungen mit solchen Praxistests gemacht. Achte jedoch darauf, dass du nur solche Produkte empfiehlst, von denen du wirklich überzeugt bist. Ein Beispiel für einen Praxistest kannst du z.B. auf unserem Blog finden. Schaue dir hierzu z.B. unseren Bite Away Test an.

Praxistests sind ein guter Weg, um glaubhafte Produktempfehlungen auszusprechen
Wenn du erfolgreich mit Affiliate Marketing starten möchtest, kannst du für Produkte, von denen du selbst überzeugt bist, z.B. Praxistests durchführen. Hier siehst du ein Beispiel unseres Bite Away Tests.

Bonus Tipp: Schalte Werbeanzeigen für Affiliate-Produkte

Eine weitere Möglichkeit, um mit Affiliate Marketing Geld zu verdienen, ist die Schaltung von Anzeigen bei Facebook, Google und Co. Das Prinzip ist ähnlich: Du schaltest mit einem Affiliate Link Anzeigen und die Provisionen werden dir zugerechnet. Das schöne ist, dass du schnell sehr hoch skalieren kannst, wenn deine Anzeigen einmal profitabel sind.

Hierfür empfehlen wir dir den Finest Audience Kurs von Dawid Przybylski. Er ist einer der größten Affiliate Partner von Dirk Kreuter, Christian Bischoff und Co. und hat im Januar 2018 mit nur einem Programm über 20.000 Euro Provision verdient. Schaue dir seinen Kurs gleich einmal an, wenn du vorhast, mit Affiliate Marketing in Zukunft wirklich durch zu starten.

Fazit – Wie einfach ist es, mit Affiliate Marketing starten zu können?

Wir haben dir nun 10 Wege gezeigt, wie du mit Affiliate Marketing starten und dieses erfolgreich ausbauen kannst. Wahrscheinlich hast du aber schon beim Lesen gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, sich ein erfolgreiches Affiliate Geschäftsmodell aufzubauen. Denn eines ist sicher: Von heute auf morgen wirst du mit Affiliate Marketing nicht reich.

Reichweite ist das A und O

Denn du benötigst zunächst eine größere Reichweite, um mit Affiliate Marketing Geld verdienen zu können. Eigentlich ist die Formel daher ganz einfach: Ohne Reichweite hast du keine Chance, um erfolgreich mit Affiliate Marketing starten zu können. Denn wem willst du dann etwas empfehlen? Der erste Schritt, den du gehen solltest, ist also der Aufbau einer Webseite und/oder eines Social Media Kanals, um zunächst Traffic und Bekanntheit zu generieren.

Da du bei Social Media Kanälen nicht selbst der Betreiber bist, raten wir dir immer zu einer Webseite. Hier hältst du selber die Zügel in der Hand und bist nicht von einem Portal abhängig. Social Media Kanäle wie YouTube, Facebook, Instagram und Twitter sind aus unserer Sicht aber eine sehr gute Ergänzung zu deiner Webseite.

Um Reichweite zu generieren empfehlen wir dir vor allem Suchmaschinen optimierte Beiträge zu schreiben. Diese sollten für den Leser stets hilfreich sein und ihm einen Mehrwert bieten. Guter Content wird aus unserer Erfahrung dann auch belohnt. Bevor du startest, solltest du zudem eine ausführliche Keyword Recherche durchführen und die Konkurrenz-Situation anschauen. Im Idealfall findest du eine Nische, die dir zum Start und zur langfristigen Etablierung verhilft. Zur Analyse empfehlen wir dir den KWFinder, den wir selbst regelmäßig nutzen.

Wir hoffen, dass dir unser Beitrag weitergeholfen hat und du nun eine Idee dazu hast, wie du dein Affiliate Marketing starten kannst. Sofern du noch Fragen oder Anmerkungen hast, hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Wir freuen uns auf den Dialog mit dir!

Alles Liebe und viel Erfolg

Jenny & Christian

PS:  Übrigens können wir auch den Kurs der Affiliateschool empfehlen. Hier bekommst du schrittweise genau erklärt wie du vorgehen musst.

[Gesamt:54    Durchschnitt: 5/5]
Opt In Image
Unser neues Buch
Lerne ortsunabhängig zu arbeiten und Geld zu verdienen!

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Lass dir von uns zeigen wie es geht!

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

4 Responses

  1. Sevi
    | Antworten

    Eine Provision von 50% bei digitalen Produkten finde ich jeweils angemessen.

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo Sevi,
      vielen Dank für deinen Kommentar. 50% Affiliate-Provision sind auf jeden Fall super. Aber auch darunter lohnt es sich aus unserer Erfahrung schon sehr.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  2. Dirk von Bumblebee
    | Antworten

    Hallo ihr Zwei,
    danke für diesen ausführlichen Artikel.
    Wichtig ist niemals aufzugeben. In einigen Fällen kann es Jahre dauern bis das erste Geld verdient wird. Da heißt es Fehler finden, beheben und weiter machen. Ich hatte Leser auf meinem Blog die es für unmöglich hielten weil sie nach 2 Wochen noch kein Geld verdienten.
    Deswegen mein Tipp: Entscheidung treffen, Anfangen und immer weiter machen.

    Viele Grüße Dirk von Bumblebee

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo lieber Dirk,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Da geben wir dir absolut Recht! Beim Affiliate Marketing ist oftmals auch Geduld gefragt. Dass es Jahre bis zum ersten Verdienst dauert, haben wir persönlich zwar nicht erlebt, aber mehrere Wochen oder Monate auf jeden Fall. Weiter machen und Fehler ausmerzen ist definitiv die richtige Strategie! :-)
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.